Startseite » Wie Du mit Vitalpilzen abnehmen kannst

Wie Du mit Vitalpilzen abnehmen kannst

von Martin Auerswald, M.Sc.
Veröffentlicht: Zuletzt bearbeitet:
Abnehmen mit Vitalpilzen Frau mit Körbchen mit Pilzen in der Hand

Jedes Jahr werden neue Diät-Konzepte, Slim-Shakes und Super-Fatburner angepriesen. Die meisten davon funktionieren nicht, weil sie nicht an den Gewohnheiten ansetzen – gesunde Gewohnheiten, die das Abnehmen unterstützen, sind die nachhaltigste und gesündeste Lösung. Pilze und Vitalpilze sind sehr unterschätzt und effektiv – erfahre hier, wie Du Vitalpilze zum Abnehmen nutzen kannst.

Was sind Vitalpilze?

Bevor wir zum eigentlichen Thema Abnehmen mit Vitalpilzen kommen, eine kurze Erklärung, was Vitalpilze sind:

Vitalpilze – auch Heilpilze oder medizinische Pilze genannt – sind Pilze mit bekannten medizinischen Wirkungen. Sie sind wissenschaftlich gut untersucht und werden in der Naturheilkunde in Europa und der traditionellen chinesischen Medizin seit Jahrtausenden eingesetzt. Außerdem lassen sich die meisten heute biologisch kontrolliert anbauen und daraus hochwertige Extrakte gewinnen.

Etwa 25 Pilze verdienen das Prädikat „Vitalpilz“ – sie haben sich als sehr wirkungsvoll erwiesen.

Vitalpilze sind wahre Superfoods, die den Namen verdienen: Die Wirkungen von Heilpilzen sind gut untersucht und wir wissen genau, welcher Pilz sich bei welchen gesundheitlichen Zielsetzungen einsetzen lassen.

So unterstützen sie nicht nur unsere Immunabwehr – sie fördern auch eine gesunde Verdauung, helfen bei Infekten, fördern Stoffwechsel und die Herz-Kreislauf-Gesundheit. Auch zur Konzentrationssteigerung haben sie sich bewährt.

In den nächsten Jahren werden Vitalpilze bei uns immer wichtiger – zum Abnehmen lassen sie sich bereits heute verwenden und haben sich als effektiv erwiesen.

Warum sie das schaffen und wie, klären wir nun:

 

Mehr Pilze in der Ernährung zum Abnehmen

Wer nachhaltig oder auch schnell abnehmen möchte, profitiert von gewissen Lebensmitteln im Ernährungsalltag, die das Abnehmen unterstützen.

Bekannte Verdächtige wie Ingwer, Apfelessig, Leinsamen oder mehr Proteine tauchen dabei immer wieder auf.

Pilze sollten in dieser Liste ebenfalls auftauchen – denn Pilze haben einige nicht zu leugnende Vorteile, die sich beim Gewichtsverlust nutzen lassen:

Pilzgruppe mit Wald im Hintergrund

Sie sind gesund – doch eignen sich Vitalpilze wirklich zum Abnehmen?

 

Warum Vitalpilze zum Abnehmen so effektiv sind

Im Folgenden findest Du 6 Gründe, warum sich Vitalpilze zum Abnehmen eignen:

 

Ballaststoffreich

Ballaststoffe sättigen und sind Futter für die Darmflora. Diese muss zufrieden sein, um das Abnehm-Vorhaben zu unterstützen. Andernfalls kann sie Heißhunger-Signale anstoßen. Pilze enthalten große Mengen Ballaststoffe, die gut sättigen und sich als Darmflora-Futter als besonders geeignet herausgestellt haben.

Besonders die reichlich enthaltenen ß-Glukane sind dafür bekannt, Bakterien im Darm zu fördern, die das Abnehmen erleichtern [1]. Außerdem können sie den Cholesterinspiegel senken.

 

Proteinreich

Nimmt man die Trockenmasse der Pilze (also ohne das Wasser), bestehen Pilze fast nur aus Proteinen und Ballaststoffen. Mehr Proteine zum Abnehmen sind eine gute Investition – Pilze punkten auch mit diesem Argument und weisen darüber hinaus eine hohe biologische Wertigkeit auf.

Proteine sind zum Abnehmen wichtig, da sie den Blutzuckerspiegel stabilisieren, Heißhunger lindern, gut sättigen und den Stoffwechsel anregen.

 

Kalorienarm

Machen wir uns nichts vor: Wer abnehmen möchte, sollte möglichst leicht ein Kaloriendefizit erreichen. Lebensmittel mit hohem Sättigungsfaktor erleichtern das Ganze. Pilze sättigen sehr stark und enthalten so gut wie keine Kalorien – maximal das Olivenöl, in denen sie angebraten werden.

 

Mineralstoffreich

Oftmals will unser Körper bei Heißhunger einfach nur bestimmte Nährstoffe. So ist eine verbreitete These, dass beim Heißhunger auf Schokolade eigentlich ein Mangel an Kupfer und Magnesium die eigentliche Ursache ist. Beides ist in Kakao und Schokolade reichlich vorhanden.

Vitalpilze enthalten reichlich Kupfer, darüber hinaus auch Kalium, Zink, Mangan und andere Mineralstoffe.

 

Stoffwechselanregend

Einige Vitalpilze wie der Cordyceps, Reishi oder Maitake können den Stoffwechsel gezielt anregen. Sie unterstützen die Schilddrüse, erhöhen die Wärmebildung des Körpers (Thermogenese) und regen die Bildung von braunem Fettgewebe an. Das ist Fettgewebe, das nur damit beschäftigt ist, Fett zu verbrennen und Energie zu erzeugen.

 

Heißhunger lindernd

Heißhunger kann die Abnehmerfolge schnell zunichtemachen und ist für Viele ein ständiger Begleiter auf der Reise zu einem schlankeren Ich. Spaß macht es auch nicht wirklich, wenn die Gedanken ständig um Schokolade, Chips und Nudeln kreisen.

Pilze gehören aufgrund ihrer Bitterstoffe zu den Geheimtipps gegen Heißhunger. Besonders Cordyceps-Extrakt ist dafür bekannt, den Stoffwechsel zu fördern und gleichzeitig Heißhunger zu lindern.

Dies kann durchaus mit Bitterstoffen aus Kaffee, Grüntee oder Gewürzen kombiniert werden.

Wir fassen an dieser Stelle zusammen: Pilze sättigen, sind reich an vorteilhaften Inhaltsstoffen, regen den Stoffwechsel an und lindern Heißhunger. Ideal!

 

Studie: Automatischer Gewichtsverlust mit Pilzen?

In einer Studie [2] wurden die Teilnehmer dazu aufgefordert, für ein Jahr mehr Pilze zu essen und dafür den Fleischkonsum etwas zu reduzieren. Eine Vergleichsgruppe ernährte sich weiterhin wie gewohnt.

Ein Jahr später war das Ergebnis sehenswert: In der „Pilz-Gruppe“ hatten die Teilnehmer im Schnitt 3,5 Kilogramm Fett verloren. Sie hatten sich an die Anweisungen, mehr Pilze zu essen, gehalten – weniger Fleisch haben nur wenige wirklich gegessen, mehr Pilze aber fast alle.

In der Vergleichsgruppe hatten die Teilnehmer wenig bis gar kein Gewicht verloren. In der Pilzgruppe ganz nebenbei durchschnittlich 3,5 Kilo, einige sogar bis zu 5,5 Kilogramm.

Außerdem war der BMI niedriger, die Stoffwechselparameter waren besser und Entzündungswerte waren niedriger.

 

Welche Vitalpilze eignen sich besonders gut zum Abnehmen?

Bei Pilzen sollte man immer unterscheiden zwischen frisch, getrocknet und als Extrakt.

Während Extrakte die Essenz der bioaktiven Inhaltsstoffe konzentrieren, haben sie nicht den hohen Protein- und Ballaststoffgehalt von frischen Pilzen. Frische Pilze sind im Direktvergleich nochmal effektiver und schmackhafter als getrocknete Pilze. Dafür sind nicht alle Vitalpilze frisch zu bekommen.

Daher unterteilen wir dieses Kapitel und ich nenne Dir die wichtigsten Vitalpilze, die sich dafür eignen:

 

Frische Pilze

Besonders wertvolle und im frischen Zustand zu erwerbende Vitalpilze sind Shiitake, Austernpilz und Champignons. Diese gibt es mittlerweile in den meisten größeren Supermärkten sowie auf Bauern- und Wochenmärkten.

Einige Pilzmanufakturen, die auch Internetversand anbieten, haben frisch auch Löwenmähne und Maitake im Angebot – aber sind seltener und oftmals auch teurer.

Shiitake und Austernpilze sind sehr lecker und lassen sich aufgrund ihres Umami-Geschmacks fast überall in der Küche einsetzen. Champignons sind Standard und sollten nicht unterschätzt werden.

Shiitake ist besonders für seine Vorteile für das Herz-Kreislauf- und Immunsystem bekannt, der Austernpilz fördert die Darmflora mehr als die meisten anderen Pilze.

Wichtig bei Pilzen generell: Auf „Bio“ achten, da sie nicht nur Nährstoffe, sondern potenziell auch Schadstoffe aus dem Boden anreichern.

Übrigens: Auch wild gesammelt sind Pilze sehr gut – und besser als ihr Ruf.

Abnehmen mit Vitalpilzen Korb mit wild gesammelten Pilzen

Wild oder im Supermarkt gesammelt: Die Auswahl wächst stetig!

 

Getrocknete Pilze

Getrocknete Pilze lassen sich lange lagern, einweichen und lecker zubereiten. Manche eignen sich gar nicht als Speisepilz, aber für die Herstellung eines starken Sudes oder einer Tinktur. Chaga und Reishi etwa.

Die besten getrockneten Vitalpilze zum Abnehmen sind Judasohr und Maitake.

Judasohr unterstützt die Durchblutung im Körper, lindert Entzündungen und senkt den Blutzucker. Maitake unterstützt auf vielerlei Weisen den Stoffwechsel, die noch nicht alle bekannt sind.

Beide Pilze lassen sich im getrockneten Zustand erwerben und bei Bedarf zum Kochen verwenden. Judasohr hat kein starkes Eigenaroma, aber eine interessante Konsistenz und saugt beim Einweichen das Wasser auf die ein Schwamm – ist also sehr sättigend. Maitake hat ein herzhaftes Aroma und eine feste Konsistenz und eignet sich am besten zu Fleischgerichten.

 

Vitalpilz Extrakte

Extrakte sind die Essenz aus Pilzen und enthalten die aktivsten Inhaltsstoffe hoch konzentriert. Sie sind kein Nahrungsmittel mehr, sondern Nahrungsergänzung.

Sie haben keinen hohen Protein- und Ballaststoffgehalt, regen aber den Stoffwechsel an und lindern Heißhunger. Auch mit ihnen haben wir bereits sehr gute Erfahrungen gesammelt.

Der Vorteil von Extrakten:

  • Günstiger: Wer häufig mit frischen Pilzen kocht merkt, dass das ins Geld gehen kann. Extrakte haben da einen überschaubaren finanziellen Aufwand.
  • Wenig Aufwand: Kapseln lassen sich leicht einnehmen und beanspruchen keinen Aufwand bei der Zubereitung wie Kochen oder Sud-Herstellung. Wer Aufwand und Zeit sparen möchte, kommt damit gut zurecht.

Besonders effektiv zum Abnehmen sind hier Cordyceps und Maitake. Warum gerade diese beiden? Sehen wir uns die Vorteile an:

6 Glasschalen mit Heilpilz-Kapseln

Mittlerweile in guter Qualität und hoher Dosis erhältlich: Extrakte.

 

Vorteile Cordyceps (Raupenpilz)

  • Anregend
  • Senkt Heißhunger
  • Steigert den Stoffwechsel
  • Unterstützt die Schilddrüse
  • Erhöht die Thermogenese
  • Blutbildend
  • Sauerstoffsättigend
Cordyceps Pilze

Getrocknete Cordyceps Pilze.

 

Vorteile Maitake (Klapperschwamm)

  • Blutzuckersenkend
  • Blutfettsenkend
  • Cholesterinsenkend
  • Darmmodulierend
Maitake (Grifola frondosa) vor weißem Hintergrund

Getrockneter Maitake Pilz.

 

In Kombination scheinen sich viele Vorteile perfekt zu ergänzen. Das ist übrigens auch eine Kombination, mit der wir und unsere Klienten sehr gute Ergebnisse erzielt haben.

So hat der Cordyceps seine Vorteile im Bereich Energieverbrauch, Heißhunger, Schilddrüse und Blutbildung, während der Maitake die Stoffwechselparameter optimiert.

Der Cordyceps ist alleine schon ein geeigneter Vitalpilz zum Abnehmen – mit Maitake potenziert sich die Stoffwechsel-Hilfe noch einmal.

Da wir mittlerweile gute Erfahrungen damit gesammelt haben, möchte ich Dir drei Fallbeispiele zeigen, in denen diese Pilz-Extrakte erfolgreich zum Einsatz gekommen sind:

 

Fallbeispiel 1: Cordyceps + Maitake

Ein Mann Ende 40 mit 20 kg Übergewicht, wenig Sport, fleischlastiger Mischkost und leichtem Typ 2 Diabetes. Nahm 4 Wochen lang früh und mittags je eine Kapsel Cordyceps- und Maitake-Extrakt ein. Nach 4 Wochen dann nur noch je eine Kapsel früh. An Ernährung oder körperlicher Betätigung änderte er nichts.

Nach 3 Wochen berichtete er von deutlich nachlassendem Heißhunger, besonders abends und nachts.

Nach 6 Wochen hatte er 6 kg abgenommen und seinen Langzeitblutzucker verbessert.

 

Fallbeispiel 2: Maitake Extrakt

Mann Mitte 70, mit 25 kg Übergewicht und einer langen Geschichte erfolgloser Diäten. Nahm früh und mittags Maitake Extrakt hochdosiert ein (4-5g täglich), änderte ansonsten nichts.

Nach 3 Monaten hatte er 10 kg abgenommen, ohne im Alltag etwas geändert zu haben.

 

Fallbeispiel 3: Cordyceps Extrakt

Mann Anfang 40 mit leichtem Übergewicht, nahm früh und mittags Cordyceps Extrakt ein. Änderte sonst nichts an seiner Ernährung.

Nach kurzer Zeit berichtete er von deutlich nachlassendem Heißhunger. Nach 4 Wochen hatte er 2,5 kg abgenommen. Positiver Nebeneffekt: Seine langwierige Schuppenflechte am Hinterkopf war deutlich besser geworden.

Das sind natürlich nur einzelne Fallbeispiele, die dennoch zeigen, dass Vitalpilze und ihre Extrakte eine natürliche Unterstützung bieten können.

 

Qualität ist bei Vitalpilzen entscheidend!

Vitalpilze sind sogenannte Bio-Akkumulatoren. Sie reichern Nährstoffe aus dem Boden an – doch potenziell auch Schadstoffe.

Auf eine biologische Erzeugung achten ist daher sehr wichtig, wenn Du damit nachhaltig Deine Gesundheit unterstützen möchtest.

Die meisten der auf dem Markt erhältlichen Vitalpilz-Extrakte hat leider eine unterirdische Qualität. Eine im Nature-Magazin [3] publizierte Studie ergab, dass 3 von 4 Produkten auf dem Markt kein oder nur Spuren von Vitalpilzen enthält. Erfahrungsgemäß sind das die günstigen Produkte, deren Preis zu gut ist, um wahr zu sein.

Bei Pilzen ist es daher wie bei Fleisch: Qualität kostet ein paar Euro mehr, doch es lohnt sich! Es lohnt sich für die Gesundheit sowie für die Umwelt und die Produktionskette.

Wenn Du auf der Suche nach guten Extrakten bist, kann ich Dir die Produkte von Hifas da Terra empfehlen. Diese spanische Firma gehört zu den wenigen, die selbst in Europa anbauen (Bio) und hochwertige Dual-Extrakte anbieten. Meiner Meinung nach die höchste Vitalpilz-Qualität, die es aktuell auf dem Markt gibt, und erfahrungsgemäß mit hoher Potenz – besonders, wenn Du mit Vitalpilzen abnehmen möchtest.

Du kannst dort Cordyceps Extrakt (Mico Cord*) und Maitake Extrakt (Mico Mai*) einzeln erwerben – oder zu einem Kombinations-Angebot greifen. Dabei sparst Du 10 % gegenüber der Einzelpreise und erhältst ein Vitamin C-Produkt dazu, welches die Aufnahme der Wirkstoffe im Darm unterstützt.

 

 

In frischer, getrockneter oder extrahierter Form lassen sich Vitalpilze so in den Alltag integrieren und Dich nachhaltig unterstützen.

Alle dieser Formen haben ihre Vor- und Nachteile. Am Ende entscheidest Du abhängig Deiner Ernährung, Alltag und Budget, zu welchen Formen zu greifen möchtest. Ich persönlich habe alle drei in meinen Alltag integriert und variiere phasenweise. Dies kann ich Dir auch empfehlen.

Frische Vitalpilze auf Schneidebrett Seitlinge, Maitake, Shiitake, Portobello

Auf dem Markt “gesammelte” Pilze – frisch und lecker!

 

Fazit – Mit Vitalpilzen abnehmen und die Gesundheit unterstützen

Vitalpilze halten viele mögliche Vorteile für Dich bereit – für fast jede gesundheitliche Zielsetzung scheint ein Pilz gewachsen.

Cordyceps und Maitake haben sich zum Abnehmen sehr bewährt – natürlich tragen im frischen Zustand die meisten Pilze diese Vorteile, doch diese sind noch ein wenig effektiver.

Im frischen und getrockneten Zustand ist die Auswahl sehr breit und hier kommt im Vergleich zu Extrakten das Aroma schön heraus. Ein paar Mal Pilze pro Woche kochen – lecker und gesund!

Als Starthilfe kann ich Dir die Kombination aus Cordyceps und Maitake Extrakt in diesem Angebot sehr empfehlen.*

Neben einer Anregung des Stoffwechsels profitieren auch Immunsystem und Darmflora sehr, sowie die Schilddrüse.

Vitalpilze werden als wertvolle Naturmittel bei uns noch wichtig in den nächsten Jahren – heute kannst Du sie bereits nutzen und mit ihnen mehr Natürlichkeit in Deinen Alltag bringen.

Auf SchnellEinfachGesund schreiben wir besonders gerne über unterschätzte Superfoods, die wissenschaftlich gut untersucht und nicht vom anderen Ende der Welt sind – Vitalpilze gehören dazu.

Wie sind Deine Erfahrungen damit? Hast Du Fragen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

 

 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

 

Quellenverzeichnis
  1. Li X, Chen P, Zhang P, Chang Y, Cui M, Duan J. Protein-Bound β-glucan from Coriolus Versicolor has Potential for Use Against Obesity. Mol Nutr Food Res. 2019 Apr;63(7):e1801231. doi: 10.1002/mnfr.201801231. Epub 2019 Feb 1. PMID: 30667154.
  2. Poddar KH, Ames M, Hsin-Jen C, Feeney MJ, Wang Y, Cheskin LJ. Positive effect of mushrooms substituted for meat on body weight, body composition, and health parameters. A 1-year randomized clinical trial. Appetite. 2013 Dec;71:379-87. doi: 10.1016/j.appet.2013.09.008. Epub 2013 Sep 19. PMID: 24056209.
  3. Wu, DT., Deng, Y., Chen, LX. et al. Evaluation on quality consistency of Ganoderma lucidum dietary supplements collected in the United States. Sci Rep 7, 7792 (2017). https://doi.org/10.1038/s41598-017-06336-3

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.