Startseite MagazinAbnehmen Gesund abnehmen ohne Nährstoffmangel – so geht es

Gesund abnehmen ohne Nährstoffmangel – so geht es

von Martin Krowicki, M.A.
Veröffentlicht: Zuletzt bearbeitet:
Gesund abnehmen ohne Nährstoffmangel

Wenn Du Gewicht verlieren möchtest, dann wirst Du sicher auch an Kalorien sparen wollen und weniger Nahrung zu Dir nehmen.

Was vielen Abnehmwilligen schwer fällt, ist es, die Balance aus Ernährung und Verzicht zu halten. Schnelles Abnehmen, welches durch rigiden Nahrungsverzicht erzielt werden soll, kann negative Begleitfolgen haben. In Extremfällen werden nur zwischen 500 – 1000 Kalorien pro Tag zugenommen.

Durch den Nährstoffmangel, der infolge des Nahrungsverzichts entstehen kann, kommt es ebenfalls zu gesundheitlichen Störungen. Wer überflüssige Kilos verlieren will, sollte daher darauf achten, gesund abzunehmen. Wie das geht, erfährst Du in diesem Beitrag.

Eine einseitige Ernährungsweise kann schwerwiegende Folgen haben

Übergewicht abzubauen ist nicht leicht. Obwohl ein normales Körpergewicht für die Gesundheit und das Wohlbefinden förderlich ist, fällt es Dir vielleicht schwer, überflüssige Pfunde wieder loszuwerden.

Es ist nicht leicht inmitten der zahlreichen Diäten oder alternative Ernährungsformen durchzublicken, um wenigstens etwas abzunehmen. Es besteht auch die Gefahr extreme Diäten durchzuführen, um den Gewichtsverlust zu erzwingen.

Ist die Ernährungsweise dann zu einseitig, droht ein Mangel an wichtigen Nährstoffen, der schwerwiegende Folgen haben kann.

So wird der Körper bei einer Mangelernährung nicht ausreichend mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen versorgt. Eine mangelhafte Ernährung aufgrund einseitiger Diäten kann unterschiedlichste gesundheitliche Probleme begünstigen.

Allgemeine Folgen eines Nährstoffmangels können zum Beispiel sein:

  • Müdigkeit
  • Energielosigkeit
  • Konzentrationsprobleme
  • Stimmungsschwankungen
  • Psychische Erkrankungen
  • Hautprobleme

Auch ein längerer Mangel an Nahrungsenergie in Form von Fetten und Kohlenhydraten kann zu Problemen wie Kreislaufstörungen, Kopfschmerzen oder Sehstörungen auslösen und dazu beitragen, dass die Konzentrationsfähigkeit nachlässt. Ein potentieller Proteinmangel schwächt das Immunsystem, sodass sich die Genesung nach Krankheiten verzögert und es langfristig zu einem Abbau an Muskelmasse kommt.

Ständige Müdigkeit und Erschöpfung trotz ausreichendem Schlaf sowie blasse Haut sind Symptome, die auf Eisenmangel, der auf einer Unterversorgung mit Nährstoffen beruht, hindeuten. Bereits bei leichter Mangelernährung können unspezifische Symptome wie Schwächegefühl, Antriebsarmut und Müdigkeit auftreten.

Während kurzfristige Ernährungsmängel in der Abnehmphase durch die Normalisierung der Nahrungsaufnahme wieder ausgeglichen werden können, ist bei längerer oder schwerwiegender Mangelernährung aufgrund von Crash-Diäten mit deutlichen Folgen für die Gesundheit zu rechnen.

Gesund abnehmen ohne Nährstoffmängel

Gesundes Abnehmen funktioniert nur in Balance – gute Nährstoffe und regelmäßige Bewegung.

Gesund abnehmen ohne Nährstoffmangel – 2 Wege

Die Basis für eine gesundes Abnehmen sollten gesunde und nährstoffreiche Lebensmittel sein – das ist auch möglich, wenn Du allgemein weniger Kalorien zu Dir nehmen möchtest.

In diesem Falle solltest Du darauf achten, dass Deine Lebensmittel eine hohe Vitalstoffdichte haben und reich an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen sind. Diese können Deinen Abnehmerfolg sogar verbessern, da sie Deinen Stoffwechselturbo zünden.

Empfehlenswerte nährstoffreiche Lebensmittel zum Abnehmen sind:

  • Grünes Gemüse: Brokkoli, Spinat, Grünkohl, Salate, Bohnen
  • Möhren, Tomaten, Artischocke
  • Beeren: Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren
  • Avocados
  • Pilze (Shiitake, Champignons, Austernseitlinge)
  • Kalorienarmes Obst: Grapefruit, Äpfel (ursprüngliche Sorten), Zitrusfrüchte allgemein
  • Fermente: Naturjoghurt, Kefir, Sauerkraut, Apfelessig

Als Joker kannst Du weiterhin auf hochwertige Nahrungsergänzungen zurückgreifen, mit denen Du Nährstoffmängel gezielt vorbeugen und beheben kannst.

Empfehlenswert ist es hierbei einen Bluttest zu machen und regelmäßig während des Abnehmprozesses nachzumessen. Hier findest Du einen Beitrag dazu: Bluttest zuhause

Nahrungsergänzungsmittel enthalten wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, die auch in vielen Lebensmitteln vorkommen, in hochkonzentrierter Form und in hoher Dosierung.

Die gezielte Zusammensetzung der Nahrungsergänzungsmittel sowie die leichte Verfügbarkeit wichtiger Vitalstoffe sollen für eine schnelle Nährstoffaufnahme sorgen. Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel, die ausschließlich natürliche Wirkstoffe enthalten, gelten als Naturprodukte und sind meistens in Naturläden wie im naturprodukte.shop zu finden.

Die meisten Nahrungsergänzungen sollen ein breites Spektrum an essenziellen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen aufweisen. Da während einer Abnehmdiät auf viele Nahrungsmittel verzichtet wird und die Ernährung eher einseitig ist, kann die vorübergehende Unterstützung durch beispielsweise ein Multivitamin-Produkt eine sinnvolle Ergänzung sein. Nahrungsergänzungen enthalten in der Regel auch Mineralien wie Chrom, Calcium, Kupfer, Jod, Mangan, Magnesium, Selen und Zink.

Diese Mineralstoffe sind in vielen gesunden Lebensmitteln ebenfalls enthalten. Bei Crash-Diäten nimmt man jedoch weniger Nährstoffe auf, sodass mit Mangelerscheinungen zu rechnen ist.

Nahrungsergänzungsmittel sollen dazu dienen, den Organismus mit allen notwendigen Vitalstoffen zu versorgen. Wer dauerhaft abnehmen und fit bleiben möchte, sollte eine Radikaldiät nur machen, wenn es keine andere Alternative gibt. Da radikale Diäten der Gesundheit eher schaden, sollten sie so kurz wie möglich gehalten werden. Auf Dauer kann eine unzureichende Nährstoffzufuhr der Gesundheit schaden.

Gesund abnehmen Nährstoffmangel

Lass Dich nicht stressen und bewahre einen klaren Kopf. Abnehmen beginnt schon im Kopf.

Langfristige Lösung: Essgewohnheiten ändern

Das Ziel beim Abnehmen sollte darin bestehen, die Essgewohnheiten zu ändern. Für viele Menschen, die überflüssige Pfunde mit sich herumschleppen, ist dies jedoch das größte Problem.

Berufstätige haben meist nur eine kurze Mittagspause und müssen daher sehr schnell essen. In stressigen Situationen wird nicht nur zu schnell, sondern auch zu viel gegessen. Außerdem wird bei Stress instinktiv zu Süßigkeiten gegriffen, um die gestressten Nerven zu beruhigen. Es ist bekannt, dass hohe Stressbelastungen Heißhunger-Attacken auf Süßes auslösen können, die sich negativ auf das Essverhalten auswirken.

Süßwaren haben allerdings viele Kalorien, sodass man rasch zunimmt. Eine ungünstige Ernährungsweise ist die häufigste Ursache für eine Gewichtszunahme. Oft genügt daher eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten, um abzunehmen. Dabei ist es wichtig, zu wissen, welche Nahrungsmittel gesund sind und dem Körper guttun und welche nicht.

Fast-Food-Gerichte, kalorienreiche Snacks, stark gesüßte Limonaden und alkoholische Getränke haben viele Kalorien, jedoch kaum einen Nährwert. Wer zu viel Zucker und Fett konsumiert, hat oft Probleme mit dem Körpergewicht.

Eine Diät ist nur erfolgreich, wenn diese mit einer dauerhaften Veränderung der Ernährungsweise verbunden ist. Zu schnelle Erfolge sollte man nicht erwarten. Unabhängig davon, um welche Diätform es sich handelt, sind ein wenig Geduld und Durchhaltevermögen notwendig, bevor erste Erfolge auf der Waage zu sehen sind.

Abnehmen beginnt oft im Kopf, weshalb viele unserer Tipps die mentale Ebene betreffen – so zum Beispiel die Artikel über:

  • Glaubenssätze
  • Positiv denken
  • NLP
Tipps um gesund abnzunehmen Infographik

Klicke hier und folge uns für noch mehr Gesundheitstipps auf Instagram!

 

Fazit: Gesund und nachhaltig abnehmen

Gesund und nachhaltig abnehmen funktioniert am besten, wenn selbst gekocht wird. Durch eine abwechslungsreiche Ernährungsweise mit Gemüse, Pilzen, kalorienarmen Obst und Beeren, sowie guten Eiweißquellen und einigen wertvollen Fetten (Omega-3, Leinöl) kann Abnehmen ein leckerer und vitaler Weg sein.

Arbeite an Deinen Gewohnheiten und baue Dir gesunde Routinen auf, wie zum Beispiel etwas Bewegung innerhalb Deiner Morgenroutine und gesunde Snacks am Arbeitsplatz.

Ein letzter Tipp für gesundes Abnehmen ohne Nährstoffmängel: Trinke viel reines Wasser, welches sehr nährstoffreich ist (z.B. Staatlich Faschingen, Heppinger Heilwasser, St. Pellegrino) – das füllt Deinen Magen und versorgt Dich mit wertvollen Mineralien.

Weitere Artikel, die Dich interessieren könnten:

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.