Paleo Fitness für Beginner – natürliche Bewegung & Regeneration

von Martin Auerswald, M.Sc.
Veröffentlicht: Zuletzt bearbeitet:
Mann nutzt großes Behältnis für Liegestütze

Die Paleo-Ernährung, auch bekannt als Steinzeiternährung, ist Dir vielleicht schon aus anderen Beiträgen bekannt. Aber sie stellt nur einen Aspekt des Paleo-Lifestyles dar. Auch Bewegung und Entspannung, insbesondere in der Natur, spielen eine Rolle. Deshalb hier im Fokus: der Paleo-Fitness-Ansatz!

Im Vordergrund stehen dabei natürliche Bewegungsmuster, aber auch spielerische Aspekte von Bewegung, Mobility- und Faszientraining, kurz ein ganzheitliches Training mit dem eigenen Körpergewicht, plus die daraus resultierende Regeneration.

Was noch hinter dem Thema Paleo Fitness steckt und wie Du ganz einfach starten kannst, erfährst Du in diesem Beitrag.

 

Zum Autor Christian Kollitsch

Der heutige Beitrag ist ein Gastartikel von Christian Kollitsch. Auf Prinzip Paleo bloggt Christian regelmäßig zum Thema Paleo Lifestyle und sucht nach Antworten, warum wir Menschen in den letzten Jahrzehnten immer mehr gesundheitliche Probleme bekommen haben, was eine „artgerechte“ Ernährung ist und wie wir wieder mehr natürliche Bewegung und Regeneration im Alltag umsetzen können.

 

Was ist Paleo Fitness?

Um zu verstehen, was Paleo Fitness eigentlich ist, hilft es, das Wort einmal genauer zu betrachten: „Paleo“ steht für „ursprünglich“, „althergebracht“ und im Kontext der Paleo-Diät bedeutet es, sich wieder mehr an einer natürlichen Lebensweise zu orientieren.

Unter „Fitness“ wird im Allgemeinen körperliches und oft auch geistiges Wohlbefinden verstanden. Fitness drückt das Vermögen aus, im Alltag leistungsfähig zu sein und Belastungen eher standzuhalten.

Bringen wir beide Begriffe zusammen, bedeutet der Paleo Fitness Ansatz: Das ursprüngliche Vermögen, gegen äußere Widerstände aus der Umwelt belastbar zu sein.

Der Paleo-Lifestyle ermöglicht heute Jung und Alt ein gesünderes Leben zu führen, langfristig abzunehmen und gegen chronische Beschwerden und Krankheiten vorzugehen. Viele Paleoaner haben es vorgemacht, indem sie den „inneren Arzt“ oder mit anderen Worten die körpereigenen Heilungskräfte aktiviert haben.

Nichts anderes wird mit dem Paleo Fitness Ansatz verfolgt. Ein gesunder Bewegungsapparat und daraus resultierend ein gesunder Geist werden mit Paleo Fitness für jeden Menschen erreichbar.

Paleo Fitness möchte unseren menschlichen Grundbedürfnissen – Bewegung und Regeneration – gerecht werden. Leider fehlt es heutzutage an beiden, so dass wir oft nicht in einer körperlichen und mentalen Balance sind. Sitzendes Verhalten am Arbeitsplatz und in der Freizeit sowie viel Dauerstress und wenig Ausgleich davon dominieren unseren Alltag.

Zeit, uns wieder „artgerecht“ zu verhalten: Über eine einfache Bewegungsförderung im Alltag oder ein paar spielerische Bewegungen findet man relativ unkompliziert in die Bewegung zurück. Eine Massage oder eine bewusste Auszeit vom stressigen Alltag, die man in seinen Terminkalender eintragen kann, sind sinnvolle Ergänzungen auf dem Weg zu mehr Paleo Fitness.

 

Erste Stufe: mehr Bewegung im Alltag und das Kind in Dir erwecken

Zunächst gilt es, den Körper wieder für vielseitige Bewegung fit zu machen, und diese in den Alltag zu integrieren. Unser Körper wird heute nicht mehr ausreichend bewegt. Die Folge sind Übergewicht, Rückenbeschwerden, Gelenkschmerzen und diverse Zivilisationskrankheiten. Zwischen 8 und 10 Stunden wird heute oftmals gesessen, dabei ist der Mensch für etwas ganz anderes konstruiert.

In uns steckt immer noch der Jäger und Sammler, das heißt, wir sollten neben einer natürlichen Ernährungsform wie der Paleo Diät auch unseren Bewegungsapparat ab und zu entsprechend benutzen.

Das bedeutet schlicht, mehr Schritte im Alltag zu gehen, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, aber sich auch gelegentlich intensiver zu betätigen, so dass alle Körperteile gefordert werden (Gartenarbeit ist ein gutes Beispiel). Danach folgt Ruhe und guter Schlaf, um die Fitness zu steigern.

Eine weitere Möglichkeit ist, das Spielen für sich neu zu entdecken. Wer spielt nicht gerne mit einem Ball oder wirft ein Frisbee? Beim körperlichen Spiel, am besten mit einem Partner oder einer Partnerin, gern auch in einer Gruppe, profitiert man von einer Reihe von Effekten.

Neben dem Spaß, den Du haben wirst, werden Bewegungen ausgeführt, die sonst zu kurz kommen. Das Auge wird trainiert, das Gleichgewicht, die Konzentration usw. Ganz nebenbei wird natürlich die Kondition verbessert. Tanzen, Wandern oder das Spielen mit den Enkelkindern auf dem Spielplatz gehören ebenso in diese Kategorie. Wer aus der Puste kommt, macht einfach eine Pause. So einfach ist Paleo Fitness!

Paleo Fitness bedeutet …

  • … sich im Alltag ausreichend und vielseitig zu bewegen.
  • … typische, menschliche Bewegungsmuster zu trainieren.
  • … den eigenen Körper wieder vielseitig zu bewegen.
  • … das „Spielen“ für sich wiederzuentdecken.
  • … ab und zu die Muskeln intensiver zu trainieren.
  • … die Umwelt als Bewegungsraum zu verstehen.
  • … sich viel an der frischen Luft und in der Natur zu bewegen.
  • … kein Spezialist, sondern ein Generalist zu werden.

 

Zweite Stufe: Bewegung mit dem eigenen Körpergewicht

Wer seine Fitness noch weiterentwickeln möchte, klettert auf die nächste Stufe im Paleo Fitness Training. Alles, was Du brauchst, steht Dir bereits zur Verfügung: Dein Körper.

Beim Bodyweight-Training oder Training mit dem eigenen Körpergewicht werden viele Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht und ganze Bewegungsabläufe trainiert. Dadurch kann die Kondition gesteigert werden. Außerdem dient es dem Gewichtsmanagement, der Verletzungsprophylaxe und Prävention.

Bodyweight Training ist dabei ortsunabhängig und damit leicht in den Alltag zu integrieren.

Beim Paleo Fitness Ansatz werden „normale“ Bewegungsmuster wieder erlernt oder verfeinert, wie z. B. …

  • Gehen
  • Laufen
  • Sprinten
  • Springen
  • Kriechen
  • Hocken
  • Drücken
  • Ziehen
  • Heben
  • Tragen
  • usw.

Außerdem werden Kraft, Stabilität und Beweglichkeit an verschiedenen Körperstellen verbessert.

Die vielseitigen Bewegungen, die uns der Körper erlaubt, ermöglichten unseren Vorfahren das Überleben. Nutzen wir sie wieder, können wir flexibel auf unterschiedliche körperliche Anforderungen reagieren. Wir können zum Beispiel in unterschiedlichen Positionen sitzen, uns auf allen Vieren fortbewegen, springen oder Ausweichbewegungen vollführen.

Junge Frau macht Liegestütze auf Baumstamm, junger Mann beobachtet sie

Es braucht nicht immer Sportgeräte. Mit dem eigenen Körper trainieren, ist ebenfalls möglich.

 

Bewegung im Grünen

Paleo Fitness findet idealerweise in der Natur statt. Während einige Grundlagen auf einer Matte und indoor funktionieren, strebt der Paleo-Warrior ein Outdoortraining an, um die Vorzüge der Umgebung für sich zu nutzen.

Verschiedene Studien zeigen, dass Bewegung im Grünen besser ist als in geschlossenen Räumen. Frische Luft, natürliches Licht und die grüne Umgebung haben weitreichende Effekte auf unsere Gesundheit.

Wer bei Wind und Wetter outdoor trainiert, macht nicht nur sein Immunsystem stärker, sondern wird auch stressresistenter und fördert die Regeneration. Oftmals verbessert sich dabei der Schlaf und sogar die Pfunde purzeln schneller.

Der Trend innerhalb der Paleo-Gemeinde, sich auch in Sachen Fitness der Natur wieder anzunähern, findet auch Bestätigung in den Fachkreisen. Ich prophezeie an der Stelle ganz einfach, wer sich in Parks, auf Wiesen und Wäldern austobt, wird schon sehr bald zur Fangemeinde von Paleo Fitness gehören.

Die Resultate, die sich für Dich ergeben sind:

  • höheres Fitnesslevel
  • mehr Kraft und Ausdauer
  • verbesserte Beweglichkeit
  • erhöhtes Energielevel
  • Schmerzreduktion
  • sportliche Figur
  • innere Ruhe und Entspannung

 

Fazit – einfach loslegen!

Neben einer gesunden Paleo Ernährung stellen ausreichend Bewegung und Regeneration die Weichen für ein langes, gesundes und vitales Leben.

Am besten Du zögerst gar nicht lange und fängst einfach direkt mit den ersten Schritten an. Zieh einfach Deine Schuhe aus und beweg Dich barfuß in der Natur. Leg Dich einfach auf den Boden (oder auf eine Matte) und beginne, mit Deinem Körper zu arbeiten. Oder mach nach Feierabend ein paar Kniebeugen, Liegestütze und ein paar andere Basisübungen. Lass Dich von unserer schönen Natur inspirieren, beweg Dich natürlich und Du wirst schnell erste, positive Effekte bei Dir feststellen.

 

Vitale Grüße

Christian Kollitsch, Physiotherapeut und Paleo-Coach

 

Heilpilze Webinar 2024 WB

Weitere Artikel, die Dich interessieren könnten:

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.