Startseite MagazinFitness Kleine Fitnessgeräte für zuhause – 7 Ideen für Dein Mini-Homegym

Kleine Fitnessgeräte für zuhause – 7 Ideen für Dein Mini-Homegym

von Martin Krowicki, M.A.
Schild mit Homegym und Hantel vor Holzhintergrund

Du hast nur eine begrenzte Wohnfläche oder möchtest nicht unbedingt ein konkurrenzfähiges Fitnessstudio aus Deinem Wohnzimmer machen? Dann sind kleine Fitnessgeräte für zu Hause eine gute Zwischenlösung.

Schon mit einigen wenigen, hochwertigen Sportgeräten kannst Du auch in Deinen eigenen vier Wänden effektive Fortschritte für Deine Fitness erzielen.

Wie Du auch auf kleinstem Raum ein effektives Mini-Homegym einrichten kannst, erfährst Du in diesem Beitrag.

 

Vor- und Nachteile kleiner Fitnessgeräte

Zuerst möchte ich Dir die wichtigsten Vor- und Nachteile aufzeigen, die ein kleines Homegym mit kleinen Fitnessgeräten hat.

Deine Mini-Trainingszone bietet zwar keine großen Maschinen, dafür bist Du aber mobil und immer einsatzbereit. Die Übungsvielfalt ist auch sehr groß.

Vorteile:

  • benötigt wenig Platz
  • transportabel (z.B. auf Reisen)
  • gutes Notfall-Equipment, falls das Studio geschlossen hat
  • schnell aufgebaut
  • häufig multifunktional
  • kann auch im Freien genutzt werden
Trainer zeigt Frau Liegestütze am Schlingentrainer in der Natur

Beispielsweise Schlingentrainer lassen sich nicht nur daheim, sondern auch in freier Natur verwenden.

Nachteile:

  • teilweise mehr Erfahrung nötig (keine geführten Bewegungen)
  • weniger für schweres Krafttraining geeignet

Dein kleines Fitnessstudio für zu Hause benötigt auf jeden Fall hochwertige Geräte, an denen Du lange Freude hast. Gorilla Sports ist auf große und kleine Fitnessgeräte für zu Hause spezialisiert und bietet eine großartige Auswahl.

 

Dein Mini-Homegym – wichtiges vorab

Überlege Dir zuerst, an welcher Stelle Deiner Wohnung das Mini-Homegym aufgebaut werden soll. Dies ist besonders wichtig, sofern Du feste Geräte anbringen möchtest.

Eine Klimmzugstange wird meist fest verschraubt, wodurch Du vorab die ideale Platzwahl treffen solltest.

Achte darauf, dass keine großen Gegenstände im Weg stehen und Du frei agieren kannst. Du solltest eine Minimalfläche von 2 x 2 Metern, besser 3 x 3 Metern zur Verfügung haben.

Für eine lange Haltbarkeit solltest Du Deine Geräte pflegen und nach jedem Training reinigen. Das verhindert auch eine Bildung von Bakterien im Trainingsbereich.

Zugbänder und andere Gegenstände aus Plastik oder Gummi sollten fern von Heizungen oder direktem Sonnenlicht gehalten werden. Das erhöht ihre Lebenszeit.

 

7 kleine Fitnessgeräte für zu Hause – Ideen für Dein Homegym

Lass uns nun Dein kleines Homegym einrichten und die wichtigsten Fitnessgeräte für zu Hause auswählen. Wir haben Dir die 7 wichtigsten Allrounder herausgesucht – maximale Effektivität, minimaler Platzbedarf.

Ich habe mir ein ähnliches kleines Homegym in meinen vier Wänden aufgebaut. Mehr als 4 bis 6 m2 sind dafür gar nicht nötig.

 

#1 Kettlebell

Die Kettlebell hat in den letzten 10 Jahren wieder vermehrt ihren Platz in den Fitnessstudios eingenommen. In Deinem Homegym darf sie natürlich nicht fehlen, da sie Dir zahlreiche Möglichkeiten bietet.

Sie eignet sich als einfaches Zusatzgewicht für Kniebeugen oder Klimmzüge sowie für zahlreiche Druckübungen.

Ihre wahren Stärken kannst Du mit dynamischen Übungen wie dem Kettlebell Swing oder dem Umsetzen und Stoßen zur Geltung bringen. Auch der Turkish-get-up ist eine hervorragende Komplex-Übung für zu Hause.

Tipp: Für zu Hause sind gummierte Kettlebells zu empfehlen.

Kugelhanteln in verschiedenen Farben in Fitnessstudio

Teil jedes guten Fitnessstudios – die Kugelhantel.

 

#2 Gymnastikmatte

Eine gute Fitness- bzw. Gymnastikmatte ist natürlich besonders wichtig für Hygiene und Stoßdämpferfunktion.

Ich empfehle eine dünne Fitnessmatte, wie sie auch im Yoga üblich sind. Dadurch kannst Du auch Übungen im Stand darauf durchführen, ohne das Gefühl zu haben auf Wackelpudding zu stehen.

Wenn Du Dir einen dauerhaften Fitnessbereich zu Hause einrichtest, dann ist auch ein klassisches Set aus Schutzmatten, die wie Puzzleteile zusammengesetzt werden, empfehlenswert. Diese puffern auch kleinere Stöße wie das Aufsetzen von Gewichten gut ab.

Gute Haltung Yoga

Yoga, Turnen, Gymnastik … es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für eine gute Fitnessmatte.

 

#3 Klimmzugstange

Eine Klimmzugstange darf in Deinem Homegym definitiv nicht fehlen. Das Hängen und Hochziehen sind zwei unserer ursprünglichsten Bewegungsformen. Übungen aus dem Hang sind besonders effektiv zur Entwicklung eines starken Rückens.

Neben der Königsübung – dem Klimmzug – bietet eine solche Stange natürlich auch andere Übungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Beinheben oder ein einfaches Hängen als Entlastung.

Ich nutze die Klimmzugstange außerdem als Befestigung für weitere Fitnessgeräte wie den Schlingentrainer oder Bänder.

Empfehlenswert sind fest verbohrte Klimmzugstangen, da sie am langlebigsten sind.

Junger Mann macht Klimmzug an langer Stange

Klassische Klimmzüge kann man mit der passenden Lösung auch daheim machen…

 

#4 Medizinball

Die modernen Medizinbälle sind ein beliebtes kleines Fitnessgerät im funktionellen Training. Die Bälle wiegen zwischen 2 und 10 kg und bieten einen guten Widerstand bei zahlreichen Bewegungen.

Crunches, seitliche Bauchrotation, Kniebeugen, Überkopfdrücken und Würfe sind nur einige wenige Möglichkeiten, die sich Dir mit einem Medizinball bieten.

Die kleinen Bälle haben nichts mehr mit den alten, staubigen Medizinbällen zu tun, die viele sicher noch aus dem Schulsport kennen. Sie sind nun eine tolle Bereicherung für das Homegym und erhöhen den Spiel- und Spaßfaktor.

Bunte Medizinbälle auf grauem Fußboden

Medizinbälle in verschiedenen Größen sorgen für mehr Abwechslung bei vielen Übungen.

 

#5 Minibänder

Minibänder passen in jede Hosentasche und sind dennoch besonders effektive kleine Fitnessgeräte für zu Hause. Sie bieten eine gute Möglichkeit klassische Fitnessübungen auch ohne Zusatzgewicht zu erschweren.

Sie können um Beine oder Arme befestigt werden und bei Kniebeugen, Liegestützen oder Überkopfübungen erschwerend eingesetzt werden.

 

#6 Trainingsbänder

Trainingsbänder (auch Deuser-Band genannt) sind längere geschlossene Bänder, welche sehr hohe Zugkräfte aushalten. Hier können teilweise bis zu 90 kg Zugkraft aufgebracht werden.

Für ein effektives Krafttraining zu Hause sind sie ein wahrer Gamechanger. Ich nutze sie zum Beispiel für schwere Kreuzhebeübungen und kombiniere zwei Bänder zu knapp 140 kg Zugkraft. Damit steht einem effektivem Mini-Homegym nichts mehr im Wege.

Achte auf gute Qualität und robustes Material. Die Bänder unterliegen einem natürlichen Verschleiß und sollten vor jedem Training geprüft werden. Ich nutze meine Bänder seit knapp 1,5 Jahren und sie sind immer noch in einem sehr guten Zustand.

Bunte Bänder für Fitnessübungen auf neutralem Hintergrund.

In verschiedenen Größen und Farben erhältlich…

 

#7 Schlingentrainer

Der Schlingentrainer ist einer meiner Favoriten unter den kleinen Fitnessgeräten für zu Hause. Ich nutze meinen Schlingentrainer seit etwa 8 Jahren regelmäßig drinnen und draußen.

In der Wohnung hänge ich ihn an meine Klimmzugstange oder klemme ihn im Türrahmen ein. Am liebsten nutze ich ihn aber in der Natur – ein etwas stärkerer Ast reicht aus.

Der Schlingentrainer ist besonders gut für Zug- und Druckübungen wie Ruderzug und Liegestütz geeignet. Auch Stabilisationsübungen sind sehr gut umsetzbar, da der Schlingentrainer eine dynamische Übungsgestaltung erlaubt.

 

Fazit – kleine Fitnessgeräte für zu Hause

Ist es nicht erstaunlich, was auf kleinstem Raum bereits möglich ist? Wenig Platz ist keine Ausrede, denn mit etwas Kreativität kannst Du Dir ein abwechslungsreiches und effektives kleines Mini-Fitnessstudio einrichten.

Es eignet sich für den Dauereinsatz, als auch für den Notfallgebrauch, falls das Studio geschlossen hat, Du auf Reisen bist oder nur wenig Zeit hast.

Wie sieht Dein minimal-effektives Homegym aus? Haben wir Geräte vergessen? Dann schreibe es uns gern in die Kommentare.

Wie sind Deine bisherigen Erfahrungen im Homegym? Sind noch Fragen offen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

 

Weitere Beiträge, die Dich interessieren könnten:

  • Homegym für Fortgeschrittene
  • Krafttraining zuhause – die besten Übungen
  • Ausdauertraining zuhause – Übungsideen und Geräte
  • Tabata Training – das 4-Minuten Power-Workout

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.