Startseite MagazinNachhaltige Gesundheit Erdung – Was dabei passiert und wie es geht

Erdung – Was dabei passiert und wie es geht

von Martin Auerswald, M.Sc.
Erdung Barfuß auf der Wiese laufen

Erdung bedeutet, den Körper mit der Erdoberfläche in Kontakt zu bringen und einen Ladungsausgleich zu vollziehen. Es ist für unsere Gesundheit absolut notwendig und bringt ein gänzlich neues Lebensgefühl, wenn Du es regelmäßig machst. Lange noch in der Esoterik-Ecke abgestempelt, ist es heute wissenschaftlich untersuchbar und akzeptiert.

Erfahre in diesem Beitrag alles Wichtige über die Erdung Deines Körpers.

 

Was ist Erdung?

Immer wenn ein Haus gebaut oder eine Stromleitung verlegt wird, wird dies berücksichtigt. Selbst bei alten Autos, da ohne das Radio und die Elektronik nicht funktionieren würde.

Die Rede ist von Erdung. Um einen Ladungsausgleich mit der Erdoberfläche zu erreichen und um Überspannung zu vermeiden, wird geerdet.

Was für unser Haus gilt, gilt auch für unseren Körper.

Wir Menschen sind durch und durch elektronische und elektromagnetische Wesen. Jede einzelne Zelle, unsere Mitochondrien, unser Nervensystem – alles läuft über Elektrizität. Unser Körper produziert Strom, kann ihn aufnehmen, kann Strahlung/EMF aufnehmen und verarbeiten – und aussenden.

Hast Du schon einmal Schuhe mit Gummisohle getragen und dann eine metallische Türklinke angefasst, und dabei einen Stromschock bekommen? Hast Du nach einer langen Autofahrt schon einmal Deinen Partner berührt und dabei einen Stromschock bekommen? Das ist auch eine Art Ladungsausgleich – die unangenehme und nicht vollständige Art. Und sie zeigt, dass Dein Körper dringend geerdet werden muss.

Erdung bedeutet also einen Ladungsausgleich zwischen Deinem Körper und der Erdoberfläche und um eine Überspannung zu vermeiden. Gut, unser Körper erfährt nur selten einen Kurzschluss – aber ein Ladungsausgleich ist eine gute Idee, findest Du nicht auch?

 

Der Mensch war immer geerdet

Der Mensch war im Laufe seiner Entwicklung über Jahrmillionen hinweg geerdet. Eigentlich schon immer, selbst unsere vielen Vorfahren, über hunderte Millionen von Jahren. Wir waren immer in Kontakt mit der Erdoberfläche und mit leitfähigen Materialien wie Wasser, Gras, Erde, Sand.

Bis wir anfingen, Häuser zu bauen und darin auf nicht-leitfähigen zu leben, wie trockenes Holz und später Beton. Bis wir anfingen, isolierte Schuhe zu tragen – Schuhe mit Gummisohlen sind das markanteste Beispiel.

Seitdem ist es nicht mehr unser Normalzustand, geerdet zu sein. Wir sind isoliert von der Erdoberfläche, können unsere Ladung nicht mehr ausgleichen – was zu chronischen Erkrankungen beiträgt, besonders über die Förderung von chronischen Entzündungen im Körper.

 

Die Erdoberfläche – das perfekte Antioxidans

Die Erdoberfläche ist negativ geladen. Der Grund dafür ist in der Ionosphäre zu finden: in dieser Erdschicht, welche 100-400 km über der Erdoberfläche ist, werden aufgrund von Weltraum- und Sonnenstrahlen Teilchen gespalten und/oder elektrisch aufgeladen.

Die positiv geladenen Teilchen werden zu den Polen abgeleitet, was unter anderem für die Polarlichter verantwortlich ist. Die negativ geladenen Teilchen fallen zur Erdoberfläche hinab und geben ihr eine negative Nettoladung. Die negative Ladung geben sie gerne ab, in der Form von Elektronen.

Das passiert eigentlich, wenn Du Dich erdest: Du nimmst diese freien Elektronen von der Erdoberfläche auf. Diese neutralisieren in Deinem Körper Teilchen namens „freie Radikale“. Diese freien Radikale fallen in Deinem Körper auf natürliche Weise an. Bei Stress, chronischen Entzündungen oder Erkrankungen können zu viele freie Radikale anfallen. Das nennen wir „oxidativen Stress“.

Wenn Du Dich erdest, werden die freien Radikale durch die freien Elektronen neutralisiert.

Das machen eigentlich Antioxidantien, die wir über eine gesunde Ernährung und Mikronährstoffe aufnehmen sollten.

Doch eigentlich ist die Erde das beste Antioxidans – und zudem kostenlos.

(das ersetzt nun keine gesunde Ernährung und Antioxidantien, aber ist dennoch wichtig und erwähnenswert).

 

Die Vorteile von Erdung

Bei Erdung profitierst Du auf vielerlei Weisen:

  • Aufnahme von Elektronen/Antioxidantien
  • Linderung von oxidativem Stress und chronischen Entzündungen
  • Einstellung unseres Tag-Nacht-Rhythmus
  • Ladungsausgleich
  • Entspannung von Nervensystem und Körper
  • Stresslinderung
  • Linderung chronischer Schmerzen
  • Besserung der Gelenkgesundheit
  • Angenehmes Gefühl an den Füßen/Händen

Dazu gibt es mittlerweile auch wissenschaftliche Studien …

 

Zwei interessante Studien zur Erdung unseres Körpers

Zwei Studien möchte ich Dir gerne mitgeben – darin wurden Menschen geerdet und bestimmte Gesundheitsparameter untersucht. Ich finde sie höchst interessant:

 

Studie 1: Geerdet schlafen, besser erholen

Die besten Hersteller von Naturbetten beachten dies schon: Sie ermöglichen, dass man geerdet schläft. Grund dafür ist eine Studie, bei der Teilnehmer während des Schlafens geerdet wurden der Erholungsgrad und der Cortisol-Spiegel gemessen wurde. Bei den geerdeten Studienteilnehmer wurde während der Nacht ein niedriger Cortisolspiegel festgestellt, als bei nicht-geerdeten Teilnehmern.

Das ist insofern wichtig, weil Cortisol der natürliche Gegenspieler von Melatonin, unserem Schlaf- und Erholungshormon, ist. Weniger Cortisol nachts bedeutet, bessere Erholung.

Erdung Studie Cortisol

Aus Chevalier et al., 2012: Wer geerdet schläft, schläft besser (sinkender Cortisolspiegel, höherer Melatonin-Spiegel)

 

Studie 2: Erden führt zu weniger Gelenkschmerzen

In einer zweiten Studie wurden Teilnehmer mit Arthritis (entzündliche Gelenkerkrankung) geerdet und mit einer Wärmebildkamera und Fragebögen festgestellt, wie sie sich fühlen, wie Schmerzen ausfallen und wie heiß (entzündet) die Gelenke waren.

Nach der Erdung konnte auf den Wärmebildern anschaulich gezeigt werden, wie die Teilnehmer sich fühlten: besser und mit weniger Schmerzen.

Erdung Studie Arthritis

Aus Osman, 2015: Nach der Erdung berichten Teilnehmer über weniger Schmerzen, die Wärmebilder zeigen eine deutliche Entzündungslinderung.

 

Weitere interessante Ergebnisse aus der Studie von Osman, 2015:

Stark beschleunigte Wundheilung bei einem Tour de France-Radfahrer durch Erdung (s. die Erdungs-Elektroden ganz oben).

Erdung Wundheilung Tour de France

Beschleunigte Wundheilung bei einer 84-jährigen Diabetikerin durch regelmäßiges Erden:

Erdung Wundheilung

 

Meine Erfahrung mit Erdung

Es ist keine Einbildung, keine Esoterik und kein Placebo: Wenn ich mich erde, fühle ich mich einfach besser. Naturverbundener. Entspannter.

Energie und Lebensfreude Kongress

Daher versuche ich mich so oft es geht zu erden. Das ganze Jahr über. Möglichst jeden Tag einmal – genau, wie ich täglich meine Nahrungsergänzungen einnehme, kalt dusche und mich gesund ernähre.

Es gehört zu meinem Alltag.

Es ist wie ein Vitamin.

… es fühlt sich unheimlich gut und natürlich an.

Und das kann ich Dir auch empfehlen.

 

Wie und wo kann ich mich erden?

Du erdest Dich immer automatisch, wenn Du Dich mit Deiner Haut in Kontakt mit der Erdoberfläche und einem leitfähigen Material bringst.

Die Erdung kannst Du spüren: ein leichtes Kribbeln oder ein kühles Gefühl an der geerdeten Stelle (so kannst Du testen, ob ein Baum geerdet ist – er fühlt sich kühl an).

Diese Materialien sind leitfähig:

  • Wasser (besonders Salzwasser)
  • Schnee und Eis
  • Gras
  • Bäume
  • Schlamm
  • Erde
  • Sand (schwach)
  • Beton (schwach)
  • Stein
  • Metalle
  • Nasse/feuchte Materialien

Nicht leitfähig sind:

  • Sehr trockene Erde
  • Totes Holz
  • Asphalt
  • Glas
  • Höhlen (also unterirdisch)

Gehe barfuß auf einer leitfähigen Oberfläche an der frischen Luft, oder halte es mit Deinen Händen fest, und Du bist geerdet. Das beginnt sofort.

Wie lange dauert es, bis Du vollständig geerdet bist? Da gehen die Meinungen auseinander.

Theoretisch dauert es nur wenige Sekunden, bis der Ladungsausgleich abgeschlossen ist. In der Praxis sind es nicht nur die Flüssigkeiten in Deinem Körper, sondern auch die Zellen (rote Blutkörperchen), welche die Elektronen aufnehmen und weitertragen.

Bis alle roten Blutkörperchen Deines Körpers direkt an der Erdungsstelle vorbeigekommen und damit „geerdet“ sind, dauert es 20 Minuten. Das ist für alle, die es genau wissen möchten.

Doch der Abfall der „Überspannung“ und die Aufnahme von Elektronen verhält sich auch logarithmisch: Erst stark, dann immer schwächer. Nach 5 Minuten ist Dein Körper, vereinfacht formuliert, schon zu 80 % geerdet.

Eine kurze Erdung ist daher auch schon wertvoll und besser, als gar keine Werbung.

Du musst also nicht 20 Minuten barfuß auf einer Wiese laufen – wenige Minuten sind auch gut.

 

Wie kannst Du Dich im Alltag erden?

Ein paar Beispiele, wie Du Dich konkret im Alltag erden kannst:

  • Barfuß auf einer Wiese laufen
  • In einem natürlichen Gewässer schwimmen
  • Waldbaden (einen Baum berühren)
  • Metall, das im Boden steckt, berühren (z.B. eine Metall-Bank, ein Geländer oder ein Straßenschild)
  • Im Schnee spielen
  • Gartenarbeit
  • Spaziergang im Wald und dabei die Natur „spüren“
  • Auf dem Spielplatz oder im Sandkasten spielen
  • Nach einer Sporteinheit noch barfuß auf dem Rasen auslaufen (Fußballer machen das zum Ausklang nach einem Spiel oder Training)
  • Eine Sportart, die Dich automatisch erdet (z.B. Schwimmen, Fußball)
  • Tiere, die geerdet sind, streicheln
  • Menschen, die geerdet sind, berühren (eine geerdete Mutter kann so auch ihr Baby in den Armen wiegen und mit-erden)

Die eigene Erdung kannst Du, wenn Du möchtest, mittels eines Voltometers überprüfen (Spannung vor und nach dem Erden). Dazu steckst Du einen Anschluss in die Erde und hältst den anderen Anschluss in der Hand. Das Gerät zeigt Dir dann Deine Netto-Spannung an. Wiederhole dies nach dem Erden:

Crenova MS8233D Auto-Rang Digital Multimeter Spannungsprüfer Strommessgerät Voltmeter Messgerät Tester mit LCD-Anzeige Hintergrundlicht Messleitungen
  • 【100% Sicherheit】Eingebaute Doppelte Sicherung. In allen Bereichen Überlastungsschutz.
  • 【Automatisch Tester】Misst AC/DC-Spannung, AC/DC-Strom, Widerstand, Frequenz, Durchgang, Diode, usw.
  • 【Hintergrundbeleuchtete Anzeige】Mit drei ½-stelligen LCD-Anzeigen und Hintergrundlicht, wodurch die messergebnisse auch bei geringem licht gut zu erkennen sind.
  • 【Besondere Punkte】Datenaufnahme, Maximale Wertaufnahme, Funktionsumschaltung, Automatisches Abschalten. Abtastgeschwindigkeit: 3 mal pro sekunde.
  • 【9V-Batterie】Vergessen Sie NICHT die 9V-Batterie einzulegen, bevor sie das digitale universalmessgerät nutzen, ansonsten funktioniert es nicht.

 

Schreibabys – einfach nicht geerdet?

Ich habe in Büchern, Fallbeispielen, Studien und auch in meinem persönlichen Umfeld schon öfters davon gehört, dass „Schreibabys“ viel weniger bis gar nicht mehr schreien, wenn sie regelmäßig (direkt oder durch die Eltern) geerdet werden.

Sie fühlen sich unwohl, unsicher, von der Erde „entrückt“ – und schreien daher.

Das gilt sicher nicht für alle „Schreibabys“, aber für viele.

Wenn Leser dieses Beitrags ähnliche Erfahrung gesammelt haben, würde ich mich sehr über Kommentare freuen!

 

In den eigenen vier Wänden erden? Tipps für geerdetes Arbeiten und Schlafen

Nicht so natürlich, wie an der frischen Luft erden, aber es funktioniert auch: Man kann sich in den eigenen vier Wänden, also drinnen, auch erden.

Denn: jede Stromleitung, und somit auch jede Steckdose, ist geerdet. In Deutschland erkennbar an den Drähten unten an der Steckdose.

Wenn Du Dich also drinnen aufhältst (z.B. beim Schlafen, lesen oder am Schreibtisch), kannst Du Dich theoretisch erden, wenn Du Dich mit der Erdung einer Steckdose verbindest. Dazu gibt es spiele Adapter oder geerdete Mousepads für den Schreibtisch:

Erdungsmatte Set mit EU Erdungskabel, Antistatikmatte (30 * 100 cm)
  • EXTRA SOFTNESS & COMFORT- Premium-Material: Dieses erdungssichere Mauspad besteht aus hochwertiger Baumwolle. Die wasserdichte Beschichtung verhindert Schäden durch verschüttete Getränke oder andere Unfälle. Der robuste Gummiboden verhindert, dass er während des Gebrauchs auf dem Schreibtisch herumrutscht.
  • ERDUNGSANSCHLUSS - Das Erdungs-Mauspad wird über ein britisches Erdungskabel und eine Erdungsbuchse der Wandsteckdose mit der Erde verbunden, während wir arbeiten, lernen und Spaß haben. Bei der Erdung werden die positiven und negativen Ionen angezogen, um sich zu verklumpen, und die negativen Ionen gelangen in den menschlichen Körper, um unsere Gesundheit zu erhalten.
  • GROSSE GESUNDHEITSLEISTUNGEN - Elektronische Geräte wie Computer, Laptops und Mobiltelefone senden EMF und Strahlung aus, die potenzielle Gesundheitsrisiken für Ihren Körper verursachen können. Mit unserem Anti-EMF / EMR- und Anti-Strahlungs-Mauspad werden Elektronen oder negative Ionen von der Erdoberfläche in den Körper aufgenommen. Dies schafft ein Gleichgewicht in Ihrer Körperspannung und Sie fühlen sich im Allgemeinen besser!
  • SICHER & SICHER - Wir werden nicht unbedingt sofort Gefühle verspüren, da es völlig natürlich ist, KEINEN Strom zu verwenden.
  • TRAGBAR - Nicht nur Menschen können es benutzen, auch Haustiere zu Hause werden sich in es verlieben! Und Sie können es mitnehmen, wenn Sie unterwegs sind. Bringen Sie einfach einen Konverterkopf mit.

Besonders wertvoll ist es aus meiner Sicht, sich beim Arbeiten zu erden. Das Erdungs-Mousepad eignet sich dafür perfekt. Denn besonders während der Arbeit, ist unser Körper elektromagnetischen Feldern (EMF) ausgesetzt, welche die Gesundheit belasten und chronische Entzündungen begünstigen können.

Durch die Erdung ermöglichen wir, dass die EMF abgeleitet werden und uns nicht belasten.

 

Es gibt auch Bettzeug mit Silberfäden oder geerdete Bettlaken, die mit der Steckdose verbunden werden können:

NGLVKE Universal erdungsbettlaken, Gesundheit erdungsbettuch mit EIN 4,6m erdungs-Kabel und einen erdung-stecker für Erde erdung (68 * 132 cm)
  • EXTRA SOFTNESS & COMFORT- Premium-Material: 95% weiche, nachwachsende Stoff und 5% reines Silbergrundierungsgarn.
  • ERDUNGSANSCHLUSS - Das Erdungsbettlaken wird während des Schlafens über ein britisches Erdungskabel und eine Erdungssteckdose an der Wandsteckdose mit der Erde verbunden. Bei der Erdung werden die positiven und negativen Ionen angezogen, um sich zu verklumpen, und die negativen Ionen gelangen in den menschlichen Körper, um unsere Gesundheit zu erhalten und besser zu schlafen.
  • GROSSE GESUNDHEITSVORTEILE - Schlafen mit unserer Erdungsbettdecke ist so viel mehr als nur besserer Schlaf. Wenn Sie spüren, dass Ihr Körper eine positive Veränderung hervorruft, ist dies der Beginn einer starken Naturheilkraft der Erde, die in Ihren Körper eindringt. Die Erdung hilft uns auch dabei, Entzündungen zu reduzieren, um bei Arthritis, Verstauchungen, Belastungen, Rückenschmerzen und vielem mehr zu helfen.
  • SICHER & SICHER - Wir werden nicht unbedingt sofort Gefühle verspüren, da es völlig natürlich ist, KEINEN Strom zu verwenden.
  • WASCHEN UND PFLEGEN - Waschen Sie das Blatt wöchentlich oder zweimal im Monat mit warmem Wasser und flüssigem Reinigungsmittel. Kein Bleichen, keine Weichmacher und Bleichmittel. Hand- und Maschinenwäsche sind in Ordnung.

Kann man dadurch einen Stromschock über die Steckdose bekommen? Nicht, wenn es sich um ein solides Produkt handelt.

Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit, Deinen Körper oder Dein leitfähiges Bettzeug über ein Stromkabel, das zum Fenster hinausführt und in der Erde steckt, zu erden. Dazu musst Du jedoch kreativ werden, ich habe das noch nie gemacht.

 

Erdung – in jeder Jahreszeit

Im Sommer erden wir uns automatisch häufiger, da wir uns mehr in der Natur aufhalten, im Meer/See schwimmen, barfuß auf Wiesen laufen.

Doch es ist das ganze Jahr über wichtig, Dich zu erden. Auch, wenn Du es im Winter und Herbst aufgrund der Kälte nicht so einfach ist: Versuche, Dich auch dann zu erden. Berühre die Erde. Laufe kurz barfuß. Fasse kaltes Wasser oder Schnee an. Bade in einem natürlichen Gewässer (Eisbaden oder kalt baden – für Fortgeschrittene). Berühre geerdete Materialien wie Metalle.

Im Winter stärkt es Dein Immunsystem, lindert Entzündungen und fördert die Stimmung.

 

Energie und Lebensfreude Kongress

Zusammenfassung – Das Wichtigste für die Praxis

Versuche, Dich täglich zu erden. Es ist wie ein Vitamin, wie ein Grundbedürfnis Deines Körpers.

Unser Körper (und eigentlich fast jedes Lebewesen auf der Erde) war schon immer geerdet – bis vor kurzem. Er benötigt die Erdung jedoch für einen Ladungsausgleich und für die Aufnahme freier Elektronen.

Das Schöne an der Erdung ist, dass wir es fast überall und jederzeit machen können und es nichts kostet.

Solltest Du Dich beim Schlafen oder während der Arbeit erden wollen, gibt es spezielle Produkte, wie geerdete Mousepads oder Bettwäsche – auch das kann ich sehr empfehlen, denn es schützt unseren Körper vor den negativen Einflüssen elektromagnetischer Strahlung (EMF) und leitet diese ab.

 

 

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen:

 


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.