Startseite » Dein perfektes Frühstück oder Dessert: Chia-Pudding mit Erdbeertopping

Dein perfektes Frühstück oder Dessert: Chia-Pudding mit Erdbeertopping

von Kati Auerswald
Chia-Pudding Erdbeeren

Zuletzt aktualisiert am 14. September 2020 um 13:21

Vermisst Du manchmal einen leckeren, großzügig gezuckerten Pudding? Würdest Du eine süße Griescreme aus dem Kühlregal am liebsten bereits zum Frühstück essen? Oder ein reichhaltig gezuckertes Müsli? Dann haben wir eine gute Nachricht für Pudding- und Creme-Fans wie Dich:  Chia-Pudding!

Von nun an darfst Du Dir ohne schlechtes Gewissen schon zum Frühstück einen Pudding gönnen! Vorausgesetzt, Du liest weiter…

 

Chiasamen: Dein Nährstoff-Booster, um perfekt durch den Tag zu starten

Pudding zum Frühstück? Aber ja! Denn Pudding- und Creme-Fans, die auf ihren Körper und ihre Gesundheit achten, löffeln sich heute mit Chia-Pudding fit. Wir sind auf SchnellEinfachGesund eigentlich der Meinung, dass Leinsamen besser sind, als Chiasamen. Aber nicht, wenn es um Chia-Pudding geht!

Was sind Chiasamen?

Chiasamen sind kleine, schwarze, graue und weiße Körnchen, die angeblich schon die Mayas in ihre Ernährung aufgenommen und verzehrt haben sollen. Sie enthalten ähnlich wie Leinsamen sehr viele Proteine, pflanzliche Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffe.

Sie haben eine entscheidende Eigenschaft, durch die man sie in der Küche so vielseitig einsetzen kann: In Flüssigkeiten bilden sie eine Art Gel – man könnte auch sagen … Pudding!

Unter anderen findet sie Einsatz bei Marmeladen ohne raffinierten Zucker, Soßen, Aufstriche, Cremes, Müslis, Puddings und in der Backstube.

Doch zurück zu unseren Puddings: Chia-Puddings sind super einfach und schnell selbst hergestellt, lassen sich in unzähligen Variationen abwandeln und versorgen Deinen Körper ganz obendrein mit vielen Nähr- und Ballaststoffen.

Chiasamen oder doch lieber Leinsamen?

Mit dem Aufkommen des Superfoods Chiasamen ist ein ganz neuer Superfood-Markt entstanden, der durch effektives Marketing vorangetrieben wurde und sich dank immer wieder aufkommenden Ernährungs-Hypes, der durch Foodblogger bestärkt wird, etablieren konnte.

Und dass, obwohl sie fast identische Nährstoffe wie ihr kleiner, deutscher Bruder -der Leinsamen- enthält. So hat sie ihren kleinen Bruder regelrecht im Schatten stehen lassen, sodass dieser etwas in Vergessenheit geraten ist. Wir finden: Einerseits völlig zu Unrecht. Andererseits muss gesagt werden, dass beide Samensorten besondere Vorzüge haben, wenn es um den Einsatz in der Küche geht.

Chia-Pudding Erdbeeren

Chia-Pudding mit Erdbeertopping

Zuletzt aktualisiert am 14. September 2020 um 13:21Vermisst Du manchmal einen leckeren, großzügig gezuckerten… Rezepte Chia Pudding Paleo, Clean Eating Drucken
Portionen: 1 Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nährstoffe 200 Kalorien 12 Fett
Bewertung 4.6/5
( 5 bewertet )

ZUTATEN

2 EL Chiasamen
200ml Kokos- oder Mandelmilch
5-6 kleine bis mittelgroße, frische Erdbeeren
Optional: 1 TL Honig oder ½ TL Stevia-Granulat zum Süßen

ZUBEREITUNG

  • 1. In einer kleinen Müslischüssel (oder einem Einmachglas, wenn Du den Pudding am Vorabend zubereitest) Chiasamen, Kokos- oder Mandelmilch und gegebenenfalls Honig oder Stevia (Zuckerersatz) miteinander verrühren, bis eine einheitliche Masse entsteht.
  • 2. Mindestens eine Stunde quellen lassen – über Nacht ist jedoch immer besser, da die Creme viel weicher und cremiger wird.
  • 3. Erdbeeren waschen, trocknen, den grünen Stiel entfernen und klein schneiden. Als Topping über den Pudding geben – und fertig.

 

 

 

Abwandlung 1: Chia-Pudding mit Aprikosen-Topping

Für eine Portion brauchst Du:

  • 2 EL Chiasamen
  • 150ml Kokos- oder Mandelmilch
  • 2-3 EL selbstgemachter Joghurt
  • 2 frische Aprikosen
  • Optional: 1 TL Honig oder ½ TL Stevia-Granulat zum Süßen

 

 

 

Durchführung:

  1. Genau wie beim Basisrezept werden Chiasamen, Kokos- oder Mandelmilch, selbstgemachter Joghurt und gegebenenfalls Honig oder Stevia zusammen verrührt, quellen gelassen; die Aprikosen gewaschen, klein geschnitten und als Topping über den Pudding gestreut.

 

 

Abwandlung 2: Grüner Smoothie- Chia-Pudding mit Kiwi

Für eine Portion brauchst Du:

  • 1 kleine Handvoll Blatt-Spinat oder grünen Blattsalat
  • ½ Banane
  • 100- 150ml Kokos- oder Mandelmilch
  • 3 EL Chiasamen
  • 1 grüne Kiwi oder 1 Gold-Kiwi
  • Optional: 1-2 TL Honig oder ½- 1 TL Stevia-Granulat

Durchführung:

  1. Blattspinat oder Blattsalat waschen und zusammen mit der Banane und der Kokos- oder Mandelmilch im Standmixer oder mit dem Pürierstab sehr fein pürieren, sodass selbst die groben Salatstücke fein zerkleinert und zu einer einheitlichen, grünen Masse werden. Ggf. mit Honig oder Stevia süßen, Chiasamen untermengen, quellen lassen.
  2. Die grüne Kiwi schälen (Gold-Kiwis müssen übrigens nicht notwendigerweise geschält werden, da ihre Schale sehr dünn und geschmacksneutral ist), entweder zu feinen Würfeln oder Scheiben verarbeiten. Als Topping über den Pudding geben oder (falls Du ein Glas verwendest) die Kiwischeiben rundherum in die Glasseiten schieben.

 

Dein Grundrezept für Chia-Pudding: Tipps und Anregungen für kreative Abwandlungen und Erweiterungen

  • Frisches Obst/ Gemüse: Im Grunde kannst Du jede Obstsorte als Topping oder auch in die Creme gerührt, verwenden – sogar Gemüsesorten wie Möhrenraspel, vorgekochte Rote Beete oder gedünsteten Rhabarber (was auch in die Gemüsekategorie fällt).
  • Auch lecker: Süßkartoffel oder Kürbis gewürfelt und vorgedünstet als Topping oder als feines Püree unter die Creme gehoben. Ein Schuss Honig oder Ahornsirup darüber – köstlich. Probiere Dich durch und wähle Deinen persönlichen Liebling!
  • Chia-Pudding à la Keksteig & Schokokuchen: Klingt schräg und ist möglicherweise nicht Jedermanns Sache: Aber gekochte schwarze Bohnen oder Kichererbsen abkühlen lassen und zu einer feinen Creme pürieren. Mit Stevia, Honig oder Ahornsirup süßen, ggf. mit Zimt (Kichererbsen) oder Roh-Kakao (Schwarze Bohnen) verfeinern und mit 2-3 EL Chiasamen zu Pudding quellen lassen. Und schon hast Du einen gesunden Pudding ala Keksteig bzw. Schokokuchen!
  • Nüsse, Samen & Co.: Auch mit Nusssorten wie Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse, Kokosraspel oder -chips, Pecannüsse, Paranüsse oder Cashewkerne lässt sich Dein Chia-Pudding aufwerten. Ebenso Samen wie Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam oder selbst sehr fein gemahlener Mohn schmeckt in geringer Dosierung köstlich in der Chia-Creme!
  • Gewürze: Wärmende, wohltuende Gewürze wie Zimt (oder Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz in der Weihnachtszeit), Kurkuma, Ingwer, Matcha- oder Rote-Beete-Pulver schmecken in gemahlener Form in guter Kombination hervorragend zum Pudding und stocken gleich um ein paar Nährwerte auf.
  • Frische Kräuter: Besonders Minze, Pfefferminze und Zitronenmelisse, aber auch Rosmarin, Basilikum oder Salbei schmecken besonders im Sommer erfrischend und passen zu einigen Obst- und Fruchtsorten; besonders gut jedoch zu Beerensorten wie Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Stachelbeeren oder Johannisbeeren.

 

Chia-Pudding: Weitere Bild-Impressionen und Anregungen

Chia-Pudding-lila

Lila Chia-Pudding – mit schwarzen Johannisbeeren, Blaubeeren oder Brombeeren püriert.

Chia-Pudding-Mandeln

Geschichteter Chia-Pudding mit Mandeln, Beeren, Banane, und Beeren-Püree.

Chia-Pudding-Mango

Sieht nicht ganz so fancy aus, ist aber unglaublich lecker: Chia-Pudding mit Mango

Chia-Pudding-Schoko

Schokoladiger Chia-Pudding mit Kokosmilch und Kakao. Topping mit Blaubeeren.

 

Noch Fragen? 🙂

Guten Appetit!

 

Weitere leckere Rezept-Ideen:

Kartoffelpuffer

Kartoffelpuffer mit Apfelmus und Cashewkernen

Zuletzt aktualisiert am 14. September 2020 um 13:05Kartoffelpuffer, Erdäpfelpuffer, Reibekuchen, Reiberdatschi, Reibeplätzchen, Kartoffelpfannkuchen, Grumbeerekiechle,…

0 Kommentare
Schnell Abnehmen, Ingwer, Rote Beete, Olivenöl, Knoblauch, Heilpilze, Reishi, Cordyceps, Apfelessig, Entzündungen im Körper, Antioxidantien, Immunsystem stärken, Waldbaden, Omega 3-Fettsäuren, Entzündungshemmende Lebensmittel

Milchreis mit Heißen Kirschen

Zuletzt aktualisiert am 14. September 2020 um 13:05Milchreis schmeckt nach Kindheit – und zusammen…

0 Kommentare
Konkjaknudeln mit Lachs

Konjaknudeln mit Lachs-“Sahne”-Soße

Zuletzt aktualisiert am 14. September 2020 um 13:05Wann immer mein Kindheits-Ich zum Essen bei…

0 Kommentare

Gurken-Sub Clubsandwich

Zuletzt aktualisiert am 14. September 2020 um 13:06Viele von uns haben im Sommer nicht…

0 Kommentare
Eier Schiffchen Hamburger

Eier-Schiffchen a la Low-Carb-Hamburger

Zuletzt aktualisiert am 14. September 2020 um 13:58Schiff ahoi! Doch, was sieht man da?…

0 Kommentare

Bananensplit zum Frühstück – Warum eigentlich nicht?!

Zuletzt aktualisiert am 14. September 2020 um 13:07Kennen Kinder heutzutage noch Bananensplit? Für mich…

0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.

Diese Website benutzt Cookies, damit wir uns ständig verbessern können. Wir hoffen, das ist für Dich in Ordnung. Wenn nicht, kannst Du Dich von den Cookies austragen. Geht in Ordnung.

SchnellEinfachGesund Abnehmen, Ernährung, Superfoods, Gesundheitstipps hat 4,97 von 5 Sternen 226 Bewertungen auf ProvenExpert.com