Low-Carb Müsli – Knusper-Schoko mit Zimt und Kokos

von Kati Auerswald
Veröffentlicht: Zuletzt bearbeitet:

Sehen Deine Kindheitserinnerungen auch so aus? Der morgendliche Kakao, die Packung Kelloggs, Crunchy Knusperflocken, Cornflakes oder das Knuspermüsli warten auf dem Frühstückstisch, den Mama liebevoll gedeckt hat. Doch musst Du trotz einer kohlenhydratarmen Ernährung/Paleo/Clean Eating denn wirklich auf alles verzichten? Auch auf Knuspermüsli am Morgen? Nein! Nicht, wenn Du Dir selbst ein Low Carb-Müsli machst!

Zeitaufwand und Kosten für die Zutaten sind minimal, Du hast danach genug Power, um in den Tag zu starten – und Du kannst Dir nach Lust und Laune Dein individuelles Knuspermüsli zusammenstellen. Du kannst bei der Wahl Deiner Zutaten, besonders Gewürze und Lieblingsnüsse wirklich ausprobieren und Deiner Kreativität freien Lauf lassen.

So ein selbstgemachtes, zuckerarmes Knuspermüsli eignet sich übrigens auch super als kleines Mitbringsel oder Geschenk. Besonders dann, wenn es in einem hübschen Einmach- oder Vorratsglas, das vorher verziert oder andersartig künstlerisch optisch verschönert wurde, daher kommt.

Ein toller Nebeneffekt, wenn Du das Müsli herstellst: Die Küche duftet wunderbar nach Schokolade, Zimt, Kokos und gerösteten Nüssen! Da steigt schon fast die Vorfreude auf Weihnachten… 🙂

 

ZUTATEN

2 große Einmachgläser zum Lagern (ca. 1,5l Fassungsvermögen- z.B. von Ikea oder Butlers)
400g Kokosflocken
200g Sonnenblumenkerne
50g Kürbiskerne
200g gemischte Nüsse oder Deine Lieblingsnüsse (z.B. Walnüsse oder Mandeln)
200g gemahlene Mandeln
8 Eiweiß/Eiklar
Je nach Süßkraft 3-6 TL Steviagranulat
40g Kakaopulver, ungesüßt
2 TL Zimtpulver (beliebtes Ayurveda-Gewürz)
50g Proteinpulver (geschmacksneutral oder Schoko)
Optional: 50g Leinsamen

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 160°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Zwei Backbleche mit Backpapier unterlegen.
  3. Eine große Schüssel nehmen und alle Zutaten miteinander gründlich vermischen.
  4. Die Mischung auf beide Backbleche verteilen und in den Ofen schieben.
  5. 30-40 Minuten insgesamt im Ofen rösten; alle 10-15 Minuten das Müsli mit einem großen Löffel mischen, damit es von allen Seiten gleichmäßig geröstet wird.
  6. Während das Müsli im Ofen ist und sich nach und nach in knusprige Stückchen verwandelt, kannst Du schon mal die Küche aufräumen, das benutzte Küchenbesteck spülen - oder einen Artikel auf SchnellEinfachGesund lesen.
  7. Wenn das Müsli knackig gold-braun und knusprig (mehr hart und fest als weich) ist, ist es fertig. Abgekühlt in zwei große Einmachgläser abfüllen. Das Müsli hält sich bis zu 2 Wochen.

HINWEISE

Noch gleichmäßiger lässt sich die ungebackene Müslimischung vermengen, wenn Du das rohe, gut gekühlte Eiweiß mit einem Spritzer Zitronensaft (oder einer Prise Salz) mit den Rührbesen eines Handrührers steif schlägst.

Hast Du unser Rezept nachgekocht?
Wie ist es Dir gelungen? Zeige es uns gerne auf Instagram und verlinke uns via @schnelleinfachgesund

 

Abwandlung: Geröstetes Low Carb Müsli- Die Express-Variante für längere Haltbarkeit

Gerade wenn Du  nur hin und wieder mal Low Carb Müsli isst, aber dennoch eine gute Mischung auf Lager haben möchtest- Versuch es mal mit geröstetem Low Carb Müsli, das einfach fettfrei in einer Pfanne geröstet wird:

  1. Alle Müsli-Zutaten (bis auf das Eiweiß, das bleibt weg) vermischen und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett auf mittlerer Hitze ca. 10-15 Minuten goldbraun anrösten. Dabei ständig mit einem Holzlöffel rühren, damit nichts anbrennt.
  2. Kurz abkühlen lassen und das geröstete Müsli in ein großes Einmachglas (1,5 l Fassungsvermögen) abfüllen. Es hält sich monatelang- und verlieren kann es höchstens ein paar Aromen.

 

Abwandlung Low Carb Müsli: Für die extrem schnelle Variante…

… die Zutaten für das Low Carb Müsli einfach zusammen in einer großen Schüssel vermischen und in ein großes Einmachglas abfüllen. Zwar fehlen die duftenden Röstaromen, aber es ist dennoch eine schnelle, leckere, günstige und – vor allem- immer noch gesündere Müsli-Variante als das stark gezuckerte Fertigmüsli im Supermarktregal. ?

Low-Carb Schoko-Knuspermüsli mit Zimt und Kokos – Tipps für Abwandlungen/ Erweiterungen

  • Dieses tolle Knuspermüsli kann auch mit weniger Zutaten hergestellt werden– z.B. könnt ihr Sonnenblumen- oder Kürbiskerne weglassen und davor mehr gemischte Nüsse verwenden- oder anders herum
  • Das Zimt kann, wenn gewünscht, ebenfalls weggelassen oder durch Kurkuma (mein Geheimtipp!) ersetzt. Genauso lecker: Lebkuchengewürz, Nelkenpulver (jetzt, wo ja bald die Weihnachtszeit bevorsteht), Vanille, Matcha-Pulver oder geriebene Tonkabohne.
  • Bei der Wahl des Proteinpulvers darf ebenfalls nach Belieben experimentiert werden. Ich empfehle das Primal Whey oder Primal Kollagen.
  • Getrocknetes Obst (wie gedörrte Mangostreifen, Dörrpflaumen), Bananenchips, Rosinen, Cranberrys, Korinthen oder Berberitzen (gibt es im Supermarkt meist nur in der Vorweihnachtszeit!) untermischen.

 

Low-Carb Schoko-Knuspermüsli mit Zimt und Kokos – Passende Beilagen:

  • Selbstgemachter Joghurt
  • Einfach Müsli mit Mandelmilch übergießen und loslöffeln
  • Zuckerfreies Frucht- oder Obstkompott (warm oder kalt, z.B. Pflaumenkompott)
  • Zuckerfreies Apfelmus (oder anderes Obstmus, z.B. von Alnatura)
  • Kombi-Beilagen:B. geriebener Apfel & eine weitere Beilage nach Wahl- wie selbstgemachter Joghurt und Zimt
  • Als Knusper-Topping über z.B. selbstgemachtes Eis oder zum Bratapfel
  • Zu einer im Ofen gebackenen Banane (oder anderes im Ofen gebackenes Obst)
  • Beilagen?! Das Knuspermüsli kann genauso gut als energiereicher Snack für zwischendurch oder zum Filmeabend mit Freunden (anstelle von Popcorn) geknuspert werden.

 

 

Weitere tolle Rezepte auf SchnellEinfachGesund:

 

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

Pascal 28. Juli 2022 - 19:07

Lecker Lecker Schmecker.

Ich bin absoluter Morgenmensch und liebe dieses Müsli

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.