Startseite Rezepte Protein Pancakes – Dieses Rezept musst Du probieren!

Protein Pancakes – Dieses Rezept musst Du probieren!

von Martin Auerswald, M.Sc.
Veröffentlicht: Zuletzt bearbeitet:
Protein Pfannkuchen mit Beeren auf blauem Teller mit Proteinpulver im Hintergrund

Ich gebe es offen zu: Ich liebe Pfannkuchen! Besonders am Sonntag hat es bei uns beinahe schon Tradition, Pfannkuchen aufzutischen. Das Problem? Ein Blick auf die Inhaltsstoffe (und die üblichen Beläge) genügt und das kulinarische Vergnügen findet ein jähes Ende – sind Pfannkuchen doch voller Zucker, Weißmehl und Milch. Kurz: weit davon entfernt, als gesund bezeichnet zu werden. Ein Glück, dass man sie auch auf andere Weise zubereiten kann, sodass weder Genuss noch Gesundheit zu kurz kommen. Thema des heutigen Beitrags: unser Rezept für Protein Pancakes!

 

Protein Pancakes – ein Rezept fürs Leben

Protein Pancakes stellen eine köstliche Verbindung zwischen meiner Pfannkuchenliebe und meinem aktiven, gesunden Lifestyle dar und sind perfekt fürs Frühstück geeignet.

Das ursprüngliche Rezept stammt aus dem sehr empfehlenswerten Buch „Maximum Fitness“ von Ross Edgley. Die Variante, die ich Dir gleich vorstelle, basiert darauf, ist aber leicht abgewandelt.

Übrigens: Im Buch findest Du neben verrückten Selbstexperimenten auch Trainings- und Ernährungspläne sowie weitere köstliche Fitness-Rezepte.

Als ich Student war, habe ich lange Zeit ein sehr simples Rezept für Eiweißpfannkuchen verwendet – effektiv und gesund, aber in geschmacklicher Hinsicht alles andere als überwältigend. Das Ergebnis waren staubtrockene Eiweißpfannkuchen! (Für dieses doch eher archaische Rezept: Mische Eier und Whey Protein im Verhältnis 2 Eier und 1 Scoop Whey Protein – Bio & geschmacksneutral – und lasse die Mischung anschließend ausbacken.)

Bevor ich gleich zum Rezept komme, noch ein paar Worte zur Vorbereitung.

 

Küchenequipment: Sonst gelingt es nicht!

Weil die Protein Pancakes ohne Gluten auskommen, das nicht ohne Grund „Klebereiweiß“ genannt wird, lässt sich diese Pfannkuchen Variante etwas schwerer ausbacken.

Wichtig ist daher, dass Du das richtige Equipment parat hast, damit der Teig gelingt, keine Rückstände in der Pfanne bleiben und das Resultat so knusprig und köstlich wird, wie Du es von normalen Pfannkuchen gewöhnt bist.

Natürlich kann es vorkommen, dass Dir der erste Versuch misslingt. Wie gesagt, die Zubereitung der Protein Pancakes ist etwas schwieriger als im Fall traditioneller Pfannkuchen. Aber wie so oft gilt auch hier: Übung macht den Meister. Solltest Du also scheitern, probiere es noch einmal und mach Dir im Zweifelsfall klar, dass das Ergebnis deutlich gesünder ist und nicht weniger köstlich. Anders ausgedrückt: Es lohnt sich!

Nun zum Küchenequipment. Was Du brauchst, ist Folgendes:

    • Mixer: Der Teig muss ordentlich durchmischt werden. Alternativ kannst Du einen Pürierstab verwenden, aber ich empfehle Dir, besser auf einen guten Mixer zurückzugreifen.
    • Pfanne: Je hochwertiger und neuer die Pfanne ist und je weniger daran kleben bleibt, desto besser gelingen die Pfannkuchen. Wenn Du noch nicht im Besitz einer guten Pfanne bist, dann rate ich Dir, die vorher ein entsprechendes Produkt zuzulegen.
    • Pfannenwender: Der Pfannenwender sollte flach und lang sein. Auf Reisen kamen mir schon die ulkigsten Modelle unter. Doch nicht alle eignen sich dazu, die Protein Pancakes zu lockern und ordentlich zu wenden. Ist er beispielsweise zu kurz, kann es sein, dass die Pfannkuchen beim Wenden zerfallen.

So, die Grundlagen hätten wir – das richtige Equipment und ein wenig Übung. Glaub mir, Du wirst überrascht sein, wie super das Ergebnis ist!

Kommen wir zum Rezept:

Protein Pfannkuchen mit Beeren auf blauem Teller mit Proteinpulver im Hintergrund
Portionen: 2 Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nährwert 800 Kalorien 50 Fett
Bewertung 4.0/5
( 9 bewertet )

ZUTATEN

2 Bio-Eier
3 EL Chiasamen
90 g Bio-Proteinpulver (geschmacksneutral)
45 g Haferflocken
2 Bananen
250 ml Wasser (Reis- oder Nussmilch geht auch; dann nur 2 EL Chiasamen)
Kokosöl zum Anbraten

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab zerkleinern oder in den Mixer geben und schaumig rühren.
  2. Es ist wichtig, dass der Teig in irgendeiner Weise püriert wird, damit die Chiasamen aufbrechen. Sie bilden dann sehr schnell eine Art Gel mit der Flüssigkeit und geben dem Pfannkuchen seine tolle Konsistenz.
  3. Pfanne vorheizen (Stufe 7). Gib alle 60 Sekunden ein paar Tropfen Wasser auf die Pfanne, um zu sehen, ob sie heiß genug ist. Wenn die Tropfen springen, ist die Pfanne heiß genug.
  4. Etwas Kokosöl in die Pfanne geben und warten, bis es zerlaufen ist. Gut verteilen.
  5. Soviel Teig in die Pfanne geben, dass es einen handgroßen Fladen ergibt. Er sollte nicht zu groß sein.
  6. Sobald der Teig überall Blasen wirft, vorsichtig mit dem Pfannenwender am Rand rundherum lockern und dann vorsichtig wenden.
  7. 30 Sekunden auf der anderen Seite lassen, dann auf einen vorgewärmten Teller geben.
  8. In Ofen oder Mikrowelle warm halten oder sofort servieren
  9. Guten Appetit! ?
Hast Du unser Rezept nachgekocht?
Wie ist es Dir gelungen? Zeige es uns gerne auf Instagram und verlinke uns via @schnelleinfachgesund

 

Was kommt auf die Protein Pancakes?

Als Topping kommen natürlich die üblichen Verdächtigen infrage: Nutella, Marmelade und Co. Wenn Du es gerne etwas gesünder halten möchtest, dann sind die folgenden Möglichkeiten eine Überlegung wert:

  • Bio-Honig
  • Nussmus wie Cashew- oder Mandelbutter
  • Naturjoghurt
  • Nüsse
  • selbstgemachte, zuckerarme Marmelade
  • frische Beeren
  • frisches Obst, klein geschnitten
  • Kokosmilch

 

Welches Proteinpulver ist am besten?

Ich verwende eine 50/50 Mischung aus Edubily Whey Isolat* und Edubily Kollagen Hydrolysat* Protein. Wichtig ist, dass es ein geschmacksneutrales Proteinpulver ist, weil Aromen und Süßstoffe nicht erhitzt werden sollten.

Mir persönlich ist auch das Attribut Bio wichtig – den Tieren zuliebe ?

Whey-Protein_Edubily_Standard

Der Grund, aus dem ich Whey und Kollagen Protein mische, ist gesundheitlicher Natur. Tendenziell nehmen wir zu wenig Kollagen zu uns, das jedoch für Knochen, Gelenke, Bindegewebe und schöne Haut essenziell ist.

Durch das Whey Protein erhalten die Protein Pancakes eine gute Konsistenz. Wenn Dir das lieber ist, kannst Du ausschließlich Whey Protein verwenden. Kollagen allein würde ich hingegen nicht empfehlen.

Ich nutze nur Proteinpulver von Edubily, da ich den Herstellern zu 100 % vertraue, die Pulver ohne Zusatzstoffe auskommen und aus Bio-Weidehaltung stammen. Wenn Du die Produkte testen möchtest, hier noch einmal die Links: Edubily Whey Protein Isolat* und Edubily Kollagen-Hydrolysat*.

Ob es mit pflanzlichen Proteinquellen auch so gut funktioniert, z.B. Reis- oder Hanfprotein, weiß ich nicht. Aber ich würde davon ausgehen, dass die Pancakes dann etwas an Geschmack einbüßen. Geschmacksneutrales Whey und Kollagen sind hier wahrscheinlich von Vorteil. Wenn Du es ausprobieren möchtest – nur zu. Schreib mir ruhig, welche Erfahrungen Du gesammelt hast!

So, jetzt geht es ans Ausprobieren!

Guten Appetit!

Protein Pancakes

Schön schaumig sollte es nach dem Mixen sein.

Protein Pancakes

Vorsichtig bei mittlerer bis hoher Hitze ausbacken, bis der Teig überall Blasen wirft.

Protein Pancakes

Langsam werden es mehr …

Protein Pancakes

Vorschlag für ein Frühstück mit gesunden Belägen.

Protein Pancakes

Guten Appetit!

 

Ähnliche Rezepte, die Dich interessieren könnten:

Panna COtta mit Himbeeren auf weissem Teller

Dolce fa niente – Panna Cotta mit weniger Fett und Zucker

Panna Cotta ist der Dessert-Klassiker aus Italien und heißt übersetzt «gekochte Sahne», denn das…

0 Kommentare
signal 2022 04 30 181214 001 e1651335765444

Smoothie ist nicht gleich Smoothie – unsere «Virgin healthy Margarita»

Smoothies haben die letzten Jahre einen wahren Boom erlebt und so gibt es die…

0 Kommentare
Rotkrautsalat in dunklem Teller auf schwarzem Tisch

Gebrühter Rotkrautsalat

Rotkraut, auch Rotkohl, Blaukraut oder Rotchabis genannt, ist eines der bekanntesten heiß servierten Gemüsebeilagen…

0 Kommentare
Rohes Fleisch auf weissem Teller mit bunten Karotten auf Holz

Gegrillter Iberico-Schweinehals – Schweinefleisch ist besser als sein Ruf

Es ist Frühling und somit Start der Grillsaison! Lasst uns gemeinsam auf dem Balkon…

0 Kommentare
Balsamico_Champignons_Titelbild

Balsamico-Champignons – Die Champions auf Deinem Teller!

Der Kulturchampignon ist heute einer der weit verbreitetsten Kulturpilze und wird weltweit kultiviert. Kein…

0 Kommentare
Bunter Salat auf weissem Teller auf weissem Tischtuch

Rote Beete-Orangen-Salat – es muss nicht immer Tomate-Mozzarella sein

Heute schauen wir uns einen etwas weniger bekannten Klassiker an, welcher der italienischen oder…

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge