Startseite MagazinStressreduktion 10 Network Marketing Mythen, die sich hartnäckig halten

10 Network Marketing Mythen, die sich hartnäckig halten

von Martin Auerswald, M.Sc.
Veröffentlicht: Zuletzt bearbeitet:
Network Marketing Mythen (1)

Network Marketing ist eine Form des Direktvertriebs, die aktuell stark im Kommen ist. Obwohl es sich dabei um ein profitables, seriöses Vertriebssystem handelt, kursieren viele Network Marketing Mythen, die sich hartnäckig halten.

Da ich selbst seit einem Jahr im Network Marketing aktiv bin und sagen kann, dass alle Mythen und Vorurteile zu Unrecht bestehen (insbesondere, wenn es sich um gute Produkte einer guten Firma handelt), möchte ich diesen Beitrag dazu nutzen, um mit falschen Vorstellungen aufzuräumen.

Auch etwaige Skepsis und Vorurteile Deinerseits möchte ich beseitigen, denn es ist mir ein Anliegen, Dir zu zeigen, dass diese Vertriebsform eine Möglichkeit darstellt, ein freieres und selbstbestimmteres Leben zu führen.

Normalerweise gehen auf SchnellEinfachGesund Beiträge zu den Themen Gesundheit und Lebensglück online. Im weitesten Sinne kann hierzu auch Network Marketing beitragen, denn es erlaubt finanzielle Unabhängigkeit. Daher ist mir dieser Beitrag sehr wichtig, auch wenn er thematisch etwas abweicht.

Was ist Network Marketing?

Network Marketing (auch Netzwerk Marketing oder Multi-Level-Marketing, MLM) ist eine Form des Direktvertriebs.

Bekannte Firmen, die Network Marketing oder andere Formen des Direktvertriebs betreiben, sind Tupperware, Vorwerk (Thermomix), Amway und die Ergo Direkt.

Bekannte Persönlichkeiten, die im Network Marketing aktiv sind oder es empfehlen, sind:

  • Robert Kiyosaki
  • Steven Covey
  • Tobias Beck
  • Warren Buffet
  • Cristiano Ronaldo

Network Marketing charakterisiert sich dadurch, dass Kunden nicht nur für die Vermittlung von Produkten eine Provision bekommen, sondern auch eine Umsatzbeteiligung erhalten, wenn Geschäftspartner angeworben werden.

Netzwerk Marketing entwickelte sich ursprünglich in den 30er-Jahren in den USA. Während der damaligen Wirtschaftskrise entstanden neue Vertriebsmodelle. Network Marketing als eine davon hat sich in den letzten Jahren zunehmend etabliert und bildet heute einen weltweiten Multimilliarden-Markt, der ca. 200 Mrd. € Umsatz macht.

Der Vorteil von Netzwerk Marketing ist, dass jeder einsteigen kann, um sich etwas dazuzuverdienen oder sich längerfristig ein Haupteinkommen zu generieren.

Das Einkommen im Network Marketing kann von wenigen Hundert Euro im Monat bis hin zu einem 4-, 5- oder 6-stelligen Betrag reichen. Wer in Deutschland hauptberuflich im Network Marketing aktiv ist, bezieht ein Bruttoeinkommen von 57.000 bis 60.000 €.

Im Netzwerk kommt es zu einer Duplikation von Kunden. Das bedeutet, durch das Anwerben neuer Kunden, aber auch neuer Geschäftspartner kann es zu einer exponentiellen Zunahme von Kunden in Deinem gesamten Netzwerk kommen. Da Du von all diesen Kunden eine Umsatzbeteiligung erhältst, kann Dein Einkommen sehr schnell steigen – sofern Du es richtig machst und mit einer guten Firma zusammenarbeitest.

Duplikation im Network Marketing

Duplikation im Network Marketing – jedoch kein Schneeballsystem (siehe unten).

Ein sehr gutes Buch, um über Network Marketing einen Überblick zu bekommen, ist „Die 4-Jahres-Karriere“. Darin wird erklärt, wie das Konzept funktioniert, welche Vorurteile dagegen bestehen und wie man sich damit finanzielle Unabhängigkeit sowie ein freies, selbstbestimmtes Leben ermöglichen kann.

 

Meine Erfahrung mit Network Marketing

Seit etwa einem Jahr bin ich selbst im Network Marketing aktiv. Inzwischen ist es ein fester Bestandteil meiner Selbstständigkeit. Zu Beginn hatte auch ich Vorurteile, die sich jedoch nach einiger Recherche, mit zunehmenden Erfahrungen und vielen Produkttests gänzlich aufgelöst haben.

Mein Netzwerk wächst beständig und jeden Monat freue ich mich, dass ich durch dieses Standbein mehr Einkommen generiere. Darüber hinaus basiert es auf einer schönen Arbeitsweise, weil das Wir im Fokus steht. Man arbeitet nicht allein für sich, sondern gemeinsam mit anderen.

Gemeinsam wachsen, gemeinsam Spaß haben, gemeinsam erfolgreich sein, gemeinsam ein freieres Leben führen.

Wenn ich erfolgreich sein möchte, muss ich meinen Partnern helfen, erfolgreich zu sein. Dadurch ergibt sich eine wechselseitige Beziehung, die aus Geben und Nehmen besteht.

Und aller Kritik und Vorurteile zum Trotz – es funktioniert! Außerdem gilt: Jeder kann einsteigen und damit erfolgreich sein, denn jeder hat dieselben Chancen.

Network Marketing hat außerdem viel mit Persönlichkeitsentwicklung zu tun. Wer erfolgreich sein möchte, muss sich zur Führungskraft entwickeln und innere Blockaden überwinden. Auch das ist fester Bestandteil der Arbeit.

Junge Frauen am PC

Im Networking steht das Miteinander im Fokus – Ellenbogengesellschaft war gestern.

 

Drei grundlegende Voraussetzungen, die erfüllt sein sollten

Drei Aspekte sind besonders wichtig, wenn Du mit Network Marketing starten möchtest:

  • Suche Dir eine gute Firma (v. a. eine, die schon länger existiert und Zukunftspotenzial hat).
  • Suche Dir gute Produkte, die nützlich sind, die die Welt zu einem besseren Ort machen und die Du selbst verwendest.
  • Suche Dir eine gute Upline (also direkte Ansprechpartner – Menschen, mit denen Du gerne zusammenarbeiten möchtest und denen Du vertrauen kannst).

Mit der falschen Firma, schlechten Produkten und einer inkompetenten Upline kann Network Marketing gehörig schiefgehen. Sind diese Grundbedingungen jedoch gegeben, kann dieses Konzept mehr Freiheit, Unabhängigkeit und Selbstbestimmung für Dich bedeuten.

Da der Großteil Misstrauen gegenüber Network Marketing hegt, möchte ich im Folgenden gern auf die Mythen eingehen, die diesbezüglich kursieren.

 

Zehn verbreitete Network Marketing Mythen

Es gibt ein paar Network Marketing Mythen, die immer wieder auftauchen …

  • … und zwar in fast jedem Gespräch, das ich mit anderen über diese Geschäftsmöglichkeit führe.
  • … und nahezu immer, wenn ich einer mir nahestehenden Person erkläre, was ich da mache.

All diese Mythen sind schlicht falsch, wenn Du mit guten Produkten arbeitest, hinter denen Du stehst und die Du aufgrund Deiner Überzeugung auch selbst nutzt.

Dirk Kreuter, Deutschlands bekanntester Verkaufstrainer, erklärt in diesem Video sehr schön und sachlich, was es mit Netzwerk Marketing auf sich hat und warum es so viele Vorurteile gibt (es hat mehr mit den Menschen selbst zu tun als mit diesem Vertriebssystem):

Bodo Schäfer, Deutschlands bekanntester Geld- und Erfolgscoach, erklärt in diesem Video, was er von MLM hält:

Auf die häufigsten Network Marketing Mythen möchte ich nun eingehen und erklären, warum sie meist falsch sind.

 

Das ist ein Schneeballsystem!

Nein, das ist es nicht. Schneeballsysteme sind in Deutschland verboten, und so etwas würde ich nicht machen. Zumal Network Marketing allein in Deutschland ein Multimilliarden-Geschäft ist und es diese Branche nicht geben würde, wenn sie illegal wäre.

Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen Network Marketing und Schneeballsystemen:

  • Im Network Marketing bestimmt die Größe Deines Netzwerks und die Anzahl der monatlichen Bestellungen, wie viel Du verdienst. Deine Provision ist eine Umsatzbeteiligung in Deinem gesamten Netzwerk.
  • Ein Schneeballsystem funktioniert nur über die Anwerbung neuer Kunden. Das gesamte System bricht zusammen, wenn keine neuen Kunden angeworben werden. Und der Verdienst richtet sich nach einem „Kopfgeld“ für neue Kunden/Partner, nicht nach einer Umsatzbeteiligung für fortlaufende Umsätze (wie beim Netzwerk Marketing).

(Das deutsche Rentensystem ist also per Definition ein Schneeballsystem, aber das nur am Rande.)

Auch ohne Anwerbung neuer Kunden oder Geschäftspartner läuft ein Netzwerk weiter und ermöglicht Dir trotzdem ein monatliches Einkommen. Daher handelt es sich hierbei nicht um ein Schneeballsystem.

 

Das ist eine Sekte!

Auch ein verbreitetes Vorurteil. Schauen wir uns deshalb einmal an, was Wikipedia über Sekten sagt:

Sekte (von lateinisch secta ‚Partei‘, ‚Lehre‘, ‚Schulrichtung‘) ist eine Bezeichnung für eine religiöse, philosophische oder politische Richtung und ihre Anhängerschaft. Die Bezeichnung bezieht sich auf soziale Gruppierungen, die sich durch ihre Lehre oder ihren Ritus von vorherrschenden Überzeugungen unterscheiden und oft im Konflikt mit deren Vertretern und Anhängern stehen.

Kurz gesagt ist eine Sekte etwas völlig anderes als eine simple Vertriebsform wie Netzwerk Marketing.

Es geht hier um das Empfehlen von Produkten und um den Aufbau eines Netzwerks, nicht um Gehirnwäsche oder die Verbreitung von Ideologien.

Der Bezug zur Sekte wird wahrscheinlich hergestellt, weil die Sorge besteht, dass man nicht mehr austreten kann. Beim Network Marketing ist das aber nicht der Fall. Du kannst jederzeit einsteigen und jederzeit wieder aussteigen, wenn es Dir nicht gefällt oder Du keine Lust mehr hast.

 

Wenn man sich erst teuer reinkaufen muss, ist es unseriös!

Dieser Mythos wird von Network Marketing Firmen gestreut, bei denen man ohne Startinvestitionen einsteigen kann. Bei meiner Firma ist es so, dass es Starterpakete mit den Produkten der Firma sowie Flyer und anderem Marketingmaterial gibt. Diese kosten zwischen 250 und 1299 €.

Ich erachte es als wichtig, eine Startinvestition zu tätigen – als Commitment an sich selbst und das Projekt. Gleichzeitig hat man so unmittelbar Material zur Verfügung, um die Produkte der Firma kennenzulernen und sie an Interessenten weiterzugeben.

In meiner Firma gibt es die Möglichkeit, die Startinvestition innerhalb eines Jahres zurückzubekommen, wenn man ein bestimmtes Ziel erreicht. In diesem Fall ist es eine vorübergehende Investition.

Natürlich gibt es auch Firmen, bei denen man ohne Investition loslegen kann – auch das ist völlig in Ordnung.

Stell Dir einfach folgende Frage: Welche selbstständige Tätigkeit bzw. welches Unternehmen kannst Du mit so wenig Startkapital gründen, bei gleichzeitiger Übernahme von Logistik, Versand und Kundensupport durch Deine Partnerfirma?

Du hast die Möglichkeit, Dir eine Selbstständigkeit aufzubauen, mit der Du theoretisch unbegrenztes Einkommen generieren kannst. Du wirst Teil eines Netzwerks, hast direkte Ansprechpartner, kannst Dich persönlich weiterentwickeln und erhältst Zugang zu vielen Events, Vorträgen und Plattformen. All das für eine überschaubare Startinvestition in ein paar Produkte, um die Firma kennenzulernen. Sieht mir nach einem guten Deal aus.

 

Nur die oben verdienen

Dieser Kritikpunkt mutet wie ein alter Proletarier-Slogan an – und wahrscheinlich trifft er auf Schneeballsysteme zu. Nicht jedoch auf Network Marketing, denn jeder, der dem eine Chance gibt und sich ein Netzwerk aufbaut, verdient daran. Unabhängig davon, wie weit oben oder unten man im Netzwerk steht.

Das ist das Schöne am Konzept des Multi-Level-Marketing: Du verdienst an dem Umsatz vieler Ebenen unter Dir (je nach Unternehmen gibt es 9 bis 11 Ebenen, was eine enorme Duplikation ermöglicht).

 

Würde es funktionieren, würde es jeder machen

Es funktioniert. Aber damit es funktioniert, musst Du dem eine echte Chance geben, auch mal schwere Phasen überstehen, geduldig sein, beständig dranbleiben, selbst wenn nur kleine Schritte möglich sind. Darüber hinaus wirst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit Deine Komfortzone verlassen müssen.

Da das nicht jeder kann oder möchte, wird es auch niemals jeder machen. Auch wenn es jeder (erfolgreich) machen könnte.

 

Überteuerte und nutzlose Produkte

Natürlich gibt es auch Firmen mit komplett überteuerten und nutzlosen Produkten. Weil Network Marketing eine sehr profitable Vertriebsform ist, werden auch viele schwarze Schafe angelockt. Das schadet dem Image der Branche.

Gleichzeitig gibt es auch sehr gute Produkte, die von Nutzen sind und die Beteiligte aus Überzeugung selbst verwenden. Deshalb ist es nicht hilfreich, alle Firmen und Produkte in eine Schublade zu stecken.

Sehr häufig verfügen die Produkte über überragend hohe Qualität, sodass es ein Leichtes ist, sie weiterzuempfehlen.

Genauso funktioniert Network Marketing: Es gibt ein Produkt, von dem Du begeistert und absolut überzeugt bist, weshalb Du es weiterempfiehlst. Dafür bekommst Du eine Umsatzbeteiligung. Mehr steckt nicht dahinter. Was spricht dagegen?

 

Ich kenne jemanden, der das gemacht hat. Funktioniert nicht.

Doch, es funktioniert. Vorausgesetzt man macht es richtig.

Erfahrungsgemäß geben viele Menschen, die damit keinen Erfolg haben, der Sache selbst die Schuld, anstatt die Verantwortung bei sich zu suchen. Das ist weitaus bequemer. Leider befeuert dieses Verhalten Network Marketing Mythen und Vorurteile.

Wer eine gute Firma mit guten Produkten und eine gute Upline hat, viele kleine Schritte geht, sich weiterentwickelt und geduldig bleibt, wird auch Erfolg haben. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz im Network Marketing.

 

Das ist ein kurzlebiges Geschäft

Auch diesen Kritikpunkt höre ich häufig. Sicher gibt es Firmen mit Produkten, die fragwürdig sind und deshalb die Lebenserwartung einer Eintagsfliege haben.

Auf der anderen Seite existieren Firmen mit Produkten, die schon seit Jahrzehnten auf dem Markt sind und stetig wachsen. Meine Firma gibt es bereits seit 1998.

 

Ich bin kein Verkäufertyp!

Das musst Du auch nicht sein! Network Marketing ist nicht wie klassischer Vertrieb, bei dem es nur ums Verkaufen geht. Vielmehr steht hier das Empfehlen und Weitergeben von Informationen im Fokus.

Duplikation im Netzwerk Marketing funktioniert außerdem nur, wenn es einfach gehalten ist. Dann können es Deine Partner genauso machen wie Du. Der beste Verkäufer kann gleichzeitig der schlechteste Network Marketer sein, weil sein/ihr Team unmöglich duplizieren kann.

Das bedeutet, wenn Du keine Erfahrung als Verkäufer hast bzw. nicht verkaufen möchtest, ist das vollkommen in Ordnung. Du wirst womöglich trotzdem Deinen Spaß (und Erfolg) haben.

Ich wiederhole: Es geht nicht ums Verkaufen.

 

Es fühlt sich falsch an, Geld zu bekommen, indem ich Produkte empfehle

Warum? Es gibt viele Berufe, die für ihre Empfehlungen Geld bekommen und dafür allgemein Akzeptanz besteht. Zu nennen wären Ärzte und Juristen ebenso wie Friseure oder Ernährungsberater.

Diese Kritik entspringt einer ablehnenden Haltung gegenüber Geld. Die Überzeugung, kein Geld verdienen zu dürfen, wenn man etwas empfiehlt, ist zwar in manchen Fällen löblich – aber in anderen hinderlich. Es ist völlig in Ordnung, etwas Gutes zu empfehlen und dafür eine Beteiligung zu erhalten.

Wichtig ist, dass Du das Vertrauen anderer Menschen nicht missbrauchst und ihnen nichts empfiehlst, was sie nicht benötigen oder ihnen schaden könnte. Netzwerk Marketing funktioniert längerfristig nur mit grandiosen Produkten, die von Nutzen sind und sich durch hervorragende Qualität auszeichnen.

Network Marketing Mythen - Frau in den Bergen in der Abendsonne

Network Marketing kann eine ganze Menge. In erster Linie ist es jedoch ein Weg, der in ein freies und selbstbestimmtes Leben führt.

 

Zwei Buchempfehlungen

Ich kann Dir zwei sehr gute Bücher empfehlen, in denen erklärt wird, was Network Marketing wirklich ist und was Du damit erreichen kannst. Beide beantworten jede Menge Fragen – vermutlich auch viele, die Du Dir stellst – und geben Dir ein Gefühl, ob es das Richtige für Dich ist:

 

Und das zweite Buch: “Die 4-Jahres-Karriere”

 

Zusammenfassung und Fazit

Im Rahmen dieses Beitrags habe ich die häufigsten Vorurteile und Mythen über Netzwerk Marketing aufgegriffen und verdeutlicht, dass sie aus der Luft gegriffen sind, wenn es sich um gute Produkte handelt.

Natürlich gab es Skandale bestimmter Firmen – die liegen jedoch Jahrzehnte zurück. Sicher gibt es Firmen mit fragwürdigen Produkten, doch denen stehen gute Firmen mit Weltklasseprodukten gegenüber. Viele haben damit Erfolg, andere wiederum nicht. Bei Misserfolgen ist es jedoch ratsam, die Schuld bei sich zu suchen und nicht das System verantwortlich zu machen.

Falls Du überlegst, selbst im Network Marketing aktiv zu werden, so hoffe ich, Dir Deine Skepsis und Vorurteile genommen zu haben.

Wenn Du mehr über Network Marketing erfahren möchtest, empfehle ich Dir sehr, das Buch „Die 4-Jahres-Karriere“ zu lesen – und wenn es Dich anspricht, mir eine E-Mail an martin@schnelleinfachgesund.de zu schreiben, damit ich Dir mehr Informationen zukommen lassen kann.

Falls Dir dieser Beitrag von einer dritten Person gesendet wurde, wende Dich gerne wieder an sie, um weitere Fragen zu klären und zu schauen, ob, wie und wann Du selbst im Network Marketing aktiv werden möchtest.

Habe ich etwas Wichtiges vergessen? Möchtest Du gerne etwas ergänzen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.