Startseite MagazinNachhaltige Gesundheit 7 Schnelle Tipps gegen die Sommerhitze

7 Schnelle Tipps gegen die Sommerhitze

von Martin Auerswald, M.Sc.
Thermometer und Glas Wasser mit Eis und Zitrone in der Sonne

Der Sommer hat Deutschland dieser Tage fest im Griff. Da kann es im Homeoffice schnell mal etwas heiß und unangenehm werden, oder? Nicht zwangsläufig – Du kannst der Sommerhitze auch innerlich entgegenwirken, denn manche Lebensmittel haben einen kühlenden Einfluss auf Deinen Körper, den Du jetzt nutzen kannst. In diesem Beitrag nenne ich Dir 7 schnelle Tipps gegen die Sommerhitze.

 

Hitzefrei? Geht im Homeoffice nicht!

Früher hatten wir bei hohen Temperaturen 11.15 hitzefrei und konnten uns im Garten, Park oder im Schwimmbad weiter austoben. Wegen der Arbeit oder anderer Gründe kann es jedoch sein, dass Du tagsüber „drinnen“ sein musst dieser Tage – lüften und der Ventilator sind gute Optionen. Einfach hitzefrei nehmen können wir uns nicht immer.

Kühlschrank einfach offen lassen? Weniger gut, aus Strom- und Hygienegründen.

Was also tun? Es gibt Möglichkeiten, den Körper von innen heraus zu kühlen und ihn frisch zu halten:

Tipps gegen die Sommerhitze Mann im Büro am Schwitzen mit Ventilator und Schweiß auf der Stirn

Zu heiß im Office oder Homeoffice? Keine Sorge, mit diesen Tipps gegen die Sommerhitze bist Du gut gerüstet!

 

7 Gesunde, schnelle und effektive Tipps gegen die Sommerhitze

Im Folgenden gebe ich Dir einige gute Tipps gegen die Sommerhitze, die mir seit Jahren gut helfen und Dir hoffentlich auch – Du bist der Hitze nicht schutzlos ausgeliefert und kannst immer etwas tun, um den Körper kühl zu halten, und die Sommerhitze erträglich.

Die meisten dieser Tipps beziehen sich auf die Ernährung, da Du mit einer gesunden Ernährung mehr in der Hand hast, als Du glaubst – auch auf Deine Körpertemperatur und Wärmeempfinden:

 

Grüntee statt Kaffee

Grüntee ist in der traditionellen chinesischen Medizin als wärmend und kühlend bekannt – je nach Außentemperatur. Aktuell kühlt es den Körper, besonders mit einem Spritzer Zitronensaft. Er regt ähnlich gut an wie Kaffee, aber hat einen deutlich geringeren thermogenen Effekt (Wärmebildung) – das kannst Du ausnutzen. Greife zu mildem und hochwertigem Grüntee, der nicht ganz unten im Supermarkt-Regal ist, sondern etwas weiter oben. Auch Pu Erh Tee funktioniert!

 

Aminosäuren statt Fleisch

Auch Fleisch hat einen gewissen thermogenen Effekt. Durch den hohen Proteinanteil wird bei der Verdauung viel Wärme freigesetzt, was bei der Sommerhitze nicht immer passt. Daher haben viele bei hohen Temperaturen weniger Lust auf Fleisch (Ausnahme: Es ist ein Grill im Spiel!).

Dennoch hat Dein Körper einen gewissen Bedarf an essentiellen Aminosäuren. Natürlich enthält Fleisch noch mehr, wie Kreatin, Carnitin und B-Vitamine, aber das lassen wir für die heißen Tage jetzt mal kurz außen vor.

Mein Tipp: Greife direkt zu essentiellen Aminosäuren, am besten von Edubily*, decke damit Deinen Bedarf, aber ohne die Wärmebildung wie bei Fleisch. Mit den Aminosäuren kannst Du auch ganz wunderbar Deine Konzentration steigern.

 

Kühles Shirt

Dieser Tipp funktioniert nur, wenn Du allein im Homeoffice bist und keine weiteren Zoom-Meetings hast. Ansonsten werden Deine Arbeitskollegen denken, dass Du an einem Wet-Tshirt-Contest mitwirken möchtest, und kommen noch auf falsche Gedanken.

Aber solltest Du allein sein, klappt dieser Tipp wunderbar: Lege Dein Shirt für ein paar Minuten ins Eisfach, oder befeuchte es mit kaltem Wasser. Das Wasser erwärmt sich durch Deinen Körper und verdunstet, dadurch kühlt Dein Körper. Ideal!

 

Salbeitee

Was macht man in heißen Ländern an heißen Tagen, wie in Nahost? Dort ist Salbeitee mit Honig sehr beliebt. Er ist nicht nur sehr gut für die Atemwege, sondern kühlt den Körper auch ganz angenehm. Warum also Salbeitee nur im Türkei-Urlaub trinken? Auch zu Hause schmeckt er gut, lässt einen in Fernweh schwelgen, und hilft gegen die Sommerhitze.

 

Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte wirken ebenfalls kühlend auf den Körper, weswegen sie im Sommer empfohlen werden, im Winter eher weniger. Ganz besonders hilfreich sind Zitronen und Orangen – wenn Du an sie frisch gelangst, ist das optimal. Achte darauf, ob Du sie verträgst, denn viele Deutsche haben eine Allergie oder Unverträglichkeit gegen Zitrusobst.

Tipp: Auch Ananas wirkt kühlend.

Tipps gegen die Sommerhitze (1)

Kühlt bereits beim Anblick …

 

Joghurt

Milchprodukte wirken auch kühlend, wie sich langsam herumspricht. Daher ist Quark oder Joghurt auch eine gute erste Hilfe bei starkem Sonnenbrand – sie entziehen dem Körper überschüssige Hitze. Das kannst Du auch innerlich nutzen, durch einen leckeren Frühstücks-Naturjoghurt.

 

Gurken-Tomaten-Salat

Zwei Gemüse-Sorten, die aktuell reif sind und den Körper angenehm kühl halten, sind Gurken und Tomaten. Also mache Dir öfters mal einen Gurken-Tomaten-Salat, mit etwas Feta, frischen Kräutern, Olivenöl und Apfelessig. Dazu ein paar Aminos von Edubily*, und Dein Körper ist gekühlt und versorgt!

 

Fazit – Den Körper spielend leicht kühl halten

Ja, es funktioniert. Du kannst den Körper mit den hier genannten Tipps an heißen Tagen angenehm kühl halten. Während Deine Kollegen hechelnd und Fächer-schwingend vor dem PC sitzend, bist Du ganz entspannt. Kling gut?

Probiere es gerne aus und berichte uns dann von Deinen Erfahrungen!

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.