Startseite RezepteFrühstück Eiweißshake – wie Du schnell, einfach und gesund mehr Eiweiß aufnimmst

Eiweißshake – wie Du schnell, einfach und gesund mehr Eiweiß aufnimmst

von Felix Glaser
Veröffentlicht: Zuletzt bearbeitet:

Der Eiweißshake darf als Symbol für die Bodybuilding-Szene herhalten, aber kommt auch andernorts oft zum Einsatz, wo Du es vielleicht nicht auf den ersten Blick erwartest. Unter anderem beim Verbessern der Wundheilung, z. B. nach grossflächigeren Verbrennungen oder in der Geriatrie (Altenpflege), wenn Menschen kaum noch essen mögen.

Weil viele Menschen den Eiweißshake geschmacklich nicht mögen, stelle ich heute meinen persönlichen Shake vor. Meine Shakes basieren immer auf einem geschmacksneutralen Proteinpulver, welchem ich dann selber den gewünschten Geschmack beimische, so kann ich die Süße und Intensivität meinem persönlichen Geschmack anpassen.

 

Mehr Eiweiß für eine gesunde und Immunabwehr

Um optimal versorgt zu sein, solltest Du ca. 1,5 bis 2 g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu Dir nehmen. Das ist, wenn Du Deine Ernährung schon einmal getrackt hast, gar nicht so einfach, bietet aber einige Vorteile. So kannst Du durch eine länger andauernde erhöhte Eiweißaufnahme Dein Gesamteiweiß im Blut steigern, dadurch bildest Du die Basis für eine optimale Regenerations- und Abwehrfähigkeit Deines Körpers. Zusammen mit mehr Gemüse, ca. 10 g pro Kilogramm Körpergewicht, bildet das eine gute Basis für jedes Ernährungskonzept.

 

Sportgerät mit Eiweissshake auf weissem Hintergrund

Protein hilft nicht nur Sportlern

 

Titelbild Eiweissshake

Eiweißshake

Portionen: 1 Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nährwert 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.9/5
( 12 bewertet )

ZUTATEN

15 – 20 g Whey Proteinpulver neutral aus Weidehaltung
15 – 20 g Hydratisiertes Kollagen
14 g Soja Lecithin (gute und günstige Cholin-Quelle)
1 – 2 TL Bio Kakaopulver ohne Zucker
200 - 300 ml Flüssigkeit z. B. halb Milch und halb gefiltertes Wasser oder nur Wasser
Süssstoff oder Zucker nach Geschmack
z. B. Vitamin D, A und K2-Tropfen für den Tagesbedarf oder nach Bedarf

ZUBEREITUNG

  1. Alles in einen Shaker geben, kräftig schütteln und trinken. 🙂 - Tipp: Je nach verwendetem Whey wird der Shake sehr dick, wenn man es mixt - deshalb verwende ich persönlich einen Shaker.
    - Hinweis:
    Ich trinke den Shake vor einer Mahlzeit, meistens beim Frühstück als Kakaoersatz, so empfinde ich es als besser verträglich.
Hast Du unser Rezept nachgekocht?
Wie ist es Dir gelungen? Zeige es uns gerne auf Instagram und verlinke uns via @schnelleinfachgesund

 

Wie kannst Du den Shake einfach variieren?

Den Grundshake kannst Du einfach variieren, anstelle von Kakao passen beispielsweise auch:

  • gemahlene Vanilleschoten
  • kalter Kaffee
  • selbst gemachte Fruchtpürees
  • kalte Tees
  • Gewürzaufgüsse
  • Zimt

 

Wieso ein Shake Sinn machen kann?

So nimmst Du mit sehr wenig Aufwand ca. 40 g mehr Eiweiß auf, ohne dass es wirklich anstrengend wäre. Das hilft Dir bei allem, was Du vorhast – egal ob Denksport, Immunabwehr oder Regeneration nach dem Sport.

 

Viel Spass beim «Nachkochen» 😉

Liebe Grüsse

Felix

 

 

Weitere Rezepte, die Dich interessieren könnten:

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.