CBD-Produkte – Welche sind die besten?

von Martin Auerswald, M.Sc.
CBD Produkte welche sind die besten

CBD ist wortwörtlich in aller Munde. Dem Wirkstoff aus der Cannabispflanze werden zahlreiche positive Wirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden nachgesagt, ohne dass er dabei einen Rauschzustand auslöst. Auf dem Markt befinden sich neben CBD-Öl noch weitere CBD-Produkte aus Hanf, die gefahrlos und legal von Mensch und Tier konsumiert werden können. Doch welche sind am besten geeignet und wie werden sie richtig eingenommen?

Dies klären wir in diesem Beitrag.

Tipp
Einen ausführlichen Überblick über CBD-Öl und seine Wirkungen und Anwendungen findest Du im hinterlegten Beitrag. Im Beitrag heute soll es konkret um CBD-Produkte gehen.

 

Welche CBD-Produkte gibt es?

CBD steht für Cannabidiol, welches einer der in Hanfpflanzen vorkommenden Wirkstoffe ist. Im Gegensatz zu THC hat es keine bewusstseinsverändernde Wirkung, man läuft also nicht Gefahr, in einen Rauschzustand zu verfallen oder abhängig zu werden. Cannabisprodukte dürfen hierzulande nur auf den Markt gebracht werden, wenn ihr THC-Gehalt minimal ist und eine Grenze von 0,2 % nicht überschreitet.

Es gibt eine breite Palette an CBD-Produkten, die diesen Vorgaben entsprechen und als Nahrungsergänzungsmittel oder Genussmittel konsumiert werden können. CBD-Öl ist eines der beliebtesten dieser Produkte. Blüten sind ebenfalls sehr begehrt und in großer Auswahl erhältlich, ebenso wie Tees. Hinzu kommen verarbeitete Produkte wie Fruchtgummis, aber auch Kapseln und Cremes. Welches Produkt am besten geeignet ist, hängt von den persönlichen Präferenzen und Umständen ab.

 

CBD-Öl

CBD-Öl besteht aus einem Trägeröl – häufig Hanföl – und CBD-Extrakt in unterschiedlichen Konzentrationen. Je höher die Konzentration, desto teurer ist das CBD-Öl. Wer noch keine Erfahrungen mit diesem Produkt gemacht hat, ist in der Regel mit einer niedrigen Konzentration gut beraten und kann diese je nach Empfinden steigern.

Als Richtwert gilt eine Dosierung von 5 bis 20 mg pro Tag, um das Wohlbefinden z.B. bei gelegentlich auftretenden Schlafstörungen oder Stress zu unterstützen. Liegen schwerere physische oder psychische Probleme oder Schmerzen vor, deren Behandlung man mit CBD-Öl unterstützen möchte, ist eine Dosierung von 10 bis 100 mg CBD pro Tag ratsam.

Die genaue Dosis ergibt sich aus der Konzentration des Öls sowie der Anzahl von Tropfen. Mithilfe einer Pipette werden die Tropfen unter die Zunge geträufelt. Alternativ kann auch ein Mundspray mit CBD-Öl zum Einsatz kommen, wichtig ist nur, dass das Öl über die Mundschleimhaut aufgenommen wird. Einzig der Geschmack ist für einige Menschen ein kleiner Wermutstropfen, da CBD-Öl bisweilen recht bitter sein kann.

 

Blüten

Bei CBD-Blüten handelt es sich um die Knospen des Nutzhanfs, welcher in der Regel einen hohen Anteil des Cannabidiols aufweist, aber nur einen verschwindend geringen Anteil von THC hat. Die Blüten können für die Zubereitung von Tee genutzt oder zerkleinert mit der Nahrung aufgenommen werden.

Alternativ können sie auch geraucht oder verdampft werden. Während das Rauchen sich langfristig nachteilig auf die Lunge auswirken kann, kann es kurzfristig dabei unterstützen, von regulären Tabak-Zigaretten oder Joints loszukommen. Die Inhalation hat zudem den Vorteil, dass die Wirkung des CBDs nahezu sofort bemerkbar ist.

 

Fruchtgummis

CBD-Süßigkeiten erfreuen sich wachsender Beliebtheit, denn sie sind einfach zu konsumieren, haben einen angenehmen Geschmack und können unkompliziert überall mit hingenommen werden, was insbesondere auf Reisen ein Vorteil ist.

Ganz besonders begehrt unter den Süßigkeiten sind Fruchtgummis. Der CBD Gummibärchen Vergleich zeigt auf, worauf es dabei ankommt. Die kleinen Köstlichkeiten sind in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen erhältlich und werden teilweise mit anderen wertvollen Nahrungsergänzungsmitteln wie Kurkuma oder Spirulina kombiniert.

Hier lässt sich also gezielt das heraussuchen, was am besten zum persönlichen Ernährungsplan passt. Wichtig ist bei den fruchtigen Leckereien jedoch am Anfang maßzuhalten, damit es nicht zu einer Überdosierung kommt. Dass sie so verführerisch schmecken, ist jedoch auch ein großer Vorteil, denn es macht es zum Kinderspiel, regelmäßig das wertvolle CBD zu sich zu nehmen. Fruchtgummis sind daher eine hervorragende Alternative für alle, die sich mit der konsequenten Einnahme des Öls oder der Blüten schwertun.

 

Kapseln und Tabletten

Eine weitere, leicht dosierbare Alternative zum CBD-Öl sind Kapseln. Sie bestehen wie andere Kapseln auch aus einer Gel- oder Gelatinehülle und sind neben CBD-Extrakt mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen wie Hanfsamenöl und Vitaminen gefüllt. Die Packung sollte eine genaue Dosierungsanweisung enthalten, denn die Einnahme der richtigen Menge spielt eine wichtige Rolle, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Alternativ zu den Kapseln sind CBD-Tabletten erhältlich.

Sowohl Kapseln als auch Tabletten sind unkompliziert einzunehmen und können problemlos unterwegs oder auf der Arbeit konsumiert werden. Genau wie Fruchtgummis haben sie den Vorteil, dass der häufig bittere Geschmack des CBD-Öls nicht zum Tragen kommt, da den Tabletten Geschmack verbessernde Stoffe hinzugefügt werden können und die Kapseln in der Regel geschmacksneutral sind.

Nachteilig bei Kapseln ist hingegen, dass die Wirkstoffe nicht über die Mundschleimhaut aufgenommen werden und somit die Aufnahme etwas zeitverzögert stattfindet. Zudem kann es passieren, dass ein Teil der Wirkstoffe im Stoffwechselprozess verloren geht. Bei Tabletten, die gelutscht oder gekaut werden, ist dieser Nachteil nicht gegeben.

 

Wie schnell wirkt CBD?

Wie schnell CBD wirkt, hängt von der Darreichungsform ab. In Öl oder Spray enthaltenes Cannabidiol, welches auf die Mundschleimhaut gegeben wird, gelangt weitaus schneller in den Blutkreislauf als das in Kapseln enthaltene und wirkt daher schneller. Der gewünschte Effekt kann bei der mukosalen Einnahme bereits nach 15 Minuten erkennbar sein, während es bei Kapseln oder Öl 30-60 Minuten dauert; wird CBD inhaliert, tritt die Wirkung nahezu sofort auf.

Generell lässt sich sagen, dass die besten Ergebnisse in puncto Wohlbefinden jedoch erzielt werden, wenn CBD über einen längeren Zeitraum regelmäßig eingenommen und nicht ausschließlich als Notfall-Hilfe erachtet wird.

 

Wie lange hält die Wirkung von CBD?

Die Dauer der Wirkung ist ebenfalls abhängig von der Darreichungsform. Bei der Inhalation beispielsweise ist die Wirkung zwar sofort merkbar, hält aber nur rund zwei bis vier Stunden an. Im Vergleich dazu ist sie bei Kapseln bis zu acht Stunden merkbar.

 

Wer sollte CBD nicht nehmen?

Während CBD im Allgemeinen ein sehr bekömmliches Naturprodukt ist, welches kaum Nebenwirkungen hat, gibt es dennoch einige Kontraindikationen. Wer an einer Lebererkrankung oder niedrigem Blutdruck leidet, sollte auf eine Einnahme verzichten oder diese zumindest vorab mit einem Arzt besprechen. Generell gilt dies auch für all diejenigen, die Medikamente zu sich nehmen, welche durch die Einnahme von CBD beeinflusst werden könnten.

Schwangere und stillende Frauen sollten ebenfalls Vorsicht walten lassen. Ein weiterer wichtiger Faktor, den es in Sachen Verträglichkeit zu beachten gilt, ist die Qualität des Produktes. Minderwertige Produkte können mit unerwünschten Chemikalien belastet sein und sich dadurch negativ auf die Gesundheit auswirken.

 

Fazit

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher, legaler CBD-Produkte. Für welches man sich entscheidet, hängt von dem gewünschten Effekt, persönlichen Vorlieben und der eigenen Konstitution ab. Wichtig ist vor allem, auf eine hohe Qualität des Produktes zu achten.

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

Energieriegel auf einem Teller

Energieriegel – worauf Du beim Kauf achten solltest

Snacks eignen sich prima für unterwegs, wenn Hunger aufkommt. Energieriegel sind besonders beliebt. Doch…

0 comments
Artischocken

Artischocken sind gesund – 9 starke Argumente

Artischocken sind ein gesundes Superfood. Und zwar so gesund, dass ich während meiner Recherchen…

Ein Korb gefüllt mit Eiern

Ei Unverträglichkeit – Symptome und Tipps

Der Verzehr von Eiern war lange umstritten. Sie galten als ungesund und gefährlich –…

Kreatin Muskelaufbau: 4 Messlöffel mit Kreatinpulver

Wie hilft Kreatin beim Muskelaufbau?

Kreatin ist eines der etabliertesten und effektivsten Nahrungsergänzungsmittel, wenn es um Sport und Muskelaufbau…

0 comments
Gesund auf Reisen bleiben junge Frau schaut zum Sonnenuntergang aus dem Fenster raus

Gesund auf Reisen bleiben – Meine besten Tipps für unterwegs

Wer beruflich oder privat viel reist, trägt damit automatisch auch ein höheres Risiko für…

1 comment
Knusprige Kartoffeln

Knusprige Kartoffeln & “Falsche Patat Oorlog”

Möchtest Du wissen, wie du perfekt knusprige Kartoffeln zubereitest? Und das ganz ohne Fritteuse…

0 comments

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.