Low Carb Frühstücks-Pfannkuchen mit Avocado-Nutella

Low Carb Frühstücks-Pfannkuchen mit Avocado-Nutella

Low Carb Frühstücks-Pfannkuchen

Wer liebt sie nicht: Diese kleinen saftigen, fluffigen Dinger, die am Besten zum gemütlichen Sonntags-Brunch aufgetischt werden: Pancakes oder auf Deutsch: Pfannkuchen. Nur die Wenigsten verbinden Pfannkuchen mit gesunder Ernährung – besonders dann nicht, wenn man mal einen Blick auf die Zutatenliste und Nährstoffzusammensetzung der beispielsweise Original Amerikanischen Pfannkuchen wirft. Zum Glück brauchst Du für unsere Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen nur drei Zutaten: Eier, Bananen und Leinsamen.

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen ohne Mehl, Zucker und Milch??

Und das soll funktionieren? Pfannkuchen, die ganz ohne Mehl, Zucker und Milch auskommen? Ganz richtig. Dank der Bananen brauchst Du keine zusätzliche Süße, es sei denn, Deine Bananen sind nicht von Natur aus besonders süß (in diesem Fall dürfen Süßmäuler mit etwas Stevia oder Honig nachsüßen). Aus den besagten drei magischen Zutaten entsteht tatsächlich ein feiner Teig- oder Teig-Ersatz, wenn man so will. Die Leinsamen helfen, dass Deine Pancakes besser zusammenhalten.

Vorsicht ist beim Wenden dennoch geboten: Wende die Pancakes deshalb wirklich erst, wenn Du erkennst, dass die  Oberseite nicht mehr flüssig ist und sich kleine Bläschen gebildet haben. Was auch ganz wichtig ist: Die Pancakes unter einem geschlossenen Pfannendeckel auf nicht hoher Temperatur ausbacken!

Als Beilage empfehlen wir Avocado-Nutella- ein schokoladiger und cremiger Belag, der Dich dazu noch mit guten Fetten und viel Energie versorgt. Das Rezept ist direkt unter den Pfannkuchen mit aufgelistet. Somit hast Du in diesem Beitrag ein wirklich einfaches, abwechslungsreiches und gesundes Power-Frühstück, mit dem Du fit durch den Tag starten kannst! 🙂

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen – Das Rezept

Für 10 Mini-Pancakes (2-3 Portionen) brauchst Du:

  • 1 Banane
  • 2 Eier
  • 1 EL Leinsamen, geschrotet
  • 1 Prise Salz, optional: 1 TL Zimt, 1 Prise Stevia oder Honig
  1. Banane und Eier mit einem Pürierstab oder Leistungsmixer zerkleinern.
Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen
Schritt 1: Die Bananen werden mit den Eiern püriert.

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

  1. Leinsamen, Salz und wenn erwünscht Zimt oder Stevia/Honig hinzugeben und gut untermengen.
Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen
Schritt 2: Leinsamen und ggf. Stevia oder Honig und Salz werden hinzugefügt.
  1. Eine beschichtete Pfanne mit ca. ½ Esslöffel geschmacksneutrales Bratöl (z.B. Kokosöl) oder Butter/Olivenöl zerlaufen lassen.
Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen
Schritt 3: Es geht ans Ausbacken! 🙂
  1. Die Low-Carb Pfannkuchen einzeln auf mittlerer Temperaturstufe von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Du kannst sie wenden, wenn die Pancakes kleine Bläschen auf der Oberfläche bekommen. Die Pfannkuchen unter geschlossenem Topfdeckel ausbacken. Falls die Pfanne zwischendurch zu trocken werden sollte, nochmals ½ Esslöffel Öl oder Butter in die Pfanne geben.
Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen
Wenn Deine Low-Carb Pfannkuchen so aussehen, kannst du sie wenden.
…und immer schön unter dem Deckel ausbacken- dann kann nichts schiefgehen.
  1. Die fertigen Pancakes stapeln, mit geschnittener Banane und ggf. Honig servieren. 😊
Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen
Schritt 5: Stapeln, nach Lust und Laune mit z.B. Bananenscheiben belegen, mit Honig beträufeln und servieren.

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

Beilage zum Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen: Avocado-Nutella

Avodado-Nutella – Die cremige und nährstoffreiche Alternative zu Nutella!

Wie es der Name schon verrät: Du brauchst für dieses tolle Rezept- das übrigens auch ein super Brotaufstrich oder Dip zu Obst sein kann- wirklich nur eine Avocado. Und etwas ungesüßten Kakao und Stevia oder Honig, um eine feine Süße zu verleihen. Ein Tipp, um das Nutella aufzupeppen: Ein paar gehackte, gemahlene Nüsse, Kokosraspeln oder eine Prise gemahlener Chili oder Cayennepfeffer hinzugeben. Und natürlich: Super einfach, super nährstoffreich und vor allem: super lecker!

Für 1 kleines Glas (4-5 Portionen) Avocado-Nutella brauchst Du:

  • 1 Avocado, 2 TL Kakao (ohne Zucker), 1 TL Stevia oder Honig
  • Optional: Proteinpulver Schoko, 1 Prise Zimt

Zubereitung:

  1. Die Avocado der Länge nach aufschneiden und den Kern mit einem großen Esslöffel entfernen.
  2. Die Avocado zusammen mit Backkakao und Stevia oder Honig pürieren. Falls Deine Avocado sehr weich sein sollte, reicht es auch, wenn du alle Zutaten kräftig mit einem Schneebesen fein schlägst, sodass eine feine, cremige Masse entsteht.
Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen
Schritt 2: Die weiche Avocado wird mit den restlichen Zutaten mit einem Schneebesen cremig geschlagen. Alternativ einen Pürierstab verwenden.
  1. In ein kleines Gläschen abfüllen und zu den Low Carb-Pfannkuchen servieren. Schmeckt aber auch zu selbstgemachtem Joghurt, Obst oder als Brotaufstrich! 😉

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

Passende Beilagen zu den Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen: Mit Bananen und Honig

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

  • Selbstgemachter Joghurt
  • Selbstgemachter Joghurt + Low Carb-Müsli
  • Deine Lieblings-Nüsse oder -samen (z.B. Mandeln ganz oder gehackt, Walnüsse, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, Sesamsamen etc.)
  • Zuckerfreies Obstkompott, Apfel- oder Obstmus (selbstgemacht oder von Alnatura)
  • Obst der Saison
  • Gedünstetes Obst (z.B. gedünstete Apfelscheiben)
  • Bratapfel
  • Geschnittene Avocado und/ oder Banane: evtl. mit etwas Stevia/Honig und Zimt beträufelt
  • Knusprig angebratener Speck (z.B. Bacon)
  • Weidemilch-Käse
  • Creme fraiche oder saure Sahne
  • Geräucherter Lachs/ Lachsstriemerl

Apropos: Kennst Du schon unser Rezept für herzhafte Low-Carb Spinat-Pfannkuchen?

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

Abwandlungen Low Carb Blaubeer-Pfannkuchen/ Apfel-Pfannkuchen

Für diese einfache, aber sehr leckere Abwandlung einfach ein paar einzelne TK-Beeren (Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren) oder dünn geschnittene Apfelringe/ Apfelscheiben in den Teig drücken und vorsichtig wenden.

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

Weitere Abwandlung: Apfel-, Birnen- oder Bananen-Pancakes mit knusprigem Bacon: Hierfür einfach dünn geschnittene Apfel- oder Birnenscheiben in den Teig drücken, sowie vorher knusprig angebratene Bacon-Scheiben (im Eigenfett anbraten) hinzufügen. Ist besonders in anderen Ländern, wie Holland ein echter Renner! 😉

Low-Carb Frühstücks-Pfannkuchen

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Rezepte. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.