Startseite Rezepte Rote Beete-Orangen-Salat – es muss nicht immer Tomate-Mozzarella sein

Rote Beete-Orangen-Salat – es muss nicht immer Tomate-Mozzarella sein

von Felix Glaser
Bunter Salat auf weissem Teller auf weissem Tischtuch

Heute schauen wir uns einen etwas weniger bekannten Klassiker an, welcher der italienischen oder der mediterranen Küche zugeschrieben wird.

 

Rote Beete-Orangen Salat – Oldie but goldie

Wer uns kennt, weiß, dass wir große Fans von einheimischen Superfoods sind. Wenn es einen Anwärter auf den Titel «Bestes einheimisches veganes Superfood» geben würde, wäre die Rote Beete ein heißer Favorit. Wenn Du mehr über das Warum und die vielen Vorteile, von denen Du beim Verzehr von Roter Beete profitieren kannst, erfahren möchtest, schau Dir doch gerne diesen Beitrag an.

zwei bunte Salate auf weissen Telelrn auf weissem Tischtuch

Links der “Untergrund” – rechts fertig garniert

Das, und weil die Rote Beete auch einfach lecker zubereitet werden kann, sind Gründe, warum wir bei SchnellEinfachGesund nicht müde werden, Dir und Deinen Lieben die spannende Knolle so schmackhaft wie möglich zu machen. Das heutige Rezept ist wieder ein simpel zubereiteter Klassiker aus der mediterranen Küche. Die Kombination klingt vielleicht etwas ungewöhnlich, aber sie passt sehr gut und ist schnell zubereitet.

Bunter Salat auf weissem Teller auf weissem Tischtuch

Rote Beete-Orangen-Salat

Portionen: 2 Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nährwert 135 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 5 bewertet )

ZUTATEN

300 g gekochte Rote Beete (oder Reste von der gebackenen Beete in Folie)

150 - 200 g Orangen, z. B. Tarocco Orangen

Etwas Blattsalat wie Kopf- oder Eichblattsalat oder wer es mag Chicorée oder Radicchio

30 -50 ml Salatdressing z. B. mit Zitronensaft und Walnussöl oder nur mit Zitronensaft und gutem Olivenöl

30 -50 g (geröstete) Walnüsse

100 - 150 g Feta und / oder Ricotta

50 g rote Zwiebel – geschält (wer das nicht mag, lässt es weg)

20 – 40 g griechischer Joghurt oder Sauerrahm oder weglassen

Frische Kräuter, z. B. Blattpetersilie oder Gewürzfenchel

Gewürze:
Fleur de sel, grüner Pfeffer, Chili, Zitronen-, Orangenabrieb von unbehandelten Zitrusfrüchten (Ähnlich kannst Du auch das Dressing würzen)

ZUBEREITUNG

  1. Die Nüsse bei 150 °C im Backofen für ca. 15 bis 20 Minuten rösten oder so verwenden.
  2. Die Rote Beete und die Orangen schälen und in Stifte, Würfel oder Scheiben schneiden, je nachdem wie Du Deinen Teller anrichten möchtest. Ich finde es am schönsten in Scheiben geschnitten und abwechselnd auf den Teller gelegt mit etwas Blattsalat darunter, wie Tomate-Mozzarella (Siehe Bild).
  3. Zwiebeln in Streifen schneiden, mit etwas Essig oder Zitronensaft, Salz und Öl anmachen.
  4. Den Feta, die Nüsse und die Kräuter klein schneiden und das Salatdressing vorbereiten.
  5. Den Feta über den angerichteten Teller streuen und dazwischen ein paar Kleckse Ricotta setzten. Wer mag, tropft noch etwas von dem Joghurt oder Sauerrahm dazwischen.
  6. Das Salatdressing darüber verteilen (nappieren), sodass alles etwas von der Marinade abbekommt.
  7. Nun die Zwiebeln, die Nüsse und die Kräuter auf dem Salat arrangieren oder einfach darüberstreuen. Wer mag, kann noch eine Prise Fleur de Sel dazugeben.
    Tipp: Sehr lecker sind auch noch ein paar Sauerteigbrotcroûtons.
Hast Du unser Rezept nachgekocht?
Wie ist es Dir gelungen? Zeige es uns gerne auf Instagram und verlinke uns via @schnelleinfachgesund

 

Wie kannst Du das Rezept einfach variieren?

  • Du kannst die Garmethode der Roten Beete verändern oder z. B. gelbe Beete oder Ringelbeete verwenden.
  • Du kannst verschiedene Orangensorten verwenden und die Öle oder Nüsse variieren.
  • Die vegane Option:
    Veganer können anstatt der Milchprodukte z. B. mit verschiedenen Tofusorten experimentieren, die zum Rohverzehr geeignet sind. Grundsätzlich sind das alle, aber mache Hersteller bedingen sich das aus, um Ihr Risiko zu minimieren – deshalb Etikett beachten. Anstatt Joghurt kannst Du Kokos- oder Cashewjoghurt verwenden.

Viel Spaß beim Nachkochen und schreib uns, doch wie es Dir gefallen hat.

Liebe Grüße

Felix & Caroline

 

 

Weitere Rezepte, die Dich interessieren könnten:

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.