Neues von der FIBO – Das sind die Fitnesstrends 2019

Fibo_2019

Als Leser von SchnellEinfachGesund möchtest Du immer auf dem neuesten Stand in puncto Gesundheit, Fitness und Ernährung sein. Deshalb war ich für Dich auf der FIBO, der größten Fitnessmesse der Welt, welche jedes Jahr in Köln stattfindet. Dort habe ich nach neuen Produkten und Ideen für Deine Gesundheit Ausschau gehalten. Folgende Beobachtung habe ich gemacht, diese würde ich gerne mit Dir teilen:

Ernährung

Die FIBO startete als reine Bodybuilding- und Fitnessmesse, weshalb der Bedarf, das Muskelwachstum zu unterstützen, geblieben ist. Dies bedeutet vor allem: Viel Protein. Mittlerweile scheint es alles Mögliche, vom Bier bis zum Eis, aus Protein zu geben.

Ansonsten kommen vor allem die Faulen unter uns auf ihre Kosten, die nicht gerne selbst kochen. „Gesunde“ Fertiggetränke und Fertiggerichte scheinen hier die Nase vorn zu haben. Auch Low Carb und Ketoprodukte (s. Atkins Diät) finden immer mehr Anklang.

YFood und Zeitpulver

YFood

YFood ist ein kompaktes Fertiggetränk, welches in 330 ml und 500 ml Flaschen angeboten wird. Das Produkt war bereits in der „Höhle der Löwen“ und Du kannst es in vielen Supermärkten kaufen.

Der Hersteller wirbt mit einer vollwertigen Trinkmahlzeit, mit allem, was Du brauchst. Dabei sind mir allerdings drei Sachen aufgefallen:

  1. Mit 500 kcal hat die große Flasche für mich deutlich zu wenig Kalorien, um mich wirklich zu sättigen. Solltest Du schlank und klein sein, kann dies gerade als Mahlzeit gelten. Solltest Du den Shake zusätzlich zu einer Mahlzeit trinken, enthält er jedoch deutlich zu viele Kalorien und führt eher zu mehr Gewicht.
  2. Die Zutaten: Im Shake enthalten sind fettarme, laktosefreie Milch, Sonnenblumenöl, Rapsöl, Maltodextrin, Haferfasern, Kokosnuss, Carrageen, Reisstärke und ein paar Vitamine und Mineralstoffe. Wirklich gesund ist was anderes, aber die Nachfrage nach diesem … Getränk … war groß.

Das bedeutet: Der Shake enthält kurzkettige Kohlenhydrate, kombiniert mit sehr Omega-6-haltigen Pflanzenölen und ein paar synthetischen Nährstoffen. Für mich ein absolutes No-Go, wenn Du Dich gesund ernähren möchtest.

Geschmacklich hat YFood nicht viel zu bieten. Die Geschmacksrichtungen Vanille, Schoko, Kaffee und Beeren schmecken zwar nach dem, was draufsteht, allerdings auf eine künstliche Art und Weise, die an einen Proteinshake erinnert.

Daher ist YFood für mich eine gute Alternative zu McDonalds und Burger King, aber weder eine vollständige noch eine gesunde Mahlzeit.

Zeitpulver

Eine weitere Option bietet Zeitpulver an. Das Pulver wird ebenfalls als gesunde Trinkmahlzeit angeboten, ist meiner Meinung nach aber deutlich durchdachter als YFood.

Das vom Molekular-Biotechnologen Robert Smetana entwickelte Produkt besteht aus getrockneten Hülsenfrüchten, Getreide, Obst und Gemüse. Es ist auch für Veganer geeignet und Du kannst es mit Milch (Getreidemilch) oder Wasser anrühren.

Enthalten sind Nussmehl, Haferflocken, Linsen, Datteln und einiges mehr an Gemüse und Obst. Außerdem sind Vitamin D3 wie auch Vitamin B12 zugesetzt. Das Produkt kannst Du in den Geschmacksrichtungen Schoko, Chai, Beere, Grün & Herb und Grün & Fruchtig erhalten.

In Kombination mit Mandelmilch hat mich das Produkt geschmacklich sehr überzeugt und auch die Inhaltsstoffe sind für mich nahezu optimal kombiniert. Im Vergleich ist Zeitpulver der klare Sieger auf der FIBO für ein vollständiges Fertiggetränk.

Fit Taste und LunchVegaz

Ebenfalls aus der „Höhle der Löwen“ bekannt ist die Firma Fit Taste. Die gesunden Fertiggerichte kannst Du Dir als Low Carb, High Carb, zum Abnehmen und zum Muskelaufbau bestellen.

Verfügbar sind die Produkte in immer mehr Fitnessstudios, Supermärkten und im Online-Shop der Firma. Die Qualität der Gerichte ist wirklich super und außer Rapsöl machen auch die Inhaltsstoffe etwas her.

Natürlich solltest Du nicht täglich auf Fertigessen zurückgreifen, da viele Vitamine und Mineralstoffe bei der Vorbereitung der Gerichte verloren gehen. Soll es jedoch schnell gehen, ist dieses Produkt durchaus eine Option – direkt nach dem Primal Greens 😉 .

Wenn Du vegan essen möchtest, bietet Dir LunchVegaz eine ähnliche Alternative zum Kochen wie Fit Taste. Das vegane Essen wird von eigenen Köchen zubereitet und ohne Sauerstoff gelagert, wodurch es gekühlt 30 Tage haltbar ist.

Geschmacklich können sowohl das Curry als auch das Chili sin Carne mit den fleischhaltigen Konkurrenten mithalten und auch die Qualität des Produkts überzeugt. Egal ob Veganer oder nicht, LunchVegaz bietet Dir eine gesunde Fertigmahlzeit, die Du bei wenig Zeit genießen kannst.

Noch mehr Protein

Wie schon erwähnt, darf auf der weltgrößten Fitnessmesse eines nicht fehlen: Protein. Die Hersteller haben dies erkannt und noch mehr Lebensmittel mit extra Protein ausgestattet:

Trockenfleisch und Proteinwurst

Bereits die Indianer nahmen Trockenfleisch mit auf die Jagd, um mit Essen versorgt zu sein. Heute kommt das Trockenfleisch zurück. Jack Links produziert die getrockneten Rindfleischstreifen, welche mit 24-40 % Protein wahre Proteinbomben sind.

Ich finde das Produkt geschmacklich hervorragend, auch wenn die zähe Konsistenz einen starken Kiefer verlangt. Neben dem original Geschmack mit reinem Rindfleisch, gibt es auch Teriyaki und Sweet & Hot zu kosten.

Als gesunder Snack für Zwischendurch ist das Beef Jerky eine echte Alternative. Allerdings solltest Du bei den Geschmacksrichtungen auf den Zusatz von Zucker und zu viel Salz achten. Die süßen Marinaden enthalten oft sehr viel davon.

Sollte Dich die Konsistenz oder der Preis des Trockenfleischs abschrecken und solltest Du ein Bifi-Fan sein, gibt es jetzt für Dich eine Alternative: Grillido stellt gesunde Brat- und Proteinwürste sowie Fleischchips her. 

Letztere sind sehr dünne, getrocknete Hühnchenscheiben, mit einem sehr knusprigen Biss und 77 % Protein. Geschmacklich finde ich die Chips nicht besonders gelungen, aber als Snack sind sie auf jeden Fall geeignet.

Für die Bifi-Liebhaber gibt es die Sportwurst. Die gesunde Alternative enthält über 30 g Protein und wird aus hochwertigem Schweinefleisch hergestellt. Auch Alternativen aus Rind mit Kräutern oder Chili gibt es im Shop der Firma.

Geschmacklich machen die Chili- und Kräuter-Würste etwas her und bieten für mich einen gesunden Snack für zwischendurch. Wenn Du es nach dem Training herzhaft magst, kann die Sportwurst auch eine Option anstelle des Proteinshakes sein.

Für mehr Informationen: grillido.de

Proteinbier

Scheinbar gibt es nichts mehr, was es nicht ohne Protein gibt. Auch Bier gibt es jetzt mit extra essentiellen Aminosäuren. Das alkoholfreie Bier enthält 21 g Protein pro Flasche und ist damit bereits mit einem Proteinshake vergleichbar.

Natürlich enthält das Bier noch einige Kohlenhydrate und Gluten, was nicht Jedermann’s Sache ist. Geschmacklich erinnert es an Fassbrause und wird einen Bierliebhaber wahrscheinlich nicht überzeugen.

Für mich ist es jedoch eine deutlich gesündere Alternative. Solltest Du auf Alkohol verzichten wollen, hast Du mit Joybräu ein gut schmeckendes, gesundes Getränk in der Hand, das Du mit Deinen Freunden genießen kannst.

Proteinfluff

Pumperl Gsund vertreibt Eiklar von Bio- und Freilandeiern, welches Du zum Backen und Kochen verwenden kannst. Doch was kann man aus dem Eiweiß machen? Du kannst es aufschlagen. Dann entsteht ein sogenannter „Proteinfluff“.

Die Firma stellt diesen mit Eiklar, Erythrit, Tapioka-Sirup und etwas Fruchtpulver her. Erythrit und Tapioka-Sirup sind auch für die Low Carb Küche geeignet, wodurch Du einen sehr proteinhaltigen Nachtisch zaubern kannst.

So hast Du beim nächsten Dinner einen nicht ganz so ungesunden Nachtisch parat, oder kannst Dir einen proteinreichen Snack für Zwischendurch herstellen. Verfügbar sind die Fluffs in den Geschmacksrichtungen Erdbeere, Himbeere, Johannisbeere, Schoko, Zimt und Kokos.

Mehr Info’s: https://www.pumperlgsund.info/

Nahrungsergänzung

Neben Kreatin und Whey Protein sowie hunderten verschiedenen Carnitin-Produkten und Fat Burnern, gab es auf der FIBO neue Nahrungsergänzungsmittel zu testen.

Melatonin

Für Menschen mit Einschlafproblemen und Vielflieger hat die Berliner Firma Brain Effect eine Lösung gefunden. Das Melatonin-haltige Produkt Sleep hilft beim Einschlafen nach stressigen Tagen und langen Flügen.

Gerade für Sportler und Gesundheitsbewusste ist der Schlaf eine der wichtigsten Stellschrauben, um leistungsfähig und gesund zu sein. Solltest Du unter Schlafproblemen leiden oder viel unterwegs sein, probiere das Produkt einmal aus.

EAAs

In nahezu allen Fitnessprodukten findest Du BCAA`s oder auch verzweigtkettige Aminosäuren. Die Hersteller, wie Nutri Plus, sind jetzt aber dahinter gekommen, dass die Aufnahme von BCAA`s nach dem Training zwar die Regeneration und das Muskelwachstum beschleunigt, aber gleichzeitig auch zu einem unausgewogenen Verhältnis der essentiellen Aminosäuren führt.

Die Lösung: Direkt essentielle Aminosäuren. Diese enthalten neben den BCAA`s alle Proteinbausteine, die Dein Körper nicht selbst herstellen kann. Somit profitiert Dein gesamtes System mit nahezu allen Funktionen, da Aminosäuren die Grundbausteine aller Enzyme, Körpergewebe und Organe sind.

Ich empfehle Dir die Einnahme in Tablettenform oder das Produkt von Edubily, da essentielle Aminosäuren kein Geschmackserlebnis sind. Die Pulver mit Geschmacksrichtungen enthalten oft unnatürliche Süßungsmittel, die Du mit den Tabletten nicht aufnimmst.

Essentielle Aminosäuren können Dir beim Fasten und trainieren am Morgen helfen, da sie den Blutzuckerspiegel nicht stark beeinflussen und Dich sättigen.

 

Insekten

Ja Du hast richtig gelesen! Swarm ist eine Firma, die aus Grillenpulver Eiweißriegel herstellt. Insekten gelten als eine der zukünftigen Nahrungsquellen und sind extrem effektiv in der Produktion. Mit 2 kg Futter können 1 kg Grillen gezüchtet werden. Zum Vergleich: Für 1 kg Rindfleisch braucht man 25 kg Futter.

Außerdem enthalten die Grillen viele wichtige Mikronährstoffe wie Vitamin B12, Zink und Eisen. Das Grillenpulver kann mit einem vollständigen Aminosäureprofil aufwarten. Dies bedeutet, dass alle essentiellen Aminosäuren enthalten sind.

Derzeit gibt es den Riegel in den Geschmacksrichtungen Red Berry, Chia Hazelnut und Raw Cacao. Mich persönlich stört, dass die Riegel nur 17 % des Grillenpulvers und sonst vor allem Datteln und Rosinen enthalten. Dadurch werden sie zu einer proteinreichen Zuckerbombe.

Auch geschmacklich müssen die Erfinder meiner Meinung nach, noch etwas feilen. Möchtest Du aber etwas Neues ausprobieren und die Nachhaltigkeit fördern, kann ich Dir den Riegel empfehlen.

https://swarmprotein.com/

Martin hat erst kürzlich über Insekten einen Beitrag verfasst: Insekten essen

Training

Vom Bodybuilder bis hin zum Triathleten. Auf der FIBO versammeln sich Sportler aus allen Disziplinen und dementsprechend gibt es auch viele Neuheiten auszuprobieren:

Trampolin

Eine der Neuheiten, die mir deutlich aufgefallen ist: Das Trampolin. Egal ob mit eingebautem Stepper, in der Gruppe oder einem dreigeteilten Sprunggerät: Das Trampolin ist voll im Trend.

Manche Hersteller werben damit, dass es deutlich effektiver sei als Jogging und nahezu das doppelte der Kalorien verbrennen würde. Dies hängt meiner Meinung nach aber vor allem von der Intensität des Trainings ab. Hinzu kommt, dass Jogging in der Regel länger durchgeführt wird: Niemand springt 60 Minuten auf dem Trampolin – aber 60 Minuten joggen ist für Viele kein Problem.

Viel mehr steht beim Trampolin der Spaß im Vordergrund. Wild umherhüpfen, gute Musik hören und das Ganze am besten noch mit guten Freunden: Dafür steht die neue Bewegung. Solltest Du Dich bisher noch nicht für Sport begeistern können, kann ein Trampolin eine spaßige Form sein, mehr Bewegung in Deinen Alltag zu bringen.

http://alphajumping.com/

https://www.jumping-fitness.com/

https://jumpstep.fitness/

EMS

EMS steht für Elektrische-Muskel-Stimulation und wird bereits seit vielen Jahren in speziellen Studios und in Reha-Kliniken eingesetzt. Das Prinzip des Trainings basiert darauf, durch elektrische Impulse bestimmte Muskelgruppen anzusteuern und spezifisch zu trainieren.

Du führst normale Übungen wie Liegestütze oder Kniebeuge aus, kannst aber durch die elektrischen Impulse deutlich mehr Muskeln anspannen. Dadurch wird das Training deutlich effektiver und ganzheitlicher.

Während Du früher noch an ein Gerät für die Stromversorgung gebunden warst, funktionieren die neuesten Geräte mit einem Akku, den Du an einem EMS-Anzug befestigen kannst. Dadurch kannst Du nun in der Gruppe auf einer Fläche trainieren, statt alleine im Studio mit Deinem Trainer zu schwitzen.
https://www.emsrevolution.com/de/

https://easymotionskin.com/de/

https://www.emsware.de/

Faszientraining

Faszienrollen sind schon lange bekannt. Nun gibt es sie auch aus Holz. Das ist nicht nur nachhaltiger, sondern schützt auch besser vor möglichen Hautirritationen. Außerdem kann das Holz die Körperwärme aufnehmen und gibt natürlich der Belastung nach.

Beim Faszientraining werden mikrofaserige Verklebungen der Muskulatur gelöst, wodurch der Stoffwechsel angeregt, die Kollagen-Synthese erhöht und die Beweglichkeit verbessert werden. Dies kann langfristig Schmerzen reduzieren und die sportliche Leistungsfähigkeit verbessern.

https://rollholz.com/

Besonderes

Für mich war vor allem der Vormarsch der Elektronik auf der FIBO als Besonderheit zu bemerken. Nahezu alle Geräte sind mittlerweile mit einer Software verbunden, welche den Trainingsfortschritt automatisch protokolliert.

VR (Virtual Reality)

Eine Besonderheit für mich: Das französische Unternehmen Reflex-On. Hier wird trainiert, was bisher im Fitnessstudio noch nicht trainiert wurde: Das Gehirn. Mithilfe einer VR-Brille wird der Trainierende in eine virtuelle Realität versetzt, in der es gilt, bestimmte Gegenstände zu erkennen und auf die zu deuten.

Dadurch werden die Reflexe und Raumwahrnehmung sowie die Kommunikation der verschiedenen Gehirnareale trainiert. Das System wird bereits bei Olympioniken eingesetzt und soll nun in den ersten Fitnessstudios platz finden.

http://www.reflex-on.com/

E-GYM

Solltest Du beim Trainieren Dein Gehirn nicht so viel nutzen wollen, hat E-Gym die Lösung für Dich. In diesem Fitnessstudio musst Du keine lästigen Wiederholungen und Gewichte mehr zählen, sondern folgst einfach der Anzeige. Die Geräte sind individuell auf Dich eingestellt und fordern Deinen ganzen Körper.

E-Gym wird in immer mehr Fitnessstudios auf der ganzen Welt genutzt und ist sehr einfach zu bedienen. Wahrscheinlich gibt es auch in Deiner Nähe ein Studio, welches dieses Training anbietet. Ausprobieren lohnt sich!

https://egym.com/de/?noredirect=de_DE

Fazit von der FIBO 2019

Für mich war die FIBO 2019 erlebnisreich und hat viele neue Produkte zum Vorschein gebracht. Gerade die Fertiggerichte von Fit Taste oder Lunch Vegaz sind mir in Erinnerung geblieben, wenn es zeitlich mal knapp wird.

Gespannt bin ich auf die Entwicklung der Insektenprodukte, die in puncto Nachhaltigkeit auf jeden Fall die Nase vorn zu haben scheinen. Solltest Du bisher ein Sportmuffel sein, kann ein Trampolin eine hervorragende Lösung für Dich darstellen, mit Spaß zu trainieren.

Viel Spaß mit den Inspirationen und ich freue mich auf Deine Erfahrungen mit den Produkten.

Weitere Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

 

Bilderquelle

Titelbild: @ https://www.fibo.com/local/media/FB-Fibo-en.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.