10 Outdoor Aktivitäten, die Du gemacht haben solltest

von Martin Krowicki, M.A.
Outdoor Aktivitäten

Outdoor Aktivitäten haben in den letzten Jahren wieder zunehmend an Beliebtheit gewonnen. Wir kehren zurück zu unseren Wurzeln und spüren, dass das Leben draußen stattfindet.

Outdoor ist die Lust, das Unbekannte zum Bekannten zu machen.

Abenteuer im Freien schärfen unsere Instinkte, stärkt unseren Körper und verschafft uns Erfolgserlebnisse sowie unvergessliche Momente.

Als Zusatz zu unseren Fachbeiträgen möchten wir Dir immer wieder zeigen, wie Du ein aktives und gesundes Leben gestalten kannst. Deshalb findest Du in diesem Artikel 10 Ideen für unvergessliche Outdoor Aktivitäten.

 

#1 Eine Mehrtageswanderung

Wandern ist eine der beliebtesten Outdoor Aktivitäten in Deutschland. Denn es braucht nicht viel: ein paar gute Wanderschuhe, einen Rucksack mit gesunden Snacks und eine schöne Wanderroute.

Der Mensch ist schon immer gewandert und hat so seinen Horizont erweitert. Doch warum nicht ein größeres Abenteuer wagen und auf den Spuren unserer Vorfahren schreiten? Die sind oft tagelang gewandert, um neue Gegenden zu erkunden.

Eine Mehrtageswanderung ist dafür ideal. Hierzulande bieten sich schöne Wanderwege wie der Harzer-Hexenstieg (97 km) oder der Malerweg (115 km). Auch der Jakobsweg, die Alpen, und verschiedene Flüsse sind interessant für Mehrtageswanderungen.

Unterkünfte und Tipps zum Wandern gibt es zum Beispiel hier: Wanderunterkünfte.

 

Outdoor Aktivitäten Tipps

Das Wandern verspricht schöne Aussichten und Begegnungen.

 

#2 Eine Radtour am Fluss von der Mündung bis zur Quelle

Flüsse haben etwas Anziehendes und Magisches. Jeder Fluss trägt seine eigene Geschichte mit sich und trägt dazu bei, dass sich interessante Landschaftsbilder formen.

In einem meiner Mikroabenteuer hatte ich es mir zum Ziel gemacht, einen Fluss von der Mündung bis zur Quelle zu verfolgen. Die Neugier hatte mich getrieben und ich wollte erfahren, wie sich der Fluss und die Landschaften verändern und wie am Ende die Quelle aussieht.

Hierfür bietet sich insbesondere das Rad an – vor allem für längere Flüsse. Beliebte Flüsse für Radtouren sind die Donau, der Rhein oder die Elbe.

Doch auch kleinere und unbekanntere Flüsse sind möglich und oft sogar weniger touristisch.

Hier kannst Du Dir meine Flusstour anschauen:

 

#3 Geocaching

Beim Geocaching gehst Du mithilfe einer APP und GPS auf Schatzsuche. Es ist eine der beliebtesten Outdoor Aktivitäten und ich habe es selbst lange aktiv betrieben.

Das Interessante daran: Die Geocaches werden von der Community ausgelegt, also von Menschen, die sich in ihrer Umgebung gut auskennen und die Dich an ihre besten, geheimen Orte führen.

Oft wird Geocaching als Aktivität für Kinder benannt – doch tatsächlich wird es noch vielmehr von Erwachsenen betrieben (Mein Vater hat neulich seinen 10.000 Geocache geloggt).

Geocaching ist weltweit möglich und dient als gute Orientierung in neuen Regionen. In Neuseeland, England, Frankreich oder Italien haben wir schon die schönsten Geheimplätze abseits des Tourismus finden können.

Viele Geocaches sind einfach zugänglich. Es gibt jedoch auch Herausforderungen wie Geocaches auf Bäumen, Unterwasser, Rätselcaches oder Nachtcaches.

Probiere es unbedingt aus!

 

#4 Bogenschießen

Nicht alle Outdoor Aktivitäten müssen voller körperlicher Anstrengung sein. Das Bogenschießen verlangt natürlich auch körperliche Kraft, aber sein Mehrwert liegt in anderen Fähigkeiten, die gefragt sind: Fokus, Konzentration und Aufmerksamkeit.

Nicht umsonst wird Bogenschießen auch als Therapie bei psychischen Erkrankungen eingesetzt, da es meditative und konzentrationsfördernde Wirkungen hat.

Maxi und Martin aus unserem Team lieben das Bogenschießen und haben es uns bei einem unserer Teamevents nähergebracht.

Parcours zum Bogenschießen gibt es hierzulande in fast allen Regionen.

Hier siehst Du ein Bild von unserem gemeinsamen Ausflug:

Bogenschießen

Martin A. visiert das Ziel an: voller Fokus – kein Lebewesen kam zu Schaden, das Ziel waren Kunstobjekte 🙂

 

#5 Eine Übernachtung im Freien (Biwak)

Eine Übernachtung im Freien ist eine ganz besondere Erfahrung und wird Deine Verbundenheit zur Natur stärken.

Unsere Wahrnehmung und Aufmerksamkeit sind hierbei zu 100 % im Moment und nicht bei Social Media, auf Arbeit oder anderen Verpflichtungen.

Wer schon einmal im Wald geschlafen hat, kann dies nachvollziehen. Natürlich ist dies auch etwas aufregend, da sich die Waldbewohner definitiv bemerkbar machen. Doch hierzulande ist dies in der Regel sicher und bedenkenlos möglich.

Das sogenannte Biwakieren ist in Deutschland toleriert, solange Du kein festes Zeltlager errichtest. Das Schlafen in einer Hängematte oder auf der Isomatte mit einer Dachplane (Tarp) sind erlaubt.

Wenn Du den Waldbesitzer kennst oder selbst Wald besitzt, kannst Du sogar ein Lagerfeuer machen. Es gibt aber auch offiziell ausgeschriebene Biwakplätze, zum Beispiel im Elbsandsteingebirge.

Hier kannst Du auf Youtube sehen, wie unser Biwak-Ausflug aussah.

 

#6 Die Unterwasserwelt erkunden

Unsere heimische Unterwasserwelt wird leider wenig beachtet, dabei ist sie so faszinierend. Deutschland, Österreich und die Schweiz haben beeindruckende Tagebau-, Natur- und Bergseen, in denen schöne Fische und Unterwasserwelten verborgen liegen.

Oft bewundern wir die tropische Unterwasserwelt mit ihren bunten Fischen. Doch die hiesigen Barsche, Hechte oder Rotaugen stehen ihnen nichts nach.

Natürlich ist nicht jeder See klar genug für solche Ausflüge. Doch besonders Tagebauseen bieten gute Möglichkeiten dafür. Dort kannst Du auf eigene Faust schnorcheln oder auch organisierte Tauchgänge buchen.

In einigen Seen kannst Du auch Unterwassermuseen und alte Bergbaugeräte erkunden.

Du wirst überrascht sein, was unsere heimische Unterwasserwelt zu bieten hat.

 

#7 Sammeln gehen

Jede Jahreszeit bietet unterschiedliche Lebensmittel, die Du sammeln und weiterverarbeiten kannst.

  • Im Frühjahr wachsen vor allem Wildkräuter, die unsere Entgiftung fördern.
  • Im Sommer wachsen Obst, Beeren und Gemüsesorten, die uns mit zahlreichen sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen und Mineralien für Lebensenergie versorgen.
  • Im Herbst wachsen ebenfalls reichlich Wildpflanzen, die besonders nährstoffdicht sind (z.B. Pilze & Nüsse) und gut haltbar gemacht werden können (Fermentation).
  • Für den Winter eignen sich Vorräte aus Sommer und Herbst. Es gibt aber auch noch frische Lebensmittel wie Hagebutten oder Grünkohl für ein starkes Immunsystem.

Das Sammeln ist eine der ursprünglichsten Outdoor Aktivitäten und kann sehr entspannend sein.

Unsere heimische Natur hat so viel zu bieten. Vieles davon ist uns oft verborgen, da wir es nicht kennen oder nicht wissen, wo wir es finden. Hierfür helfen Dir auch die folgenden beiden Apps:

  • Mundraub.org hat die Mission Menschen und Obstbäume zusammen zu bringen. Die kostenlose browserbasierte App zeigt Dir, wo Du Nüsse, Beeren und Früchte in Deiner Region findest.
  • Pflanzenscanner wie Plantnet sind hilfreich, um unbekannte Pflanzen per Foto zu scannen und danach zu suchen. Die App erkennt Blätter, Blüten oder Früchte und liefert Dir gute Ergebnisse.
Outdoor Aktivitäten Ideen

Der Wald bietet Ruhe und wertvolle Botenstoffe.

 

#8 Eisbaden

Wer nach intensiven Erlebnissen im Winter sucht, der wird Freude am Eisbaden finden. Eisbaden (z.B. nach der Wim Hof Methode) ist ein sogenannter hormetischer Reiz, also ein Stressor, der Deinen Körper kurz aus der Komfortzone bringt und dann zu positiven Anpassungsmechanismen führt.

Dabei werden wertvolle Hormone und Botenstoffe ausgeschüttet, die Dein Immunsystem und Dein Wohlbefinden stärken. Außerdem regt es intensiv die Fettverbrennung an und beschleunigt Deinen Stoffwechsel.

Wenn Du Dich darauf vorbereiten möchtest, kannst Du mit kalt duschen beginnen und Dich dann langsam herantasten.

 

#9 Eine SUP- oder Kanu-Tour

Hierzulande gibt es viele interessante Wasserlandschaften, die es zu erkunden gibt. Dabei ist die Chance auch am höchsten, unberührte Natur zu entdecken und seltene Tiere wie Eisvögel, Biber oder Otter zu entdecken.

Auf dem SUP (Stand-up-Paddle Board) oder einem Kanu geht dies am besten und ist im Vergleich zum Motorboot eine naturschonende Möglichkeit.

Auch hier kannst Du Dich auf Tagestrips machen oder Dich für Mehrtagestouren entscheiden. Je nach Region gibt es hier gute Routen mit einer guten Abdeckung an Unterkünften und Zeltplätzen.

 

 

#10 Bergsteigen oder Klettern

Die Sehnsucht nach dem Gipfel steckt in vielen von uns. Der Trieb auf einen der höchsten Punkte unserer Umgebung zu gelangen steckt tief in uns.

Wer den Weg auf einen höheren Berg gemeistert hat, der wird mit einer unvergesslichen Aussicht über den Wolken belohnt.

Hoch in den Bergen fühlen wir meist wieder mehr Demut und Dankbarkeit für unseren Planeten, da wir uns der Schönheit der Natur und ihrer Größe bewusst werden.

Natürlich sich die Berge der Alpen eine der schönsten Möglichkeiten für eine unvergessliche Bergwanderung.

Doch auch in den Mittelgebirgen gibt es schöne Möglichkeiten für Tagestouren.

 

Fazit: Outdoor Aktivitäten liegen vor der Haustüre

Wie Du siehst, liegen die Abenteuer meist vor der Haustüre oder nur einen Katzensprung entfernt. Wandern und Radfahren zählen zu den beliebtesten Outdoor Aktivitäten und sind sehr beliebt.

Doch eventuell bist Du nun auch inspiriert, neue Erlebnisse zu suchen und Deinen Horizont zu erweitern.

Wenn Du wissen möchtest, wie gesund der Aufenthalt in der Natur wirklich ist, dann wirst Du hier fündig:

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.