Startseite Allgemein Infrarotlicht – 21 Gründe, warum Du es täglich nutzen solltest

Infrarotlicht – 21 Gründe, warum Du es täglich nutzen solltest

von Martin Krowicki, M.A.
Veröffentlicht: Zuletzt bearbeitet:

Infrarotlicht ist ein Teil des Sonnenlichtes und hat vielfältige (stark unterschätzte) Wirkungen für unsere Gesundheit. Trifft dieses Lichtspektrum auf unseren Körper, sorgt es für eine bessere Regeneration, Entzündungsreduktion, Stressreduktion, Schmerzreduktion, Stimmungsförderung und vieles mehr.

Seit über 50 Jahren wird die Infrarotlichttherapie in der Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Es gibt eine überwältigende Zahl an wissenschaftlichen Studien zur Wirkung von Infrarotlicht auf Autoimmunerkrankungen, Depression, Hauterkrankungen, Rheuma oder Rückenschmerzen.

Da wir immer weniger Zeit in der Sonne verbringen, entziehen wir uns dieser elementaren Kraft, welche für unsere Gesundheit von so hoher Bedeutung ist.

Übrigens: In unserem Podcast findest Du zu unserem heutigen Thema zwei spannende Episoden – viel Spaß beim Reinhören in Teil 1!

 

In diesem Artikel möchte ich Dir die zahlreichen positiven Effekte von Infrarotlicht vorstellen und Dir zeigen, was passiert, wenn Du es täglich nutzt (so wie es die Natur vorsieht).

 

Was ist Infrarotlicht?

Infrarotlicht ist ein unsichtbarer Teil des Spektrums von Sonnenlicht und nach zusammen mit sichtbarem Rotlicht etwa 50 % der Strahlungsenergie der Sonne aus. Durch seine speziellen Wellenlängen beeinflusst es das Leben auf unserem Planeten und ist wichtig für die Gesundheit und das Wachstum von Menschen, Tieren und Pflanzen.

Die Wellenlängen von Infrarot liegen zwischen 0,7 und 1000 µm, wobei man in folgende drei Bereiche unterscheidet:

  • Nah-Infrarotlicht (Typ A): 0,7-2,0 µm
  • Mittleres Infrarotlicht (Typ B): 2,0-4,0 µm
  • Fern-Infrarotlicht (Typ C): 4,0-1000 µm

Treten alle diese Wellenlängen auf, wird dies als Vollspektrum-Infrarot bezeichnet.

Infrarotlicht Spektrum

Die verschiedenen Wellenlängen von Infrarotlicht.

 

Was passiert, wenn Infrarotlicht auf den Körper trifft?

Wir neigen oft dazu, unseren Körper als Maschine zu betrachten, welche wir mit Kalorien füttern, um folglich Energie zu erzeugen. Wer darüber hinaus noch an Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe als wichtige Baustoffe und Botenstoffe denkt, der ist schon einen Schritt weiter.

Doch es gibt eine weitere, jedoch unsichtbare Kraft, die Bestandteile des Körpers und unserer Zellen zusammenhält. Diese elektromagnetische Kraft sorgt für die Verbindung von Kohlenstoff, Stickstoff, Wasserstoff und Sauerstoff. Auch Kommunikation und Stoffwechselprozesse finden über elektromagnetische Prozesse statt. (Wenn Du schon mal einen kleinen Stromschlag bekommen hast, als Du eine andere Person gehört hast, ist Dir bewusst, dass unser Körper elektromagnetische Energie speichern kann.)

Im Prinzip ist es ganz einfach: Licht wird von unserem Körper in Elektrizität umgewandelt, so wie es Solarkollektoren auf den Dächern unserer Häuser tun. Trifft Licht auf unsere Photorezeptoren bzw. Enzyme so interagiert es mit seinen geladenen Teilchen.

So produzieren zum Beispiel die Mitochondrien unsere Energie mithilfe von Enzymen und Proteinen. Viele Untersuchungen haben gezeigt, dass sich ihre Effizienz unter der Einwirkung von Infrarotlicht deutlich erhöht, indem sie mehr ATP bilden [1,2].

Je nach Wellenlänge hat das Infrarotlicht unterschiedliche Eindringtiefen in den Körper. Kürzere Wellenlängen dringen tiefer ein und erreichen auch unsere Organe und Gelenke, während größere Wellenlängen in die oberen Hautschichten eindringen und dort wirksam werden.

Nicht-wärmendes (Infra-)Rotlicht Wärmendes Infrarotlicht
= Photobiomodulation oder Low-level-light-therapy (LLLT) = Hyperthermie
0,7 – 2,0 Mikrometer Frequenzspektrum 8 – 14 Mikrometer besonders wirksam (entspricht dem menschlichen Frequenzspektrum)
Kurze Wellen, hohe Eindringtiefe (Gelenke, Organe) Lange Wellen bis 5 cm Eindringtiefe, erwärmen Körper von innen

 

21 Wirkungen von Infrarotlicht

Therapeutisch wird Infrarotlicht vor allem in drei Hauptbereichen eingesetzt:

  1. Verringerung von Entzündungen, Ödemen und chronischen Gelenkerkrankungen
  2. Förderung der Heilung von Wunden, tieferen Geweben und Nerven
  3. Behandlung von neurologischen Störungen und Schmerzen

Aus präventiver Sicht ist interessant, dass Infrarotlicht das Immunsystem stärkt und zur Langlebigkeit beiträgt, indem es die Zellproliferation und -migration erhöht und den Gehalt an Zytokinen, Wachstumsfaktoren und Entzündungsmediatoren moduliert [3].

In der folgenden Übersicht findest Du 21 Wirkungen von Infrarotlicht.

Infrarot Sonne

Die Sonne ist ein natürlicher Erzeuger von Infrarotlicht.

 

#1 Mitochondrien-Booster

Infrarotlicht stimuliert die Cytochrom-C-Oxidasen und das gebundene Wasser in den Mitochondrien, was zu einer stärkeren ATP-Bildung & Energiegewinnung führt [2]. Ideal ist die Kombination von Nah-Infrarotlicht (850 nm) und sichtbarem Rotlicht (660 nm), wie es vor allem die Morgensonne ausstrahlt. Künstlich lässt sich diese Kombination mit speziellen Rotlicht-Modulen wie dem AURORA-Licht erreichen (mehr dazu später).

 

#2 Bildung von Hitzeschock-Proteinen

Der wärmende Anteil des Infrarotlichts regt die Bildung von Hitze-Schock-Proteinen an, welche unsere Zellen fit und robust halten. Dieser hyperthermische Effekt trägt dazu bei, dass Entzündungen gelindert werden [4].

 

#3 Entzündungslinderung

Die Rotlichttherapie stößt Regenerationsprozesse in unserem Körper an. Unsere Zellen werden angeregt, die Produktion von körpereigenen Entzündungshemmern und Antioxidantien zu erhöhen, die in unser Blut abgegeben werden und durch unseren gesamten Körper zirkulieren [5].

 

#4 Schmerzlinderung

Infrarotlicht ist besonders wohltuend bei vielen entzündlichen und schmerzhaften Erkrankungen, die mit mangelnder Durchblutung, Immunreaktionen oder Entzündungen zusammenhängen. Der therapeutische Einsatz ist bei Gelenkerkrankungen, Migräne und Fibromyalgie etabliert [6].

 

#5 Anregung des Lymphsystems

Infrarotlicht regt den Lymphfluss an, da es Körperzellen und Flüssigkeiten auf molekularer Ebene in Schwingungen bzw. Vibrationen versetzt. Dies funktioniert am besten in Verbindung mit Bewegung und bewusster Atmung [7].

Infrarotlicht Sauna

In vielen Studien wurden Infrarotlicht-Saunen verwendet.

 

#6 Stimmungsförderung

Es gibt zahlreiche Studiennachweise zum Einsatz von Infrarotlicht bei psychischen Erkrankungen. Viele Effekte werden über die Förderung der Durchblutung und Entzündungslinderung (Gehirn und Nervensystem) erklärt.

In einer interessanten Untersuchung wurden 15 Frauen mit Depressionen & Angststörungen täglich 20 Minuten lang Nah-Infrarotlicht ausgesetzt. Acht Wochen später haben sich die Angst- & Depressions-Scores halbiert (von durchschnittlich 17 auf 8,5) [8].

 

#7 Anregung des Stoffwechsels

Durch die Erhöhung der Körpertemperatur wird der Stoffwechsel angeregt – Studien deuten darauf hin, dass der regelmäßige Gang in die Infrarotsauna Gewichtsverlust anregen kann. [9].

 

#8 Regt die Durchblutung an

Infrarotlicht sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße entspannen und weiten, was den Blutfluss in den großen und kleinen Blutgefäßen anregt (EZ-Wasser) [10, 11].

 

#9 Stärkt das Herz-Kreislauf-System

Über die zuvor beschriebenen Effekte kann Infrarotlicht insbesondere <infrarotsaunen zu einem stärkeren Herz-Kreislauf-System beitragen. In einer finnischen Studie wurden 2300 Patienten in Abhängigkeit der Regelmäßigkeit ihrer Saunagänge untersucht. Wer vier- bis sieben Mal pro Woche saunierte, der hatte ein 63 % geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Vergleich zu einem Saunagang pro Woche [12].

 

Energie und Lebensfreude Kongress

#10 Entgiftung von Schwermetallen

Schwitzen ist ein wichtiger Prozess unseres Körpers, um Schwermetalle und organische Umweltgifte auszuleiten.

Die Hitze von Infrarotlicht dringt tief ein und löst Giftstoffe (v.a. Schwermetalle).

Wichtig dabei ist, dass Leber und Darm fit sind, um die Giftstoffe ebenfalls über den Stuhl abzugeben. Bindemittel wie Chlorella helfen bei der Entgiftung [13].

 

#11 Wirkt positiv wie Fieber

Infrarotsaunen zeigen einen weiteren beeindruckenden Effekt. Durch die Erhöhung der Körperkerntemperatur kommt es zu einer Form von Fieber, welches die Regeneration ankurbelt und Selbstheilungskräfte weckt. Schon Hippokrates sagte einst: „Gib mir ein Mittel, Fieber zu erzeugen, und ich heile jede Krankheit“ [27].

 

#12 Regeneration verbessern

Regelmäßige Rotlichttherapie-Behandlungen führen nachweislich zu einer Verringerung des verzögerten Auftretens von Muskelkater, zu weniger Ermüdung, zu einer geringeren Verletzungsgefahr und allgemein zu einer besseren Erholung [14].

Während der Regeneration kann Infrarotlicht das Muskelwachstum fördern. Durch die Anregung von Durchblutung, Stoffwechsel und regenerierenden Hormonen (Wachstumshormone, Schilddrüse) wird Regeneration nach dem Sport verbessert [15].

Rotlichttherapie

Punktuelle Rotlichttherapie für die Haut.

 

#13 Verbessert den Schlaf

Studien zeigen, dass die Rotlichttherapie die körpereigene Melatoninproduktion in der Haut und im Gehirn erhöht, daher ermöglicht die Verwendung von rotem Licht am Abend, dass sich der Körper sanft entspannen und besser auf den Schlaf vorbereiten kann [16].

 

#14 Erhöht die körperliche Leistungsfähigkeit

Es gibt eine Vielzahl von Untersuchungen, die einen signifikanten Zuwachs an Muskelgröße, Muskelkraft, Zeit bis zur Erschöpfung, Geschwindigkeit, Ausdauer und maximal möglichen Wiederholungen von Übungen zeigen.

In einer Studie mit Athleten konnte gezeigt werden, dass der regelmäßige Gang in die Sauna sportliche Leistungen bis zu 30 % steigern kann [17].

 

#15 Immunstärkung

Infrarotlicht kann zu einer direkten Stärkung der natürlichen Killerzellen und der B- & T-Lymphozyten führen [18]. Die dadurch gewonnene Immunkompetenz kann bei der Bekämpfung chronischer Infekte und Entzündungen hilfreich sein.

 

#16 Reduktion chronischer Infektionen

Viele Parasiten und nahezu alle bakteriellen Erreger reagieren auf Infrarotlicht und die kurzzeitige Erhitzung des Körpers, so zum Beispiel Borrelien [19].

Die Effektivität gegen Viren erfolgt auch indirekt durch ein gestärktes Immunsystem.

Infographik zu Infrarotlicht

Klicke hier und folge uns für noch mehr Gesundheitstipps auf Instagram!

 

#17 Kognition wird verbessert

Der regelmäßige Gang in die Sauna führt zu einem Ausstoß des Botenstoffes BDNF – neue Nervenzellen und Verbindungen werden gebildet [20]. Infrarotlicht wirkt außerdem entzündungslindernd auf das Nervensystem. Beide Prozesse sorgen dafür, dass sich die Leistungsfähigkeit des Gehirns erhöht.

 

#18 Kollagen

Infrarotlicht regt die Bildung von Kollagen an, was gut für die Knorpel, Gelenke, Bindegewebe und eine schöne Haut ist [21].

 

#19 Gelenkgesundheit

Studien zeigen, dass die Rotlichttherapie viele positive Veränderungen bei Gelenkerkrankungen und -schmerzen bewirkt, so zum Beispiel bei Osteoarthritischer Knieschmerzen, rheumatoider Arthritis, nach Meniskusverletzungen oder bei Handgelenks- und Wirbelsäulenschmerzen. Die vielversprechendste Studie zeigte eine 70%ige Reduktion der Schmerzen [22,23].

 

#20 Balancierung des Hormonhaushalts

Studien zeigen positive Effekte auf die Hormonbalance im Körper, einschließlich Schilddrüsenhormone und stimmungsaufhellende Hormone. Weiterhin gibt es vielversprechende Studien, die eine Steigerung der Sexualhormone (insbesondere Testosteron) bei Männern und Frauen zeigen [24,25].

 

#21 Schöneres Hautbild

Wie bereits erwähnt, kann die Rotlichttherapie die Kollagenproduktion in unseren Hautzellen fördern. Dies kann zu einem besseren Hautbild beitragen (weniger Falten).

Untersuchungen deuten darauf hin, dass Symptome einer Vielzahl von Hauterkrankungen wie Akne, Psoriasis und Rosazea reduziert werden können und die Reparaturrate geschädigter Haut erhöht wird [26].

Die 10 wichtigsten Wirkungen von Infrarotlicht haben wir Dir nochmal in diesem Video zusammengefasst:

 

Infrarotlicht täglich nutzen

Ist es nicht überragend, welche Wirkungen Infrarotlicht auf unsere Gesundheit haben kann? Da liegt es nahe, dass wir diese Kraft auf täglicher Basis für unsere Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden nutzen sollten.

Welche Möglichkeiten hast Du, um Infrarotlicht täglich in Dein Leben zu integrieren:

 

1. Sonnenlicht

Das Sonnenlicht besteht zu 50 % aus Infrarotstrahlung und kann Dich voll und ganz mit den positiven Effekten versorgen. Der Rotlichtanteil ist morgens und abends besonders hoch. Leider schaffen es die wenigsten Menschen täglich genug freie Hautfläche ans Sonnenlicht zu bringen. Besonders im Winterhalbjahr ist es in unseren Breiten kaum möglich.

 

2. Lagerfeuer

Der entspannende Effekt von Lagerfeuer liegt zu einem Großteil auch an der wärmenden Infrarotstrahlung, die von den Flammen ausgeht. Ein gutes Lagerfeuer in bester Gesellschaft kann also heilend wirken.

Lagerfeuer

Infrarotlicht wird auch durch Feuer ausgestrahlt.

 

3. Infrarot Saunen

Klassische Saunen werden nun immer mehr von Infrarotsaunen abgelöst. Mithilfe dieser Saunen können die Effekte von Infrarotlicht auf täglicher Basis in die eigenen 4-Wände holen.

Energie und Lebensfreude Kongress

Die Saunen gibt es in Größen ab einer Person für Innen und Außen. Da sie nicht die Umluft erwärmen, sondern den Körper von innen erhitzen, sind sie um ein Vielfaches energiesparender.

 

4. Rotlicht Panel

Wer es platzsparend möchte, der kann Rotlicht-Paneele für zuhause nutzen. Ideal sind Module mit einer Kombination von Nah-Infrarotlicht (850 nm) und sichtbarem Rotlicht (660 nm).

 

Ich bin mir sicher: Wenn Du Dich für die nächsten Wochen täglich mindestens 15 Minuten in Infrarotlicht begibst, wird sich Dein Leben massiv verbessern. Was macht mich da so sicher? Die gut dokumentierte Forschung: 4.000 Labortests, 550 RCTs (randomisierte kontrollierte Studien), 167 systematische Übersichten und 30 neue Forschungsarbeiten pro Monat.

 

Clearlight und AURORA – Die Macht des Infrarot-Lichts für zuhause

Nach diesem aufwändig recherchierten Beitrag liegt es uns auch am Herzen, Dir entsprechende Empfehlungen mit auf den Weg zu geben. Es gibt immer mehr Anbieter für Rotlichttherapie am Markt und es ist schwer den Überblick zu behalten.

Clearlight Infrarotauna

Den Urlaub nach Hause holen: Infrarot-Kabinen von Clearlight.

Wichtige Qualitätskriterien sind:

  • Gute Garantiebedingungen
  • Elektrosmog-optimiert
  • Effektive und sichere Heizkörpertechnologie
  • Schadstofffreie Materialien
  • Guter Kundenservice zur Abwicklung von Garantiefällen
  • Onlinebewertungen

Aufgrund dieser Analyse können wir Dir Clearlight empfehlen. Die Clearlight-Infrarotsaunen* sind aus zu 100 % ungiftigen Materialien, erzeugen keinen schädlichen Elektrosmog, sind in weniger als 90 Minuten aufgebaut und erzeugen eine 360 Grad Wärmeversorgung mit Vollspektrum-Infrarot.

Überragend ist außerdem die lebenslange Garantie!

Mit diesen praktischen Infrarot-Saunen kannst Du Dir den täglichen Urlaub nach Hause holen, hast geringe Energiekosten (50 Cent pro Saunagang) und investierst damit langfristig in Deine Gesundheit.

Du kannst Dir jetzt hier die Clearlight-Saunen anschauen und den Rabattcode seg100 nutzen, um 100 € auf den Gesamtpreis zu sparen.

 

Aurora Infrarotlicht Paneel

Rotlichttherapie auf kleinstem Raum mit dem AURORA-Paneel.

Wer es etwas handlicher mag oder wenig Platz hat, der hat auch die Möglichkeit, sich ein Rotlicht-Panel zu besorgen. Als eines der wenigen Produkte am Markt bietet AURORA von Clearlight* die empfohlene Kombination von Nah-Infrarotlicht (850 nm) und sichtbarem Rotlicht (660 nm).

Hier kannst Du Dir die Rotlichttherapie auf kleinstem Raum nach Hause holen (nutze auch hier den Code seg100 für 5% Rabatt):

 

Zusammenfassung: Das passiert, wenn Du Infrarotlicht täglich nutzt

Um perfekt funktionieren zu können ist unser Körper auf die natürlichen Elemente angewiesen. Der gezielte Einsatz von Licht wird in den nächsten Jahren immer weiter voranschreiten. Das ist auch wichtig, da wir immer mehr Zeit in geschlossenen Räumen verbringen und die Kraft der Sonne kaum mehr nutzen.

Übrigens: In unserem Podcast findest Du zu unserem heutigen Thema zwei spannende Episoden – viel Spaß beim Reinhören in Teil 2!

 

Wir sollten uns täglich der Magie des Infrarotlichts aussetzen. Was dann passieren kann, wird Dir und Deiner Gesundheit unglaublich guttun:

  • Du wirst über deutlich mehr Energie und Leistungsfähigkeit verfügen
  • Du wirst schneller regenerieren und erholter sowie ausgeglichener sein
  • Deine Stimmung wird sich verbessern und Du wirst klarer denken können
  • Bestehende Symptome können deutlich gelindert werden oder sogar verschwinden
  • Entzündungen und Schmerzen werden reduziert
  • Du wirst robuster gegenüber Erkältungen und Infektionen
  • Dein Hautbild wird sich verbessern und Du wirst jünger aussehen
  • Du wirst ausgeglichenere Hormone haben und dadurch weniger Stress (Cortisol), mehr Wohlbefinden (Endorphine) und mehr Libido (Testosteron)
  • Du wirst besser und tiefer ein- und durchschlafen

Hole Dir hier die Kraft des Infrarotlichts nach Hause (spare mit dem Code seg100):

 

 


 

  1. Tafur, J., & Mills, P. J. (2008). Low-intensity light therapy: exploring the role of redox mechanisms. Photomedicine and laser surgery, 26(4), 323–328. https://doi.org/10.1089/pho.2007.2184
  2. Sommer A. P. (2019). Mitochondrial cytochrome c oxidase is not the primary acceptor for near infrared light-it is mitochondrial bound water: the principles of low-level light therapy. Annals of translational medicine, 7(Suppl 1), S13. https://doi.org/10.21037/atm.2019.01.43
  3. Chung, H., Dai, T., Sharma, S.K. et al. The Nuts and Bolts of Low-level Laser (Light) Therapy. Ann Biomed Eng 40, 516–533 (2012). https://doi.org/10.1007/s10439-011-0454-7
  4. Hsu, W. L., & Yoshioka, T. (2015). Role of TRP channels in the induction of heat shock proteins (Hsps) by heating skin. Biophysics (Nagoya-shi, Japan), 11, 25–32. https://doi.org/10.2142/biophysics.11.25
  5. Hamblin M. R. (2017). Mechanisms and applications of the anti-inflammatory effects of photobiomodulation. AIMS biophysics, 4(3), 337–361. https://doi.org/10.3934/biophy.2017.3.337
  6. Matsushita, K., Masuda, A., & Tei, C. (2008). Efficacy of Waon therapy for fibromyalgia. Internal medicine (Tokyo, Japan), 47(16), 1473–1476. https://doi.org/10.2169/internalmedicine.47.1054
  7. Li, K., Zhang, Z., Liu, N. F., Feng, S. Q., Tong, Y., Zhang, J. F., Constantinides, J., Lazzeri, D., Grassetti, L., Nicoli, F., & Zhang, Y. X. (2017). Efficacy and safety of far infrared radiation in lymphedema treatment: clinical evaluation and laboratory analysis. Lasers in medical science, 32(3), 485–494. https://doi.org/10.1007/s10103-016-2135-0
  8. Maiello, M., Losiewicz, O. M., Bui, E., Spera, V., Hamblin, M. R., Marques, L., & Cassano, P. (2019). Transcranial Photobiomodulation with Near-Infrared Light for Generalized Anxiety Disorder: A Pilot Study. Photobiomodulation, photomedicine, and laser surgery, 37(10), 644–650. https://doi.org/10.1089/photob.2019.4677
  9. Podstawski, R., Borysławski, K., Clark, C., Choszcz, D., Finn, K. J., & Gronek, P. (2019). Correlations between Repeated Use of Dry Sauna for 4 x 10 Minutes, Physiological Parameters, Anthropometric Features, and Body Composition in Young Sedentary and Overweight Men: Health Implications. BioMed research international, 2019, 7535140. https://doi.org/10.1155/2019/7535140
  10. Beever R. (2009). Far-infrared saunas for treatment of cardiovascular risk factors: summary of published evidence. Canadian family physician Medecin de famille canadien, 55(7), 691–696.
  11. Hwang, S. G., Hong, J. K., Sharma, A., Pollack, G. H., & Bahng, G. (2018). Exclusion zone and heterogeneous water structure at ambient temperature. PloS one, 13(4), e0195057. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0195057
  12. Laukkanen, T., Khan, H., Zaccardi, F., & Laukkanen, J. A. (2015). Association between sauna bathing and fatal cardiovascular and all-cause mortality events. JAMA internal medicine, 175(4), 542–548. https://doi.org/10.1001/jamainternmed.2014.8187
  13. Sears, M. E., Kerr, K. J., & Bray, R. I. (2012). Arsenic, cadmium, lead, and mercury in sweat: a systematic review. Journal of environmental and public health, 2012, 184745. https://doi.org/10.1155/2012/184745
  14. Avni, D., Levkovitz, S., Maltz, L., & Oron, U. (2005). Protection of skeletal muscles from ischemic injury: low-level laser therapy increases antioxidant activity. Photomedicine and laser surgery, 23(3), 273–277. https://doi.org/10.1089/pho.2005.23.273
  15. Selsby, J. T., Rother, S., Tsuda, S., Pracash, O., Quindry, J., & Dodd, S. L. (2007). Intermittent hyperthermia enhances skeletal muscle regrowth and attenuates oxidative damage following reloading. Journal of applied physiology (Bethesda, Md. : 1985), 102(4), 1702–1707. https://doi.org/10.1152/japplphysiol.00722.2006
  16. Morita, T., & Tokura, H. (1996). Effects of lights of different color temperature on the nocturnal changes in core temperature and melatonin in humans. Applied human science : journal of physiological anthropology, 15(5), 243–246. https://doi.org/10.2114/jpa.15.243
  17. Scoon, G. S., Hopkins, W. G., Mayhew, S., & Cotter, J. D. (2007). Effect of post-exercise sauna bathing on the endurance performance of competitive male runners. Journal of science and medicine in sport, 10(4), 259–262. https://doi.org/10.1016/j.jsams.2006.06.009
  18. Tadakuma T. (1993). Possible application of the laser in immunobiology. The Keio journal of medicine, 42(4), 180–182. https://doi.org/10.2302/kjm.42.180
  19. Bornstein, E., Hermans, W., Gridley, S., & Manni, J. (2009). Near-infrared photoinactivation of bacteria and fungi at physiologic temperatures. Photochemistry and photobiology, 85(6), 1364–1374. https://doi.org/10.1111/j.1751-1097.2009.00615.x
  20. Hiroshi Ohko, Yasunori Umemoto, Yuta Sakurai, Shouhei Araki, Daisuke Kojima, Yoshiichiro Kamijo, Kota Murai, Yoshinori Yasuoka & Fumihiro Tajima (2021) The effects of endurance exercise combined with high-temperature head-out water immersion on serum concentration of brain-derived neurotrophic factor in healthy young men, International Journal of Hyperthermia, 38:1, 1077-1085, DOI: 10.1080/02656736.2021.1922761
  21. Barolet, D., Christiaens, F., & Hamblin, M. R. (2016). Infrared and skin: Friend or foe. Journal of photochemistry and photobiology. B, Biology, 155, 78–85. https://doi.org/10.1016/j.jphotobiol.2015.12.014
  22. Alfredo, P. P., Bjordal, J. M., Dreyer, S. H., Meneses, S. R., Zaguetti, G., Ovanessian, V., Fukuda, T. Y., Junior, W. S., Lopes Martins, R. Á., Casarotto, R. A., & Marques, A. P. (2012). Efficacy of low level laser therapy associated with exercises in knee osteoarthritis: a randomized double-blind study. Clinical rehabilitation, 26(6), 523–533. https://doi.org/10.1177/0269215511425962
  23. Gale, G. D., Rothbart, P. J., & Li, Y. (2006). Infrared therapy for chronic low back pain: a randomized, controlled trial. Pain research & management, 11(3), 193–196. https://doi.org/10.1155/2006/876920
  24. Höfling, D. B., Chavantes, M. C., Juliano, A. G., Cerri, G. G., Knobel, M., Yoshimura, E. M., & Chammas, M. C. (2013). Low-level laser in the treatment of patients with hypothyroidism induced by chronic autoimmune thyroiditis: a randomized, placebo-controlled clinical trial. Lasers in medical science, 28(3), 743–753. https://doi.org/10.1007/s10103-012-1129-9
  25. Yeste, M., Codony, F., Estrada, E., Lleonart, M., Balasch, S., Peña, A., Bonet, S., & Rodríguez-Gil, J. E. (2016). Specific LED-based red light photo-stimulation procedures improve overall sperm function and reproductive performance of boar ejaculates. Scientific reports, 6, 22569. https://doi.org/10.1038/srep22569
  26. Wunsch, A., & Matuschka, K. (2014). A controlled trial to determine the efficacy of red and near-infrared light treatment in patient satisfaction, reduction of fine lines, wrinkles, skin roughness, and intradermal collagen density increase. Photomedicine and laser surgery, 32(2), 93–100. https://doi.org/10.1089/pho.2013.3616
  27. Vatansever, F., & Hamblin, M. R. (2012). Far infrared radiation (FIR): its biological effects and medical applications. Photonics & lasers in medicine, 4, 255–266. https://doi.org/10.1515/plm-2012-0034

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.