Startseite MagazinGastbeiträge Künstliches Kniegelenk mit 60? Nein Danke! – eine Erfolgsstory

Künstliches Kniegelenk mit 60? Nein Danke! – eine Erfolgsstory

Tauche ein in die Geschichten der Schnell.Einfach.Gesund Community

von Martin Krowicki, M.A.
Veröffentlicht: Zuletzt bearbeitet:
Künstliches Kniegelenk mit 60

Ein künstliches Kniegelenk mit 60? Vor dieser Entscheidung stehen laut Statistik mindestens 50.000 Menschen pro Jahr.

Insgesamt wurden laut Statista deutschlandweit 193.759 Implantationen künstlicher Kniegelenke gezählt (Jahr 2019). Ab dem Alter von 60 Jahren nehmen die Operationen deutlich zu – Hauptursache ist zumeist eine fortgeschrittene Arthrose mit zunehmenden Einschränkungen der Lebensqualität.

Die Antwort der Schulmedizin verspricht schnelle Linderung: Raus nehmen und neu einsetzen – fertig.

Doch es kann sich lohnen, an den wahren Ursache zu forschen und daran zu arbeiten.

Uns hat eine weitere Erfolgsstory aus der Schnell.Einfach.Gesund Community erreicht, die Betroffenen Mut machen sollte.

Leserin Sabine hat sich gegen ein künstliches Kniegelenk mit 60 entschieden und im Rahmen unserer Videokurse Motivation und Lösungen gefunden.

Wir freuen uns, dass uns Sabine ihre Geschichte erzählt und für alle Leserinnen und Leser zur Verfügung stellt. VIELEN Dank dafür!

 

Vorwort: Arthrose und künstliches Kniegelenk

Arthrose (Osteoarthritis) ist eine der Hauptursachen für den Einsatz von künstlichen Kniegelenken (oder anderen künstlichen Gelenken). Erste Abnutzungserscheinungen (Degeneration des Knorpels) können bereits in jungen Jahren entstehen – so wie bei Martin Auerswald (hier hat er darüber berichtet, wie er trotz Arthrose einen Halbmarathon geschafft hat).

Es ist wichtig zu verstehen, dass wir über unseren Lebensstil einen großen Einfluss auf das Entstehen und Fortschreiten von Arthrose haben.

Künstliches Kniegelenk mit 60 Erfahrung

Ein künstliches Kniegelenk kann die Lebensqualität erhalten – aber es geht auch anders.

Wer die wahren Ursachen erforscht, der kommt einer nachhaltigen Lösung näher und kann dadurch womöglich auf ein künstliches Kniegelenk verzichten und den Körper bei der Selbstregulation unterstützen.

Hier findest Du die häufigsten Ursachen für Gelenkerkrankungen:

  1. Zu wenig körperliche Betätigung
  2. Unnatürliche körperliche Betätigung
  3. Laufen auf unnatürlichen Oberflächen
  4. Laufen in unnatürlichen Apparaten („Schuhe“)
  5. Unnatürliche Lauftechnik
  6. Ungesunde Ernährung
  7. Übergewicht
  8. Reizstoffe in der Ernährung, die die Gelenke belasten
  9. Nährstoffmangel (Kollagen, Schwefel, Vitamin C)
  10. Fehlreguliertes Immunsystem
  11. Fehlende Erdung

Der folgende Bericht unserer Leserin Sabine zeigt, dass es selbst bei fortgeschrittener Arthrose möglich ist, die Lebensqualität ohne operativen Eingriff zurück zu gewinnen.

 

Künstliches Kniegelenk mit 60 abgelehnt – eine Leserin berichtet

Liebes SchnellEinfachGesund Team,

ganz besonders HERZlichen Dank für eure inspirierende Arbeit und die wirklich vielen tollen Informationen. Die haben mein Leben im positiven Sinne verändert!

Seit Januar 2021 folge ich SchnellEinfachGesund, denn da wurde ich arbeitslos. Nun hatte ich die Zeit und Muße mich mit mir selbst und meiner Gesundheit zu beschäftigen. Vorher gab es immer andere wichtige Themen, die Karriere, die Familie, das Haus….

Heute bin ich fast 60 Jahre jung und habe Arthrose. Bereits im Alter von 27 hatte ich eine Arthroskopie im Knie. Na ja, genützt hat es wohl nicht viel, aber ich habe mich die kommenden 30 Jahre so durchgemogelt.

Bis die Schmerzen im Januar 2021 so stark wurden, dass ich nicht mehr gehen konnte. Ich bin 8 Wochen an Krücken gelaufen und habe mich recht gequält.

Die Diagnose war Arthrose 4. Grades und die Worte des Arztes: „Da kann man nichts mehr machen und ich empfehle Ihnen ein künstliches Gelenk“.

Das kam für mich überhaupt nicht in Frage: künstliches Kniegelenk mit 60, nein Danke! So habe ich angefangen im world wide web nach Alternativen zu suchen.

Da bin ich dann sehr schnell auf eure Seite gestoßen und habe soooo viel Neues erfahren.

Eine inspirierende Veranstaltung war im Juli 2021, und zwar die Präsentation von Martin Auerswald zum Thema:  GESUNDE GELENKE – ALLES ÜBER PRÄVENTION UND BEHANDLUNG VON GELENKERKRANKUNGEN

Tipp: Den Zugriff auf all unsere Videokurse erhältst Du, wenn Du hier kostenlos Mitglied unseres Schnell.Einfach.Gesund. Clubs wirst:

 

In dem Onlinekurs habe ich so einiges mitgenommen, wie z.B.

So bin ich relativ schnell in das Thema Gesundheit eingestiegen und habe von euren Interviewpartnern auf den Kongressen sehr viel Wissen erhalten.

Sofort wusste ich, dass die Lebensumstellung mein Weg zur Gesundheit ist und so habe ich mein Leben komplett umgekrempelt.

Es fing mit der Ernährung an: Verzicht auf Milch, Gluten und Industriezucker. Fleisch esse ich aus ethischen Gründen tatsächlich schon lange nicht mehr. Dafür aber Wildlachs oder mal eine Forelle aus den Fischteichen bei mir im Ort.

Eure Informationen haben mich sehr motiviert. Eine Umstellung zu ca. 90% Bio erfolgte zeitgleich. Ebenso wie regionales und saisonales Obst und Gemüse.

Meine Güte, ich kann es gar nicht mehr glauben, dass ich früher nach dem Motto: „Geiz ist geil“ gelebt habe.

Heute ist das für mich nicht mehr vorstellbar. Naja, dazu kam ein Fokus auf Schlaf, Bewegung und meine täglichen Dehnübungen.

Was soll ich sagen, heute kann ich wieder gehen, noch nicht komplett schmerzfrei, aber ich weiß der Weg ist der richtige und führt mich zum Ziel.

Dafür möchte ich eurem ganzen Team von HERZen danken und wünsche euch alles erdenklich Gute und weiterhin viel Erfolg. Es ist so schön, wenn weitere Menschen vom Gesundheitsvirus infiziert werden und ihr Leben selbst in die Hand nehmen.

Liebe Grüße

Sabine

Sabine

Unsere Leserin Sabine. Danke für Dein Vertrauen!

 

15 Tipps bei Arthrose (Zusammenfassung aus unserem Online Kurs)

Zur Übersicht findest Du hier noch unsere 15 Tipps für gesunde Gelenke:

  • Bewege Dich regelmäßig im Alltag
  • Ziehe Barfußschuhe in Erwägung und achte auf eine Vorder- und Mittelfuß-Lauftechnik
  • Nimm Übergewicht ab
  • Dehne Dich regelmäßig, besonders vor Joggen, Wandern und Spaziergängen
  • Kräftige gezielt umliegende Muskulatur, z.B. beim Knie: Oberschenkel, Unterschenkel
  • Kalt duschen bzw. Wechselduschen
  • Erde Dich regelmäßig
  • Ernähre Dich gesund und ausgewogen (natürlich, bunt, unverarbeitet)
  • Meide für 30 Tage Nachtschattengewächse
  • Achte auf ein gutes Omega3/6-Verhältnis (mehr Omega 3, weniger Omega 6) – wir empfehlen NORSAN* (15 % Code: EM803)
  • Greife zu Bio-Hagebuttenpulver* aus europäischer Sammlung (z.B.Achterhof)
  • Probiere MSM – wir empfehlen den MSM Komplex Vulkanstark von Naturtreu* (10 % Rabattcode: gesund10)
  • Knochenbrühe enthält alles, was ein gesundes Gelenk braucht
  • Ingwer, Kurkuma und Weihrauch lindern Entzündungen und Schmerzen – das Flammengarde von Naturtreu* ist super (10 % Rabattcode: gesund10)
  • Greife zu Vitalpilz-Extrakten z.B. MicoCord und MicoFive*

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.