Kennst Du das? Du hast Dich entschieden, gesünder zu leben oder möchtest gerne schnell abnehmen, und befindest Dich nun vor dem Süßigkeitenregal. Der Blick auf die Zutaten- und Kalorienlisten lässt Dich ein ernüchterndes Resümee ziehen: Das war es wohl mit Süßigkeiten!

Nicht mit uns! Wir wollen, dass Du Dein Leben genießt und zeigen Dir leckere Süßigkeiten mit wenig Kalorien, die auch noch gesund sind. Also greif ruhig zu!

 

Wirken Süßigkeiten mit wenig Kalorien gegen Heißhunger?

Im Fall von Heißhunger verspüren wir eine Mischung aus unbändigem Appetit und Verlangen, weil unser Blutzucker im Keller ist. Meist wirkt Ungesundes wie Süßigkeiten dann besonders attraktiv für uns. Ebenso Protein- und Ballaststoffreiches.

Was hilft, ist viel Wasser trinken oder ein paar kalorienarme, gesunde Snacks essen. Die Folgenden sind bei Heißhunger allesamt zu empfehlen.

Gummibärchen vor schwarzem Hintergrund

Gummibärchen sind lecker, aber reich an Kalorien, Farbstoffen und Zucker – wir haben bessere Alternativen für Dich

 

10 Süßigkeiten mit wenig Kalorien

Wir haben für Dich 10 gesunde und kalorienarme Süßigkeiten herausgesucht. Einige müssen erst zubereitet werden, andere kannst Du direkt snacken.

 

1. Skyr mit Honig

Du liebst süße Joghurts? Kein Problem, denn mit Honig kannst Du Deinen Joghurt gesund süßen. Zwar hat Honig auch nicht wenig Kalorien, aber in der Regel ist ein Teelöffel vollkommen ausreichend. Skyr (Isländischer Joghurt) ist besonders proteinreich und wird Dich länger satt halten.

 

2. Beeren

Wenn es um Süßigkeiten mit wenig Kalorien geht, sind Beeren eine super Empfehlung. Die meisten Menschen sind überrascht, wie wenig Zucker sie enthalten und wie gut sie sättigen.

Übrigens erfüllen Beeren auch in gefrorenem Zustand ihren Zweck. Nimm Dir eine Schüssel und lutsche sie wie ein Bonbon. Süß und reich an Vitaminen!

Himbeeren in Nahaufnahme

Ob frisch oder gefroren – Himbeeren sind ein Genuss

 

3. Berry Smoothie

Du hast Appetit auf einen leckeren Obstsaft? Der wird Deinen Appetit leider nicht lange zügeln. Besser ist ein frisch zubereiteter Smoothie mit einer Portion Protein, die für nachhaltige Sättigung sorgt. Verwende am besten Tiefkühlbeeren oder ein Instant-Beerenpulver aus gefriergetrockneten Beeren, um den Smoothie zu süßen.

Hierfür benötigst Du noch nicht mal einen Mixer.

Whey_Protein_edubily_WB

 

4. Gemüsechips

Wenn Du herzhaftere und kalorienarme Süßigkeiten suchst, dann sind Gemüsechips eine gute Option. Sie sind recht lang haltbar und einfach zuzubereiten. Sei mit dem Olivenöl etwas sparsamer, um Kalorien zu sparen.

Zutaten für Grünkohlchips:

  • eine große Handvoll Grünkohl oder Zucchini in Snack-Größe (per Hand zurecht zupfen oder schneiden)
  • 1 TL Olivenöl
  • ½ TL Salz

Zubereitung:

Vermenge alle Zutaten in einer Schüssel und breite die Grünkohlblätter auf einem Backblech aus. Stelle den Offen auf 175 Grad und backe sie für 10 bis 15 Minuten leicht knusprig.

 

5. Chia Pudding

Neben Joghurt ist auch Pudding eine beliebte Süßigkeit. Leider liefert ein Becher schnell mal 300 Kalorien. Doch hier findest Du mit Chia-Pudding eine kalorienarme Variante mit weniger als 200 Kalorien:

Zutaten:

  • 1 TL Chiasamen
  • 75 ml Wasser
  • 1 TL Rohkakao
  • 1-2 TL Cashewmus
  • 1 TL Honig

Zubereitung:

Vermenge die Chiasamen mit dem Wasser und lasse die Mischung für 30 Minuten quellen, damit ein Pudding entsteht. Rühre dann die weiteren Zutaten unter und genieße Deinen Schokopudding. (Eigentlich sind wir eher Fans von Leinsamen, aber für dieses Rezept eignen sich Chiasamen besser.)

Chia-Pudding mit frischen Erd- und Blaubeeren auf weißem Holztisch

Chia-Pudding gefällig?

 

6. Buttermilcheis

Ohhh, wie ich Eis liebe! Die kalte Süßigkeit birgt jedoch eine Menge Kalorien und Zucker. Eine gute Alternative ist Eis auf Buttermilchbasis.

Zutaten:

  • 250 ml Buttermilch oder Naturjoghurt
  • 250 Gramm gefrorene Beeren

oder

  • 2 EL Beerenpulver

Zubereitung:

Vermenge die beiden Zutaten im Mixer, püriere sie gut und friere die Mischung dann ein. Fertig ist Dein Eis! Wenn Du es etwas cremiger magst, füge noch einen großen Esslöffel Kokosmus hinzu. Dies erhöht aber die Kalorienanzahl.

Tipp: Teste gerne auch unser beliebtes Nice Cream Rezept!

Himbeereisen mit frischen Himbeeren auf Steintisch

Eis muss keine ungesunde Kalorienbombe sein

 

7. Kokosnuss-Chips

Kokosnuss hat zwar eine hohe Kaloriendichte, aber dafür isst man davon auch automatisch weniger. Ich habe seit kurzem immer eine Tüte von diesen Schoko-Kokoschips* dabei, die aus natürlichen Zutaten bestehen. Die Tüten sind klein portioniert, wodurch man nur maximal 40 g knuspert. Die etwa 240 Kalorien halten satt und stoppen Heißhunger.

 

8. Selbstgemachte Proteinriegel

Naschst Du gern einen Proteinriegel? Dann bist Du gut beraten, sie selbst herzustellen.

Zutaten:

  • 75 g kernige Haferflocken
  • 50 g zarte Haferflocken
  • 20 g geriebene Mandeln (oder andere Nüsse Deiner Wahl)
  • 1 EL flüssiges Kokosöl
  • 2 EL Proteinpulver (z. B. Edubily Whey Protein Isolat*)
  • 50 ml Hafermilch
  • Prise Zimt oder Ingwer

Zubereitung:

Vermenge alle Zutaten und lasse sie für 10 Minuten ruhen. Forme anschließend Proteinriegel und backe sie bei 170 Grad für 10 Minuten auf dem Backblech. Wenn Du die Riegel noch etwas süßer magst, kannst Du noch ein kalorienarmes Süßungsmittel wie Birkenzucker hinzugeben.

 

9. Apfelchips

Äpfel sind zwar eine der besten Süßigkeiten mit wenig Kalorien, sättigen aber nicht lang. Dennoch können Apfelchips, frisch oder getrocknet, eine gute Option sein, wenn Du einen „süßen Zahn“ hast.

Wenn Du den Sättigungseffekt erhöhen möchtest, kannst Du die Äpfel in etwas Erdnussbutter dippen – eine Messerspitze pro Apfelchip genügt. Die Fettsäuren helfen außerdem, die Vitamine im Apfel besser zu verwerten.

 

10. Sonnengetrocknete Tomaten

Zum Schluss findest Du hier noch eine kalorienarme Süßigkeit mit herzhaftem Geschmack, denn Tomaten enthalten von Natur aus Glutamat. 100 Gramm getrocknete Tomaten bergen etwa 215 Kalorien. Das ist akzeptabel, wenn man bedenkt, dass man meist nur 30 bis 50 Gramm snackt. Der hohe Gehalt an Ballaststoffen und Antioxidantien ist zudem eine Wohltat für Deine Darmflora.

Besonders sonnengetrocknete Tomaten sind reich an Vitaminen und Mineralien. Achte nur etwas auf den Salzgehalt.

Sonnengetrocknete Tomaten auf rot-weiß-kariertem Geschirrtuch

Getrocknete Tomaten sind intensiv-herzhaft im Geschmack

 

Tipp: Spare an Kalorien, aber nicht am Genuss

Gesund zu leben bedeutet, das Leben auf gesunde Weise zu genießen. Zum Beispiel mit kalorien- und zuckerarmen Süßigkeiten. Egal, ob zur Belohnung oder als Mittel gegen Heißhunger: Unsere Ideen können Dir Deinen Alltag hoffentlich etwas versüßen.

Die Liste kann übrigens noch erweitert werden: Apfelessig mit Honig, Pfefferminztee, gekochte Eier, dunkle Schokolade mit hohem Kakaoanteil, Kurkuma-Latte oder Sellerie/Karottensticks mit Hummus taugen auch zu gesunden Süßigkeiten. Wie Du siehst, gibt es genug Alternativen.

Was sind Deine liebsten Snacks, die sättigen und gesund sind? Teile es uns gerne in den Kommentaren mit!

 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren: