Startseite Gesunde Ernährung Was macht Ingwer so scharf?

Was macht Ingwer so scharf?

von Martin Auerswald, M.Sc.
Veröffentlicht: Zuletzt bearbeitet:
Ingwerknolle ganz und aufgeschnitten mit geriebenem Ingwer auf Holzlöffel

Ingwer gehört zu den gesündesten Lebensmitteln auf diesem Planeten und sollte in keiner Küche fehlen. Egal, ob als Ingwertee, als Gewürz, zum Braten, als Teil eines tollen Currys oder zum Marinieren … die gelbe Knolle lässt sich vielseitig, lecker und gesund zubereiten. Doch was macht Ingwer so scharf? Ist es das selbe wie in Chili, oder andere Stoffe? Das klären wir in einem kurzen Überblick heute!

Was macht Ingwer so scharf?

Kräuter, Gewürze und Knollen wie Ingwer enthalten hunderte Inhaltsstoffe, die sie so gesund machen. Doch jedes dieser „Superfoods“ hat eine handvoll Inhaltsstoffe, die wissenschaftlich gut erforscht sind und für einen guten Teil der Gesundheitswirkungen und des Aromas verantwortlich gemacht werden können.

Bei Ingwer sind es nicht die Ballaststoffe oder bestimmte Eiweiße, die ihn so scharf machen. Genauer gesagt sind es die ätherischen Öle. Gingerol, Shagaol und Peradol sind die drei häufigsten und am besten erforschtesten ätherischen Öle im Ingwer und machen ganze 3 % der Masse einer frischen Ingwerknolle aus.

3 % sind für ätherische Öle eine ganze Menge, das erklärt auch, warum der Geschmack so intensiv ist.

Warum ist Ingwer so scharf?

Ätherische Öle kommen in 99% der Fälle aus der chemischen Klasse der Terpene, die auch als Aromaten bezeichnet werden. Aktuell gibt es über 8000 beschriebene und bekannte Terpene, und sie alle werden aus dem gleichen Baustein aufgebaut: Isopren.

Isoprene finden sich zusammen und verknüpfen sich auf verschiedene Weisen und erhalten bestimmte funktionelle Gruppen wie etwa Schwefel, Sauerstoff, oder Mineralstoffe. So sind mit nur wenigen Modifikationen tausende Möglichkeiten gegeben.

Durch die Größe und die funktionellen Gruppen der Terpene werden die aromatischen Eigenschaften bestimmt: Geruch und Geschmack.

Die ätherischen Öle im Ingwer binden aufgrund ihrer chemischen Form an Rezeptoren in Deinem Mundraum, die das Signal „scharf“ weiterleiten. Man kann also sagen, dass Ingwer nicht scharf ist, sondern dass die Inhaltsstoffe das Signal „scharf“ an den Geschmacksrezeptoren aktivieren.

Teeglas mit Ingwer und Zitronen-Scheiben auf Holzbrett

Scharf ist eine Information. Diese Information sagt Deinem Körper besonders 3 Dinge:

  1. Verdauung aktivieren – Scharfe Dinge fördern die Verdauung, die Bildung von Gallensäuren, Magensäure, und erhöhen die Darmperistaltik.
  2. Fettverbrennung – Scharfe Lebensmittel haben die Angewohnheit, die Wärmebildung des Körpers zu aktivieren. Die Traditionell Chinesische Medizin oder Ayurveda würden sagen, dass diese Lebensmittel „wärmebildend“ sind. Darauf kommt auch jeder, der nach einem scharfen Chili geschwitzt hat 🙂 diese Wärme kommt zum Großteil aus der Fettverbrennung.
  3. Wärmebildung – Ergänzend zum vorherigen Punkt. Fettverbrennung und Wärmebildung gehen bei scharfen Lebensmitteln Hand in Hand. Die Wärmebildung kannst Du übrigens auch trainieren – etwa durch kalte Duschen – das erhöht sogar Deinen Energieverbrauch!
Bio Ingwerpulver (250g) | Ingwer gemahlen | Ingwerwurzel gemahlen perfekt fuer Ingwertee Ingwertinktur Ingwerwasser oder zum Kochen
  • Superfood Ingwer als haltbares Pulver
  • rein pflanzlich (100 % Ingwer) – in Bio Qualität
  • sorgfältig getrocknet und gemahlen
  • eignet sich hervorragend für Smoothies, Tee, Suppen und als Topping

 

Wie gesund ist Ingwer?

Ingwer ist scharf, lecker … und gesund. Wie gesund er wirklich ist, erfährst Du ausführlich im Übersichtsbeitrag (sehr lesenswert!): So gesund ist Ingwer wirklich – 15 unschlagbare Gründe.

Eine kurze Zusammenfassung für Gründe, warum Ingwer so gesund ist:

  1. Antibakteriell
  2. Antiviral
  3. Senkt den Blutzucker
  4. Kann den Cholesterinspiegel senken
  5. Fördert die Verdauung
  6. Wirkt gegen Übelkeit
  7. Wirkt gegen Kopfschmerzen
  8. Kann die Konzentration steigern
  9. Steigert die Libido
  10. Erhöht das Muskelwachstum nach dem Sport

 

Fazit – Was macht Ingwer so scharf?

Es sind die ätherischen Öle Gingerol, Shagaol und Peradol, die Ingwer scharf, aromatisch und lecker machen. Sie sind sehr stabil und oxidieren oder verflüchtigen sich nicht so schnell wie ihre Artgenossen aus Kräutern.

Ätherische Öle sind immer wichtige Informationsträger, die dem Körper mehr sagen als „scharf“ – und so tolle Reaktionen im Körper hervorrufen, die Deiner Gesundheit zugute kommen.

Ähnliche Nahrungsmittel, die Dich vielleicht interessieren:

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar ¹

¹ Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du unseren Kommentar-Bedingungen zu.
² Durch Benutzung dieser Kommentarfunktion stimmst Du der Speicherung einiger Deiner Daten zu. Wir behandeln sie selbstverständlich vertraulich.