Zitronenwasser – 12 verblüffende Vorteile + Rezept

von Martin Krowicki, M.A.
Zitronenwasser

Zitronenwasser ist einer der einfachsten, günstigsten und dadurch effizientesten Tipps für die Gesundheit, die Du finden kannst.

Der tägliche Genuss von einem frischen Glas Wassers mit Zitrone bringt zahlreiche Effekte wie mehr Energie, eine schönere Haut oder eine bessere Verdauung mit sich.

Zunächst war ich skeptisch, was den Hype um Zitronenwasser betrifft. Doch ich konnte 12 überzeugende Wirkungen ausfindig machen, die Dich sicher begeistern werden.

Zusätzlich findest Du am Ende noch Tipps, um das beste aus dem Zitronendrink herauszuholen!

Warum ist Zitronenwasser so beliebt?

Der tägliche Zitronendrink ist nach wie vor ein beliebter Gesundheitstipp, der Energie liefern soll, den Stoffwechsel unterstützt und die Hydration des Körpers verbessern soll.

Viele Menschen schwören daher auf Wasser mit Zitrone als erstes Getränk am Morgen – es ist ein einfacher, aber effektiver Kickstarter für den Tag. Ich selbst trinke als Teil meiner Morgenroutine jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen ein Glas frisches Zitronenwasser mit einer Prise Himalaya-Salz.

Natürlich sollte noch hervorgehoben werden, dass Zitronenwasser allein nicht die Welt retten kann. Nur im Rahmen eines ganzheitlichen, gesunden Lebensstils kann das Getränk wirksam sein und seine Kraft entfalten.

 

12 Wirkungen von Zitronenwasser

Der Hype um Wasser mit Zitrone ist nicht aus der Luft gegriffen, denn tatsächlich lassen sich zahlreiche Gesundheitswirkungen finden, die von Zitrone ausgehen.

Zitronenwasser gesund

Zitronenwasser ist gesund – erfahre hier die Vorteile.

 

#1 Zitronenwasser stärkt die Leber – Entgiftung

Zitronensäure ist von Natur aus sauer und kann dabei helfen, Deine Leber zu stärken, indem sie vor entzündungsförderlichen Radikalen schützt. Dadurch kann die Leber auf natürlichem Wege entgiften und den Körper von Schadstoffen der Umwelt befreien.

 

#2 Regt die Verdauung an

Zitronensaft hat ähnliche Strukturen wie unsere Verdauungssäfte im Magen. Dadurch wird die Leber angeregt, Gallenflüssigkeit zu produzieren, was dazu führt, dass die Lebensmittel für unseren Magen-Darm-Trakt leichter verdaulich werden.

Zitronenwasser ist daher ein guter Tipp für einen gesunden Darm.

 

#3 Verbessert die Verdauung von Fettsäuren

Neben der Ausschüttung von Gallenflüssigkeit unterstützt Zitronenwasser mit einem Tropfen Zitrusöl die Entgiftung der Gallenblase. Durch die Stärkung dieses Verdauungsorgans, können Fette leichter verdaut werden.

Somit kann Zitronenwasser mit einem Tropfen Zitrusöl besonders vor fettreichen Mahlzeiten empfohlen werden.

Meine Empfehlungen für Deinen maximalen Zitronen-Genuss:

– bestes ätherisches Öl für eine konzentrierte Wirkung der Zitrone
– handliche Zitronenpresse (haltbar aus Edelstahl)
– Vorrat an Bio-Zitronensaft

 

#4 Zitronenwasser ist reich an Vitamin C – Immunsystem

Ein Glas Zitronenwasser mit einem großen Schuss Zitronensaft enthält etwa 12 Milligramm Vitamin C, was 187 Prozent der täglichen Empfehlung entspricht.

Vitamin C ist ein essenzieller Nährstoff, der vor allem die Funktion des Immunsystems stärkt und bei Erkältungen wirksam sein kann.

Eine gute Versorgung mit Vitamin C ist auf täglicher Basis empfehlenswert – noch bevor überhaupt Erkältungssymptome auftreten.

 

#5 Verbessert das Hautbild

Der hohe Gehalt an Vitamin C im Zitronenwasser kann einen Teil zur Linderung von Hautalterung und Falten betragen.

Außerdem können die antioxidativen Eigenschaften präventiv auf Schäden durch UV-Strahlung wirken. Studien haben diese Effekte bei weiblichen Probanden untersuchen können.2

 

#6 Wirkt gegen Entzündungen

Viele Menschen leiden unter Entzündungen im Körper, dazu zählen Arthrose, Colitis (Entzündungen im Darm) oder Entzündungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Zitronenwasser enthält einen hohen Anteil des sekundären Pflanzenstoffes Quercetin, welcher anti-entzündliche Eigenschaften aufweist (siehe auch im verlinkten Beitrag, wir sind wahre Quercetin Fans!)

Bluetezeit Naturtreu WB

 

#7 Könnte bei Nierensteinen helfen

Zitronenwasser enthält ebenfalls Spuren von Citrat, welches eine entsäuernde Wirkung auf unseren Urin hat und sogar kleiner Steine auflösen kann. Das Wasser sorgt gleichzeitig für eine besserer Hydrierung und Spülung der Nieren.

 

#8 Zitronenwasser verbessert die Hydration

Da der Geschmack von Wasser mit Zitrone die meisten Menschen zu einer höheren Trinkmenge motiviert, verbessert das Getränk die Hydration des Körpers. Bitte achte auf gutes Leitungswasser oder nutze einen Wasserfilter.

Die Aromen von Zitrone können vor allem älteren Menschen oder Kindern helfen, mehr Flüssigkeit im Tagesverlauf zu trinken.

 

#9 Kann das Abnehmen unterstützen

Zitronenwasser kann auf verschiedenen Wegen das Abnehmen unterstützen, da es über die zuvor beschriebenen Effekte auf unseren Stoffwechsel wirkt.

Eine bessere Verdauung, Entgiftung und Hydration sind die Grundlage für einen funktionierenden Stoffwechsel und verbessert zahlreiche Prozesse in unserem Körper, die darüber hinaus zu Gewichtsverlust führen können.

Dies führt zu einer besseren Nährstoffverwertung durch aktivere Organe und Zellen. Außerdem trägt vermehrtes Trinken dazu bei, dass mehr Volumen in unserem Magen gefüllt wird und wir uns satter fühlen.

Zitronenwasser Rezept

Erfrischend, gesund und lecker – die Zitrone ist häufig ein Symbol für Gesundheit.

 

Blutdruck Naturtreu Banner NEU

 

#10 Liefert wichtige Nährstoffe: Kalium, Folsäure, Vitamin B6

Um unseren Körper mit zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen, benötigen wir verschiedenen Nährstoffquellen.

Natürlich kann man von Zitronenwasser nicht leben und alle Bedürfnisse des Körpers decken. Aber es trägt einen guten Teil zur Versorgung mit Kalium, Folsäure und Vitamin B6 bei.

  • 300 Milligramm Kalium (9 % der täglichen Empfehlung)
  • 30 Mikrogramm Folsäure (8 % der täglichen Empfehlung)
  • 0,1 Milligramm Vitamin B6 (6 % der täglichen Empfehlung)

 

#11 Zitronenwasser erfrischt den Atem

Viele Erfrischungsmittel, Kaugummis oder ätherische Öle werden auf Basis von Zitrone hergestellt. Wann immer ein Produkt mit Frische verkauft wird, steht die Zitrone im Mittelpunkt. Sicher kennst Du auch den angenehmen Geruch einer frisch aufgeschnittenen Zitronenfrucht.

Ein Glas Zitronenwasser am Morgen hilft Dir, Deinen Atem zu erfrischen. Das kann vor allem dann hilfreich sein, wenn Du Dich von Kaffee- oder Knoblauchgeruch befreien möchtest.

Außerdem hilft der Drink die Mundschleimhäute zu hydrieren, wodurch sich weniger geruchsbildende Bakterien bilden können.

 

#12 Liefert Energie für Deinen Morgen

Ein Glas Wasser mit frischer Zitrone und einer Prise Salz ist der beste Kickstarter in den Tag und einer der Top-Morgenroutine-Tipps. Das Trinken dieser Mischung ist ein einfacher Trick zur Stärkung der Nebenniere (Regulierung des Kortisolhaushaltes) und zur Erhöhung des Energielevels.

Zitronenwasser Infografik

 

Warum wirkt Zitronenwasser basisch?

Trotzdem Zitrone einen sauren Geschmack hat, ist Zitronenwasser aufgrund seiner basischen Eigenschaften beliebt, denn es kann zur Stabilisierung des pH-Wertes unseres Körpers führen.

Die basische Wirkung ist auf Magnesium und Kalium, sowie einen geringen Gehalt an säurebildenden Inhaltsstoffen zurückzuführen.

Daher kann der tägliche Genuss dieses frischen Getränks ein guter Ausgleich zu den vielen säurebildenden Lebensmitteln in unserer Ernährung sein (Zucker, verarbeitete Lebensmittel, chemische Zusätze).

 

Rezept: Zitronenwasser selber zubereiten

Zitronenwasser selber zubereiten ist kinderleicht und schnell möglich. Ich möchte das Rezept gar nicht zu sehr aufblähen, aber Dir zuvor trotzdem ein paar Tipps geben, die die gesundheitlichen Wirkungen von Wasser mit Zitrone verstärken:

  • nutze Bio-Zitronen, um die Belastung durch Pestizide zu minimieren und auch die Schale nutzen zu können
  • verwende gefiltertes Wasser – ein einfacher Kannenfilter kann schon genügen
  • morgens und im Sommer kannst Du noch eine kleine Prise Steinsalz hinzufügen, um die Absorption der Flüssigkeit zu verbessern und durch Schwitzen verlorene Elektrolyte zu ersetzen

Zitronenwasser

Zitronenwasser Basis Rezept

Portionen: 2 Zubereitungszeit:
Nährwert 50 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 4 bewertet )

ZUTATEN

Es scheint oft einfacher Zitronensaft aus der Flasche zu nutzen, was ich jedoch nicht empfehlen möchte, da die wertvollen Inhaltsstoffe durch die Lagerung verloren gehen.

Nutze daher eine frische Bio-Zitrone für die Zubereitung.

Grundzutaten:

  • ½ Bio-Zitrone
  • 250 ml kaltes oder warmes Wasser, am besten gefiltert

Optionale Zutaten:

  • eine Prise Steinsalz (morgens und im Sommer)
  • ½ TL Honig
  • 2 – 3 Blätter Minze
  • eine Scheibe Ingwer

 

ZUBEREITUNG

  1. Presse die Bio-Zitrone aus.
  2. Hebe unbedingt die Schale für später auf. Sie enthält wertvolle Inhaltsstoffe. Du kannst sie zum Beispiel abends an Salate reiben oder für die Hautpflege nutzen.
  3. Vermenge alle Zutaten miteinander.
  4. Genieße Dein Zitronenwasser ganz bewusst

 

HINWEISE

Bonustipp: Wenn Du nicht ständig Zitronen pressen möchtest, dann kannst Du auch mehrere Zitronen zubereiten, in Eiswürfelformen geben und einfrieren. Dann kannst Du Dir jederzeit einen Würfel aus dem Gefrierfach nehmen und ihn als Basis für Dein gesundes Zitronenwasser nutzen

Hast Du unser Rezept nachgekocht?
Wie ist es Dir gelungen? Zeige es uns gerne auf Instagram und verlinke uns via @schnelleinfachgesund

 

 

Zitronenwasser als gesundes Heilmittel

Tatsächlich werden Zitronen schon seit Jahrhunderten als alternatives Heilmittel genutzt. Die wertvollen Nährstoffe und ätherischen Öle der Schale können sehr gesunde Wirkungen auf unseren Körper erzielen.

Im Ayurveda werden Zitronen dazu genutzt, unser Verdauungssystem zu stärken und die Produktion von Verdauungssäften zu fördern.

In der Traditionell chinesischen Medizin (TCM) werden die Effekte von Zitronenwasser auf die Gesundheit von Leber und Gallenblase geschätzt. Außerdem haben die ätherischen Öle kühlende Eigenschaften. Selbst Grüner Tee wird in China oft mit einem Schuss Zitrone serviert.

Wie Du siehst sind viele der 12 gesunden Wirkungen von Wasser mit Zitrone gar nicht neu und schon seit langem Teil der menschlichen Naturmedizin.

 

Wie oft kann ich Zitronenwasser trinken?

Zitronen sind gesund und können auf täglicher Basis konsumiert werden, um Dich mit wertvollen Vitaminen und Nährstoffen zu versorgen. Die Wirkungen steigen jedoch nicht unendlich an, nur weil literweise Zitronendrinks getrunken werden.

Um von den Effekte zu profitieren, genügt es aus, etwa eine Zitrusfrucht pro Tag zu nutzen, was für circa 1 – 2 Liter Zitronenwasser ausreicht.

Trinke zum Beispiel ein großes Glas am Morgen und ein weiteres vor dem Mittagessen und etabliere eine gesunde Routine.

 

Fazit: Zitronenwasser ist gesund – trinke es jeden Morgen

Egal welches Ziel Du verfolgst, Zitronenwasser ist gesund und kann Dich auf vielen Wegen bereichern. Die Wirkungen von Zitrone haben sich über viele Jahrhunderte bewährt.

Daher kann ein großer Schuss Zitrone ein guter Beitrag und einfacher für Deine Gesundheit sein. Für mich ist dies jedenfalls zu einer festen Gewohnheit geworden, die mich frisch und mit voller Energie in den Tag starten lässt.

Keypoints:

  • Zitrone wird seit Jahrhunderten als natürliches Heilmittel genutzt (Ayurveda und TCM)
  • Zitronenwasser hilft Dir, mehr zu trinken und die Hydration des Körpers zu verbessern
  • die wertvollen Inhaltsstoffe Querzetin und Vitamin C stärken das Immunsystem
  • gleichzeitig können dadurch positive Effekte auf das Hautbild entstehen
  • Zitronensaft regt die Verdauung an und unterstützt Leber und Galle bei der Entgiftung
  • nutze Bio-Zitronen und gefiltertes Wasser um die Gesundheitswirkungen zu erhöhen
  • Wasser mit Zitrone und einer Prise Salz ist ein effektiver Energiedrink am Morgen

 


[1] Abdel-Salam, O. M., Youness, E. R., Mohammed, N. A., Morsy, S. M., Omara, E. A., & Sleem, A. A. (2014). Citric acid effects on brain and liver oxidative stress in lipopolysaccharide-treated mice. Journal of medicinal food, 17(5), 588–598. doi:10.1089/jmf.2013.0065 [2] Cosgrove, Maeve C.; Franco, Oscar H.; Granger, Stewart P.; Murray, Peter G.; Mayes, Andrew E. (2007): Dietary nutrient intakes and skin-aging appearance among middle-aged American women. In: The American journal of clinical nutrition 86 (4), S. 1225–1231. DOI: 10.1093/ajcn/86.4.1225.

Penniston, K. L., Nakada, S. Y., Holmes, R. P., & Assimos, D. G. (2008). Quantitative assessment of citric acid in lemon juice, lime juice, and commercially-available fruit juice products. Journal of endourology, 22(3), 567–570. doi:10.1089/end.2007.0304

Wintergerst, Eva S.; Maggini, Silvia; Hornig, Dietrich H. (2006): Immune-enhancing role of vitamin C and zinc and effect on clinical conditions. In: Annals of nutrition & metabolism 50 (2), S. 85–94. DOI: 10.1159/000090495.

Penniston, Kristina L.; Steele, Thomas H.; Nakada, Stephen Y. (2007): Lemonade therapy increases urinary citrate and urine volumes in patients with recurrent calcium oxalate stone formation. In: Urology 70 (5), S. 856–860. DOI: 10.1016/j.urology.2007.06.1115.

Kang, David E.; Sur, Roger L.; Haleblian, George E.; Fitzsimons, Nicholas J.; Borawski, Kristy M.; Preminger, Glenn M. (2007): Long-term lemonade based dietary manipulation in patients with hypocitraturic nephrolithiasis. In: The Journal of urology 177 (4), 1358-62; discussion 1362; quiz 1591. DOI: 10.1016/j.juro.2006.11.058.

Lappalainen, R.; Mennen, L.; van Weert, L.; Mykkanen, H. (1993): Drinking water with a meal: a simple method of coping with feelings of hunger, satiety and desire to eat. In: European journal of clinical nutrition 47 (11), S. 815–819.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

Helmut Ullrich 22. September 2022 - 21:19

Hallo Martin, toller Tipp! In einem früheren Artikel hattest Du Apfelessig in den Morgentrunk getan. Das mache ich täglich, weil ich viele Äpfel im Garten habe und eigenen Apfelessig angesetzt habe. Zitronen wachsen in meinem Garten nicht. Was nun? Muß ich in den Süden auswandern oder ist der Apfelessigtrank auch empfehlenswert? Man kann ja auch täglich wechseln…. Was meinst Du ? Süsssaure Grüße Helmut

Antworten
Martin Auerswald, M.Sc. 23. September 2022 - 9:23

Hi Helmut,
Der Apfelessig ist auf jeden Fall auch eine gute Option und gesund 🙂

Liebe Grüße,
Martin

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.