Startseite » Coronavirus Selbsttests – Wie seriös sind sie?

Coronavirus Selbsttests – Wie seriös sind sie?

von Martin Krowicki, M.A.
Test Equipment auf Holztisch

Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2020 um 18:56

Das Coronavirus hat die Menschheit immer noch ziemlich im Griff, sei es gesundheitlich, wirtschaftlich oder sozial. Social Distancing und Mundschutz sind mittlerweile irgendwie zum Alltag geworden. Das Virus hat sich schnell über den Erdball verteilt und eine Infektion wird leider nur sehr spät oder gar nicht bemerkt, sodass die Ausbreitung anfangs schwer aufzuhalten war. Etwa 90 % der Infizierten zeigen nur milde bis keine Symptome.

Die Bemühungen um mehr Testmöglichkeiten liefen deshalb auf Hochtouren. Mittlerweile bieten kommerzielle Anbieter die Möglichkeit für Coronavirus Selbsttests.

Zwei Testmöglichkeiten sind dabei möglich. Der klassische Test für akute SARS-nCoV-2-Infektionen sowie ein Coronavirus Antikörper Test, welche vergangene (unbemerkte) Infektionen testet.

Uns haben bereits zahlreiche Fragen erreicht, was wir von diesen Tests halten, wie genau sie sind und woran man seriöse Anbieter erkennt.

In diesem Beitrag möchten wir Dir zeigen, welche Tests es gibt und was von ihnen zu halten ist.

 

Welche Coronavirus Selbsttests gibt es und was wird gemessen?

Es gibt zwei Formen des Coronavirus Selbsttest, die derzeit angeboten werden. Ihre Anwendung unterscheidet sich nach dem zeitlichen Verlauf.

Dies möchte ich Dir anhand dieser Grafik erklären:

Diagramm zu Corona Antikörper

Zeitlicher Verlauf einer Coronavirus Infektion von der Infektion des Virus bis hin zur Antikörperbildung (Bildquelle: cerascreen)

 

Die rote und grüne Linie zeigen die Ansatzpunkte für die genannten Testmöglichkeiten. Die rote Linie zeigt das Anfangsstadium, wenn eine Corona Infektion vorliegt. Hier wird die klassische PCR-Messung durchgeführt, die virales Erbgut (DNA, RNA) nachweist. Die grüne Linie veranschaulicht die Antikörperbildung, welche ab etwa 8 bis 14 Tagen beginnt.

Sind wir vom neuartigen Coronavirus befallen, dann bildet unser Immunsystem diese IgG-Antikörper, die lange Zeit in unserem Körper bleiben. Sie deuten auf eine mögliche Immunisierung hin.

Ein Test auf diese Antikörper kann wohl die Fragen beantworten, welche die meisten Menschen aktuell interessiert:

  • War es Corona?
  • Bin ich jetzt immun?

 

(1) Coronavirus Test – klassisches PCR-Messverfahren wie beim Arzt

Dieser Selbsttest greift auf dasselbe Messverfahren zurück, wie klassische Coronavirus Tests in Krankenhäusern oder beim Arzt.

Vereinfacht ausgedrückt wird dabei virale DNA/RNA nachgewiesen, die sich im Blut oder im Rachenraum befindet.

Der Test dient zum Nachweis des Coronavirus Erregers SARS-nCoV-2. Fällt er positiv aus, ist eine akute Infektion (rote Linie) mit dem Coronavirus Test sehr wahrscheinlich.

 

(2) Corona Antikörper Test – Messung auf IgG-Antikörper

Dieser Selbsttest dient der Messung von IgG-Antikörpern auf SARS-CoV-2 (dunkelgrüne Linie).

Über die Messung von Antikörpern kann festgestellt werden, ob eine Infektion mit dem Coronavirus in der Vergangenheit vorlag. Ein Nachweis von Antikörpern kann ein sehr wahrscheinlicher Hinweis auf eine Immunisierung sein.

 

Sind die Coronavirus Selbsttests überhaupt zuverlässig?

Damit die Tests überhaupt zuverlässig sind, müssen sie nach den aktuellen wissenschaftlichen Standards messen. Dies hat oberste Priorität.

Die Tests, die wir bisher geprüft haben, verwenden wissenschaftlich etablierte Messverfahren und arbeiten mit den derzeit aussagekräftigsten Methoden. Sie sollten keine Schnelltests sein, was die Genauigkeit erhöht.

Beispielhaft sind die Coronavirus Selbsttests von cerascreen zu nennen, welche unabhängig geprüft wurden und als Medizinprodukt für Verbraucher zugelassen sind.

Von cerascreen erhielten wir auf Nachfrage folgende Auskunft:

„Der cerascreen® Coronavirus-Test erfüllt die gesetzlichen Anforderungen eines in-Vitro Diagnostikums (IVD) für Endanwender.“

Der Coronavirus Test arbeitet mit dem PCR-Messverfahren. Dies ist dasselbe Verfahren, welches Ärzte und Kliniken auch verwenden. Über ein Wattestäbchen wird ein tiefer Rachenabstrich genommen und das Testkit ins Labor versandt. Nach 48 Stunden liegt das Ergebnis vor.

Laborantin mit Röhrchen

Der Coronavirus Selbsttest erfolgt über einen tiefen Rachenabstrich mit Wattestäbchen.

Der Coronavirus Antikörper Test misst mit einem anerkannten Messverfahren IgG-Antikörper auf das Coronavirus. Mithilfe der anerkannten ELISA-Methode werden die Antikörper bestimmt.

 

Wozu sind diese Tests gut?

Wir haben anfangs selbst diskutiert, was wir von diesen Selbsttests halten sollen. Wichtig war uns, dass die Testverfahren nach aktuellen wissenschaftlichen Standards messen und valide sind – dieser Punkt ist erfüllt.

Es kann unterschiedliche Motive geben, die Tests durchzuführen.

 

Mögliche Gründe für den (1) Coronavirus Test zu Hause:

  • Es liegen milde bis mittelschwere Symptome vor und Du willst wissen, ob das nun Corona ist oder nicht
  • Ein Arztbesuch soll vermieden werden (oder nur telefonisch erfolgen)
  • Die weitere Verbreitung des Virus soll eingedämmt werden

 

Mögliche Gründe für den (2) Coronavirus Antikörper Test:

  • Du möchtest herausfinden, ob Du mit dem Coronavirus infiziert warst
  • Die Erkenntnis über eine mögliche Immunisierung würde Dich beruhigen
  • Du möchtest helfen: Plasmaspende-Dienste suchen nach Patienten mit vergangenen Infektionen, um Antikörper aus Blutplasma zu gewinnen

Prinzipiell haben beide Tests ihre Daseinsberechtigung:

  • Du zeigst Symptome und möchtest wissen, ob das Corona ist oder nicht – ohne aber das Haus zu verlassen mit dem Risiko, andere anzustecken? Dann ist der (1) PCR-Test für Dich interessant.
  • Du möchtest wissen, ob Du es bereits “hinter Dir hast” und immun bist? Du hattest leichte Symptome in der Vergangenheit? Dann ist der (2) Antikörper-Test für Dich interessant.

Lag eine (unentdeckte) COVID-19 Infektion vor, dann hat unser Immunsystem schon spezielle IgG-Antikörper gegen das Virus gebildet. Fällt der Test positiv aus, dann bist Du gegen den Erreger mit hoher Wahrscheinlichkeit immun. Diese Information kann zumindest beruhigend für Dich sein.

 

Welcher Anbieter ist seriös?

Aktuell gibt es noch wenige Anbieter für Coronavirus Selbsttests.

Wir waren selbst skeptisch und haben uns einige Zeit genommen, diese Tests zu bewerten. Dennoch möchten wir den Leserfragen nachkommen und eine Testempfehlung für seriöse Anbieter aussprechen.

Der Anbieter Cerascreen* zählte auch schon vor Corona als Marktführer im Bereich medizinischer Selbsttests. Unser Vertrauen in die verwendeten Messmethoden ist hoch und auch hinsichtlich der Coronavirus Selbsttests bestätigt sich die Qualität, welche Cerascreen anbietet.

Inhalt des Coronavirus Selbsttests

Der Corona-Antikörper-Test von cerascreen – einfach nach Hause geschickt und getestet.

Als wir im Austausch mit Cerascreen standen, war deutlich zu spüren, wie viel Herzblut sie in die schnelle Entwicklung der Selbsttests gesteckt haben.

 

Wie gestalten sich die Kosten?

Ja, die Tests sind auf Selbstzahlerbasis – schließlich muss Cerascreen die Entwicklung auch finanzieren. Hierzu haben wir ebenfalls Informationen angefordert.

Der Test ist für Cerascreen nicht mit einer unmittelbaren Gewinnabsicht auf den Markt gebracht worden.

Es müssen verschiedene Kosten gedeckt werden, wie die Herstellung des Testkits, die Laborkosten, Versandkosten, sowie Personal- und Marketingkosten.

Deshalb sind die Preise aus unserer Sicht als fair zu bewerten (am Ende kann dies ja jeder selbst entscheiden – es gibt ja keine Testpflicht).

 

Übrigens: Im Zuge unserer Recherchen standen wir im starken Austausch mit dem Hersteller Cerascreen. Sie haben uns freigestellt, unseren Lesern einen Preisnachlass auf die Tests anzubieten.

Also falls Du Dich für einen der Tests entscheidest, dann fühle Dich frei, den Code Gesund15 für 15 % Preisnachlass zu nutzen.

Und wenn die Coronavirus Tests für Dich nicht infrage kommen, dann bietet Cerascreen auch einen sehr guten Immunsystem Test an, welcher wichtige Blutmarker für ein starkes Immunsystem misst (Vitamin D, Magnesium, Selen und Zink). Hier gibt es 10 % Preisnachlass mit dem Code Gesund10.

Hier gelangst Du zu den Testmöglichkeiten rund um Corona und das Immunsystem:

 

Fazit zu den Coronavirus Selbsttests

Wir haben uns aufgrund der Nachfragen verpflichtet gefühlt, Dich über die Coronavirus Selbsttests transparent zu informieren und hoffen, Du kannst nun besser einschätzen, ob diese Tests für Dich infrage kommen.

Die Entscheidung, ob Du einen solchen Test durchführen solltest, können und wollen wir Dir nicht abnehmen.

Wir können Dir zumindest die Genauigkeit der Tests bestätigen, da sie mit den aktuell gängigen wissenschaftlichen Standards arbeiten.

 

Was wir übrigens uneingeschränkt empfehlen können, ist die Stärkung Deines Immunsystems!

Schließlich haben wir gerade unseren Online-Corona- und Immunabwehr-Kongress mit 19.000 Teilnehmern und 30 Experteninterviews abgeschlossen.

 

Das beste Wissen aus diesem Kongress findest Du in unseren Artikeln:

 

 

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.

Diese Website benutzt Cookies, damit wir uns ständig verbessern können. Wir hoffen, das ist für Dich in Ordnung. Wenn nicht, kannst Du Dich von den Cookies austragen. Geht in Ordnung.

SchnellEinfachGesund Abnehmen, Ernährung, Superfoods, Gesundheitstipps hat 4,96 von 5 Sternen 231 Bewertungen auf ProvenExpert.com