Klassisches Hummus Rezept + Variationen von süß bis herzhaft

Hummus Rezept ~klassisch~

Auf der Suche nach einem guten Hummus Rezept oder nach spannenden Variationen von süß bis herzhaft? Dann bist Du hier richtig!

Wir alle brauchen sie, wenn es mal drauf ankommt: Dips für den Abend mit Freunden, einen Aufstrich für den nächsten Sonntags-Brunch oder das nächste Abendbrot oder ein essbares Mitbringsel. Da zählt Hummus auf jeden Fall zu unseren Lieblings-Klassikern.

Du kannst es in großen Mengen herstellen und dann die ganze Woche lang zu allen möglichen Speisen essen: Als Dip zu Gemüsesticks, als Beilage zu Ofenkartoffeln, als Füllung für Gefüllte Tomaten oder als Brotaufstrich. Das tolle an Hummus, deren Grundlage Kichererbsen sind, ist, dass man es sehr, sehr einfach abwandeln kann und sogar süße Dips daraus zaubern kann!

Es hat mich am Anfang wirklich überrascht, wie un-wählerisch Kichererbsen sind, wenn es um solche Abwandlungen geht, denn sie nehmen problemlos so gut wie jeden Geschmack an. Auch wenn Du Dich an dieser Stelle wahrscheinlich immer noch fragst, ob ein Hummus denn süß schmecken kann:

Für Naschkatzen ist besonders das unten angegebene Rezept für Schoko-Hummus gefährlich: Der Suchtfaktor ist vorprogrammiert!

Hummus Rezept ~klassisch~

Hummus Rezept ~klassisch~:

Ein Grundrezept- viele Möglichkeiten. Besonders, wenn Du auch mal Abwechselung in Dein Dip-Schälchen bekommen möchtest. Mit diesem klassischen Hummus- Rezept liegst Du nie falsch. Wenn Du eine echte Naschkatze bist, solltest Du aber unbedingt auch mal eines der süßen Hummus-Varianten ausprobieren!

Für 5-6 Personen brauchst du:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Saft einer halben Zitrone (ersatzweise Zitronensaft)
  • 4 TL Tahini (Sesammus- z.B. von Alnatura)
  • 4 TL Olivenöl
  • Frische Pfefferminze (handvoll Blätter)
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • Gemahlener Kreuzkümmel
Auf einen Blick: Zutaten für ein klassisches Hummus-Rezept.

Die Durchführung

  1. Die Dosen-Flüssigkeit der Kichererbsen über der Spüle abtropfen lassen.
  2. Die Knoblauchzehe schälen.
Schritt 1-3: Alle Zutaten in eine Schüssel geben.

3. Alle Zutaten zusammen in eine hohe Rührschüssel geben und alles mit einem leistungsstarken Pürierstab fein pürieren.

Schritt 3: Alle Zutaten in einer hohen Schüssel pürieren.

4. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel abschmecken, umfüllen – fertig.

Hummus Rezept herzhaft – Abwandlung: Rote-Bete-Hummus

Für 5-6 Personen brauchst du:  1x Grundrezept Hummus ~klassisch~

  • Zusätzlich: ca. 2 kleine gekochte und geschälte Rote Beeten (z.B. vakuumiert und vorgekocht)

Die Durchführung

  1. 1x Grundrezept Hummus ~klassisch~ herstellen.
  2. Die gekochten Rote Beten hinzufügen und alles durchpürieren. Ggf. nachwürzen.

Süße Hummus-Abwandlung #1: Schoko-Hummus mit Zimt

Proteinreiches, zuckerfreies Low Carb-Nutella gesucht? Dann ist das hier das beste Rezept für Dich, wenn Du sehr diszipliniert in Deiner Ernährungsweise, aber ein leidenschaftlicher Schokoladen-Fan bist. Der Beweis: Ernährung kann auch mal Genuss, anstelle von Verzicht bedeuten. 😊

Für 5-6 Personen brauchst Du:

  • 1 Dose Kichererbsen (einschließlich Abtropfflüssigkeit)
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 gestrichener EL Rohkakao
  • ½ – 1 EL Stevia-Granulat (ersatzweise Flüssighonig)
  • 1 TL Zimt
  • Optional: 1 EL Schoko-Proteinpulver
  • Optional zum Servieren: Zuckerfreie Schoko-Stückchen oder zuckerfreie Schokolade in Stücken

Die Durchführung

  1. Kichererbsen samt Flüssigkeit, sowie alle anderen Zutaten in eine hohe Schüssel geben und mit einem leistungsstarken Pürierstab fein pürieren.
  2. Abschmecken, ggf. mit Stevia/ Honig nachsüßen.
Ob pur zum Löffeln, als süßen Dip, Aufstrich oder süße Beilage zu Obst, selbstgemachtem Joghurt & Co.: Süßes Hummus geht immer! 🙂

Süße Hummus-Abwandlung #2: Keksteig-Hummus

Süßes Hummus? Aber ja! Einfach mal ausprobieren und du wirst überrascht sein, wie vielseitig Kichererbsen sein können und wie lecker der „Keksteig“ schmeckt! Das erweckt Erinnerungen aus der Weihnachtszeit, wenn mit Mama Plätzchen gebacken wurden und du von der Schüssel mit dem Keksteig naschen durftest. 😊

Für 5-6 Personen brauchst du:

  • 1 Dose Kichererbsen (einschließlich Abtropfflüssigkeit)
  • 1 EL Kokosöl
  • ½ – 1 EL Stevia-Granulat (ersatzweise Flüssighonig)
  • 1 TL Zimt
  • Optional zum Servieren: zuckerfreie Schoko-Stückchen oder zuckerfreie Schokolade in Stücken

Die Durchführung

  1. Kichererbsen samt Flüssigkeit, sowie alle anderen Zutaten in eine hohe Schüssel geben und mit einem leistungsstarken Pürierstab fein pürieren.
  2. Abschmecken, ggf. mit Stevia/ Honig nachsüßen.

 

Hummus Rezept – Weitere Variations-Möglichkeiten und Ideen

Herzhafte Hummus-Abwandlungen:

Verwendung jeweils mit (vor)gekochten Gemüsesorten – Zutatenmenge und Vorgehensweise wie beim Rote-Bete-Hummus:

  • Auberginen-Hummus
  • Möhren-Hummus
  • Grüne-Bohnen-Hummus
  • Tomaten-Hummus (Ganze Tomaten aus der Dose,- hier keine Abtropfflüssigkeiten verwenden, sonst wird das Hummus zu flüssig)
  • Paprika-Hummus (mit Letscho-Paprika aus dem Glas, ohne Abtropfflüssigkeit)
  • Kürbis-Hummus
  • Süßkartoffel-Hummus

Süße Hummus-Abwandlungen und Ideen für Verfeinerungen:

  • Rosinen
  • Getrocknete Cranberries
  • Berberitzen (die es meist nur in der Weihnachtszeit in den Supermärkten gibt)
  • Getrocknete, sehr fein gewürfelte/ gehackte Mango- Aprikosen-, Dattel-, Feigen- oder Ananasstücke hinzufügen
  • gerösteten Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne hinzufügen (gehackt oder im Ganzen)
  • Nüsse – Deine Lieblingsnüsse (geröstet oder ungeröstet) gehackt untermengen; z.B.: Pecannüsse, Walnüsse, Paranüsse, Mandeln, Cashews, Haselnüsse.
  • Gemahlene Vanille, Ingwer, Tonka-Bohne, Spekulatius- oder Lebkuchengewürz zum Würzen verwenden.

 

 

Weitere tolle Rezepte von Kati findest Du hier:

 

 

Bildquelle: (c) Depositphotos @ fudio

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Rezepte. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.