Das unabhängige Mikronährstoff-Informationsportal: VitaminDoctor

Das unabhängige Mikronährstoff-Informationsportal: VitaminDoctor

VitaminDoctor ist ein Portal, das sowohl Anwender und Patienten als auch Ärzte, Heilpraktiker und Apotheken rund um das Thema Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe, essentielle Fettsäuren, essentielle Aminosäuren uvm.) informiert.

In der heutigen Zeit nimmt die eigene Gesundheit einen hohen Stellenwert ein. Zuweilen ist es jedoch trotz gesunder Ernährung, Sport und einer vitalen Lebensführung möglich, dass eine Erkrankung auftritt. Das können leichte Beschwerden oder ernste gesundheitliche Leiden sein. Patienten, die in solch eine Situation kommen, haben trotz unterschiedlicher Krankheitsbilder eines gemeinsam:

Sie alle möchten schnellstmöglich eine Gesundung herbeiführen. Ein Ansatz, der sich immer häufiger bewährt, ist die Mikronährstofftherapie. Gleichwohl ist sie auch eine hilfreiche Möglichkeit, um gezielte Prävention zu betreiben, sodass Patienten erst gar nicht erkranken. Das Informationsportal „VitaminDoctor“ hat sich ganz und gar diesem wichtigen Thema verschrieben, weshalb der nachfolgende Artikel das Wirken der Online-Plattform einmal genauer vorstellt.

Was verbirgt sich hinter „VitaminDoctor“?

Vitamine, Nährstoffe und Mikronährstoffe sind die drei Kernkompetenzen, die das unabhängige Informationsportal VitaminDoctor thematisiert. Auf der Webpräsenz erfahren Anwender und Patienten alles Wichtige zur Dosierung und Einnahme von Mikronährstoffen. Zudem erhalten Interessierte wertvolle Tipps, wie gute Präparate von Billigprodukten zu unterscheiden sind.

Zusätzlich informiert das Portal jedoch auch Ärzte, Heilpraktiker und Apotheker über die Notwendigkeit von Laboranalysen, Wechselwirkungen der Präparate, die biochemische Wirkung von Nährstoffen als auch über synergistisch wirkende Kombinationen von Nährstoffen.

Interessierte haben die Möglichkeit, alle Informationen online auf dem Portal abzurufen.

VitaminDoctor informiert über die Funktionen der Mikronährstoffe im menschlichen Körper sowie über die Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. Wer möchte, sucht sich außerdem die passende Auskunft zum eigenen Nährstoffbedarf in der jeweiligen Lebensphase sowie zum Nährstoffgehalt in den verschiedenen Lebensmitteln.

Dadurch ist es beispielsweise möglich, die eigene Ernährung nährstoffreicher zu gestalten. Verbraucher, die bisher noch nie von der Mikronährstoffmedizin gehört haben, bekommen die Chance, sich online rund um dieses Thema auf dem Portal zu informieren. Wichtig zu betonen ist, dass die dargestellten Informationen und Auskünfte auf wissenschaftlich fundierten Fakten beruhen. Alle Texte erhalten regelmäßige Aktualisierungen, insbesondere dann, wenn sich im medizinischen oder wissenschaftlichen Bereich gravierende Neuerungen ergeben. Bei Bedarf ist es auch möglich, sich intensiver zu informieren, da das Portal am Ende jeden Beitrags die Informationsquellen auflistet, welche weiterführende Auskünfte bieten.

Welche Informationen sind auf dem Portal verfügbar?

Es ist nicht nur eine Nährstoff- und Vitaminauswahl zu finden. Es gibt beispielsweise fünf große Oberkategorien, die den Besucher des Portals strukturiert informieren. Der Bereich „Basiswissen“ erklärt alle wichtigen Details zum Thema Mikronährstoffe. Dazu gehören sowohl der Bedarf und die Qualität als auch eine Erklärung des Begriffs „Mikronährstofftherapie“.

Unter den Menüpunkten „Vitamine“ und „Nährstoffe“ verbergen sich facettenreiche Listen mit Einsatzgebieten und Aufgaben. Basierend auf dieser Grundlage sind beispielsweise manchmal schon erste Rückschlüsse zu ziehen. Herzrasen, Muskelzuckungen und Müdigkeit könnten Anzeichen dafür sein, dass Magnesium oder vielleicht sogar das Coenzym Q10 fehlen.

Die beiden Kategorien „Gesund bleiben“ und „Gesund werden“ dienen der gezielten Prävention, um Krankheiten und Beschwerden vorzubeugen, als auch der konkreten Behandlung, um erkrankten Patienten zu helfen. Die Tipps in der Kategorie „Gesund bleiben“ beziehen sich beispielsweise auf das Thema „Schwangerschaft“. Hier finden Interessierte sehr viele wissenswerte und hilfreiche Informationen zur Einnahme von Mikronährstoffen in der Schwangerschaft und Stillzeit.

Insbesondere Folsäure (ein B-Vitamin) ist sehr wichtig für Schwangere, weil es zur Entwicklung des Nervensystems beiträgt. Daher ist dieser Nährstoff sehr empfehlenswert für die ersten Schwangerschaftswochen, wenn sich das Rückenmark des Babys ausbildet. Wer hingegen als Mann unter einem unerfüllten Kinderwunsch leidet, regt mit den Mikronährstoffen Zink und Selen die Bildung der Spermien an.

In der Kategorie „Gesund werden“ sind Dosierungen, Einnahmeempfehlungen und Tests für unterschiedliche Erkrankungen und Beschwerden zu finden. Eltern, deren Kinder unter ADHS leiden, erfahren, welche Mikronährstoffe die Funktionen der Nerven verbessern und lindernd auf die Symptome des Kindes wirken können. Gleichwohl haben aber auch alle, die zu Allergien oder Migräne neigen, die Möglichkeit, bei VitaminDoctor eine wirksame Abhilfe in Form von Mikronährstoffen zu entdecken. Diabetes-Erkrankte erfahren, welche Präparate den Blutzuckerspiegel regulieren, um weiteren Folgeerkrankungen vorzubeugen.

Woran lassen sich qualitativ hochwertige Nährstoffpräparate erkennen?

Bei VitaminDoctor erfahren Verbraucher, worauf bei Präparaten zu achten ist, um hochwertige Qualität zur Gesundung einzunehmen.

Basierend auf den Hinweisen des Informationsportals VitaminDoctor folgen die wichtigsten Merkmale und Eigenschaften, anhand dessen sich vertrauenswürdige und qualitative Nährstoff- oder Vitaminpräparate erkennen lassen:

  • Allergene: Ein gutes Produkt ist frei von Allergenen. Diese lösen nämlich Allergien und Unverträglichkeiten aus.
  • Farbstoffe: Grundsätzlich sind Farbstoffe in Präparaten immer überflüssig. Auch wenn manche nicht schädlich sind, ist es dennoch sinnlos, die Produkte für eine bessere Optik einzufärben. Daher verzichten Verbraucher gleich auf Varianten mit Farbstoffen.
  • Hilfs- und Zusatzstoffe: Im Regelfall verwenden Unternehmen diese Stoffe nur, um den Herstellungsprozess günstiger zu gestalten. Ab und an sind sie notwendig, besser ist jedoch, auf Produkte mit Hilfs- und Zusatzstoffen zu verzichten.
  • Süßstoffe: Kalorienarme oder -freie Süßungsmittel greifen die Darmflora an, weshalb von solchen Bestandteilen abzusehen ist.
  • Schadstoffe: Um den Kauf eines Produktes mit Schadstoffen zu vermeiden, ist es empfehlenswert, auf keinen Fall auf ungeprüfte Billigpräparate aus dem Ausland zu setzen. Zertifizierungen nach IFS Food oder GMP sind glaubwürdig.

Besonderen Wert legen Verbraucher außerdem auf folgende Eigenschaften.

  • Die richtige Dosierung ist wichtig, damit das Präparat eine einwandfreie Wirkung erzielt. Überdosierungen sind zu vermeiden.
  • Bei der Rezeptur kommt es auf die Kombination von Inhaltsstoffen an. Mit den Informationen von VitaminDoctor können Patienten und Anwender herausfinden, welche Nährstoffe und Vitamine sie brauchen.
  • Geeignete Darreichungsformen sind beispielsweise Kapseln oder Pulver.

Warum sind Portale wie VitaminDoctor wichtig für Verbraucher?

In Deutschland spiegelt sich die Gesundheit nicht nur in Krankheiten und Beschwerden wider. Auch die subjektive Wahrnehmung trägt einen Großteil dazu bei, wie es um das gesundheitliche Wohlbefinden steht. Häufig führt eine Selbsteinschätzung des allgemeinen Gesundheitszustandes dazu, der Ursache des Übels selbst auf den Grund gehen zu wollen. Im 21. Jahrhundert greifen Verbraucher dafür gerne auf die vielseitigen Informationsquellen des Internets zurück.

VitaminDoctor bietet daher nicht nur eine Plattform, um Auskünfte über alles Wichtige rund um das Thema Mikronährstoffe zu erhalten, sondern auch hilfreiche Anhaltspunkte, welche Präparate eventuell eine gute Wirkung erzielen könnten.

 

Bilderquellen

pixabay.com © InspiredImages (CC0 Creative Commons)

pixabay.com © StartupStockPhotos (CC0 Creative Commons)

pixabay.com © Mareefe (CC0 Creative Commons)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.